Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 25 von 25

Thema: Paul hat Anaplasmose

  1. #21
    Erfahrener Benutzer Avatar von Anke
    Registriert seit
    08.09.2008
    Ort
    Walsrode
    Beiträge
    2.035

    Standard AW: Paul hat Anaplasmose

    Nicole, ich wünsche dem süßen Paul, dass er das alles gut übersteht - ich drücke Euch ganz fest die Daumen

    Na und ich glaube Dir sofort, dass so ein Häufchen im Garten froh machen kann !!!
    ganz tief im Herzen!!!

  2. #22
    Labbi-Fan Avatar von goertzie
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    Quickborn
    Beiträge
    3.089

    Standard AW: Paul hat Anaplasmose

    Alles Gute für Paul!
    Lieben Gruß
    Petra mit Happy und Matti - Tilda und Adar immer in meinem Herzen

  3. #23
    Doodledidööö Avatar von elashawn
    Registriert seit
    08.09.2008
    Ort
    Bosau
    Beiträge
    4.817

    Standard AW: Paul hat Anaplasmose

    Hallo Nicole,
    Shawn hatte auch Anaplasmose. Wir hatten wirklich Glück, da wir nur 1Tag bevor er so krank wurde, ebenfalls sehr hohe Temperatur, den halbjährlichen Check hatten und gerade frisch genommenes Blut im Labor lag. Dazu hatte meine TA den richtigen Riecher und gleich den Anaplasmose- Test machen lassen. Er war dann nur 1Tag stationär beim Tierarzt und konnte eben auch sofort mit dem Antibiotika anfangen. Das haben wir einige Wochen gegeben. Shawn war damals wirklich schlapp, hat sich aber doch wieder berappelt.
    Ich drücke euch die Daumen.
    Er war damals 11Jahre. Was du wissen musst ist, das das Antibiotika richtig schlapp und auch müde macht. Wirklich bergauf ging es beim Shawn erst nachdem wir damit durch waren. Das ist wohl eine Nebenwirkung von diesem Doxyzeug?

    Er hatte dann ja noch gute 3Jahre, hat allerdings die Kondition und Muskulatur die er da verloren hat nie mehr aufgebaut.

    Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
    Ela mit Shawn und Bela


  4. #24
    Steintaucher Avatar von Labbi-Wotan
    Registriert seit
    08.09.2008
    Ort
    Bad Harzburg
    Beiträge
    2.856
    Themenstarter

    Standard AW: Paul hat Anaplasmose

    Zitat Zitat von elashawn Beitrag anzeigen
    Hallo Nicole,
    Shawn hatte auch Anaplasmose. Wir hatten wirklich Glück, da wir nur 1Tag bevor er so krank wurde, ebenfalls sehr hohe Temperatur, den halbjährlichen Check hatten und gerade frisch genommenes Blut im Labor lag. Dazu hatte meine TA den richtigen Riecher und gleich den Anaplasmose- Test machen lassen. Er war dann nur 1Tag stationär beim Tierarzt und konnte eben auch sofort mit dem Antibiotika anfangen. Das haben wir einige Wochen gegeben. Shawn war damals wirklich schlapp, hat sich aber doch wieder berappelt.
    Ich drücke euch die Daumen.
    Er war damals 11Jahre. Was du wissen musst ist, das das Antibiotika richtig schlapp und auch müde macht. Wirklich bergauf ging es beim Shawn erst nachdem wir damit durch waren. Das ist wohl eine Nebenwirkung von diesem Doxyzeug?

    Er hatte dann ja noch gute 3Jahre, hat allerdings die Kondition und Muskulatur die er da verloren hat nie mehr aufgebaut.

    Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
    Wir war das damals bei euch? Paul hat Probleme mit dem Stellreflex. Er bekommt jetzt fast 14 Tage Doxy. Es ist zwar kein Vergleich zu seinem Gesundheitszustand, als wir ihn aus der Klinik geholt haben, aber richtig laufen kann er noch nicht wieder. Ich habe wirklich Angst, das es doch nie mehr was wird..
    Er steigt zwar mit ein bisschen Hilfestellung schon wieder über die Rampe ins Auto, aber wirklich weit laufen können wir nicht.
    Es geht nicht so richtig voran. Das zermürbt mich gerade völlig


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Nicole & Labbi Paul und das Sternchen Wotan (01.04.97-25.07.11) ganz tief im Herzen

  5. #25
    vermisst Kimi & Chip Avatar von megagoldie
    Registriert seit
    08.09.2008
    Ort
    Üchtelhausen / Zell
    Beiträge
    963

    Standard AW: Paul hat Anaplasmose

    Hallo Nicole, bei Mika hat es auch ewig gedauert, bis er wieder etwas bei Kräften war.
    Wir waren da schon mit dem Doxy durch und er lahmte immer nochmal mal wieder. Oder knic
    kte hinten weg.
    Deswegen sind wir dann noch mal in eine andere TK mit Schwerpunkt Neurologie. Dort haben sie dann festgestellt, dass Mika Polyarthritis hat. Seitdem nimmt er Kortison nach einem Langzeitschema und es geht steil aufwärts.

    Alles Gute für Paul.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •