Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Hund (7 Monate) wird immer sehr früh wach

  1. #1
    Neuer Benutzer Avatar von hollekubi
    Registriert seit
    26.08.2020
    Ort
    Petershagen
    Beiträge
    4

    Standard Hund (7 Monate) wird immer sehr früh wach

    Hallo
    Da unser Wilson ja mit 9 Wochen zu uns kam, hieß es ja Nachts aufmerksam sein, wann der kleine ********r mal raus musste. Also lernte er ja, wenn er sich meldet, kommt jemand und bringt ihn raus. (Er schläft von Anfang an bei uns im Schlafzimmer, aber nicht im Bett) Mit der Zeit schlief er dann natürlich immer größere Abstände, aber zwischen 4 und 5 Uhr war seine Nachtruhe immer vorbei, da war er ausgeschlafen. Wir haben einen großen Garten und ließen ihn dann immer raus, anfangs noch mit bewusst Puschi machen lassen und wir haben uns dann manchmal noch draussen auf unser Terrassenbett gelegt. Da kam er auch nochmal irgendwann zur Ruhe und man konnte ganz gut bis 7 Uhr oder länger mit ihm schlafen. Irgendwann schlief er auch drin bereits meist bis halb sechs oder sogar halb sieben, da waren wir schon froh. Aber immer war das Ritual, dass er zu uns ans Bett kam und uns weckte und wir ihn dann raus ließen. Mittlerweile aber schläft er wieder nur bis max. 5 Uhr, manchmal auch 4 Uhr und weckt uns dann auf die bekannte Weise. Da wir eigentlich wissen, dass er zu dieser Zeit noch nicht unbedingt raus muss und länger aushalten kann, haben wir ihn zu dieser Zeit jetzt immer ignoriert. Dann tappelt er irgendwann wieder los und legt sich nochmal hin. Wenns gut läuft, schläft er nochmal ne Stunde, wenn nicht, sind es nur 15min. Dann kommt er wieder und belatschert uns. Weil ich mir nicht 100%ig sicher war, hab ich ihn dann rausgelassen, er hat sich gelöst und ich hab ihn wieder reingelassen. Er kam auch wieder mit hoch ins Schlafzimmer, aber schlafen wollte er nicht mehr. Nach 5min Liegen stand er wieder auf und schleckte mich wieder wach. Also wieder ignorieren, weil die Blase konnte es ja definitiv nicht mehr sein. Jetzt wurde es ihm zu bunt und er fing an zu jaulen, als ihm das nichts brachte, fing er an zu bellen. Weiter ignoriert. Dann lag er wieder, aber war unruhig und robbte über den Boden, stand wieder auf, legte sich wieder neben das Bett und fing an, meine Latschen anzuknabbern. Ich wartete noch ein paar Minuten und als er mal kurz nichts machte, nutzte ich die Gelegenheit, ihn von mir aus aufzufordern, mit mir rauszukommen. Also ich wollte ihm zuvorkommen, bevor er mich wieder anschlabbert und sagt er will raus, dass die Initiative von mir kommt. Weil mir klar war, dass er hier nicht mehr zur Ruhe kommt. Hab ihn dann rausgelassen in den Garten, da ist er ja dann immer ruhig, begeht seine Ländereien und beschäftigt sich mit irgendwelchen Stöckchen oder was auch immer und legt sich manchmal auch wieder auf das Terrassenbett und pennt.
    Wie schaffen wir es, dass uns der Hund nicht zu dieser Nachtzeit weckt ? Ich glaube, das ist halt noch das Gelernte als er noch nicht stubenrein war, dass er halt sagte, wann er raus muss. Nun ist er eigentlich stubenrein, aber er sollte jetzt lernen, dass er nicht bestimmt, wann wir aufzustehen haben. Aber wie am Besten machen ? Klar, kann ich ihn einfach immer in den Garten lassen und dann weiterschlafen. Aber erstens bleibt ja das Problem, dass ER sagt, wann sein Personal aufzustehen hat und zweitens sind wir ja auch irgendwann mal mit ihm in Urlaub wo das so nicht geht. (Z.b. in zwei Wochen werden wir mit ihm campen – na prost Mahlzeit).
    Der Hund wird über den Tag eigentlich ganz gut beschäftigt und die letzte Runde findet so von ca. 21:30 Uhr bis 22 Uhr statt und wir kommen dann allesamt so bis ca. 23 Uhr zur Ruhe. Gesundheitliche Beschwerden bezüglich der Aufstehzeit würde ich ausschließen.


    Bin für Tips sehr dankbar !!


    Liebe Grüße
    Holger

  2. #2
    Das Mauli vom Bertl Avatar von Enja
    Registriert seit
    23.03.2009
    Ort
    Havixbeck
    Beiträge
    4.965

    Standard AW: Hund (7 Monate) wird immer sehr früh wach

    Einen Tipp kann ich Dir leider nicht geben, aber ich drücke die Daumen, daß Ihr das in den Griff bekommt!

  3. #3
    vermisst Max Avatar von Chrissie
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Viersen
    Beiträge
    10.556

    Standard AW: Hund (7 Monate) wird immer sehr früh wach

    Leider kann ich Dir auch keinen Tipp geben, aber das kommt mir sehr vertraut vor. Ben steht auch jeden Morgen zwischen halb fünf und fünf Uhr bei uns am Bett. Allerdings ist es bei uns so, dass wir in der Woche um diese Zeit aufstehen und es die Zeit für seine morgentliche Runde ist. Wir haben es leider bisher nicht geschafft, Ben zu erklären, dass es auch Wochenenden und Urlaubstage gibt und wir dann länger schlafen wollen. Nein, Ben gibt erst Ruhe, wenn er raus war und sein Futter bekommen hat. Danach geht er dann noch mal schlafen, aber so ab ca. 8 Uhr langweilt er sich dann und nervt uns so lange, bis einer von uns aufsteht.


  4. #4
    Team- Mitglied Avatar von schrecker82
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    12.429

    Standard AW: Hund (7 Monate) wird immer sehr früh wach

    Kann Wilson sich in der Wohnung bewegen? Oder ist das Schlafzimmer zu? Vielleicht könnte das schon Abhilfe schaffen, so es zu ist, dass er noch einen weiteren Raum (Flur) bekommt...

    Oder aber, wenn das nicht der Fall ist: was passiert, wenn du ihn ins Bett lässt? Ans Fußende z.B.? Ist dann Ruhe?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von Ursel
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Lauenau
    Beiträge
    2.393

    Standard AW: Hund (7 Monate) wird immer sehr früh wach

    Ich denke, dass kriegt man nur mit Konsequenz hin, sonst wird er euch noch länger im Griff haben.

    Habt ihr es mal mit Deckentraining versucht? Also, dass ihr den Hund gezielt auf seine Decke schicken könnt und er dort zu liegen hat? Das haben wir von Anfang an im Alltag eingebaut, die Decke war quasi überall dabei und war Freddys Basis, also sein zugewiesener Platz, auf dem ihn auch keiner stören durfte.
    Erst hat Freddy nachts auch immer gemeint, wenn man sich nur im Bett umdrehte, dann ist die Nacht vorbei und es ist Spielzeit. Ich habe ihn dann immer auch nachts auf seine Decke bzw. seine Kudde geschickt, manchmal mehrmals hintereinander, weil er immer wieder ankam. Da musste man dann wirklich hart bleiben und sich durchsetzen, dann klappt das irgendwann.
    Inzwischen ist es so, dass Freddy erst aufsteht, wenn wir aufstehen. Das ist in der Woche so 6.30 Uhr und am Wochenende auch mal später oder auch viel eher, dann wenn wir zur Jagd gehen.

  6. #6
    Neuer Benutzer Avatar von hollekubi
    Registriert seit
    26.08.2020
    Ort
    Petershagen
    Beiträge
    4
    Themenstarter

    Standard AW: Hund (7 Monate) wird immer sehr früh wach

    @schrecker82, Zimmertür lassen wir seit 2 Tagen auf, aber geht nicht raus. Auch deshalb nicht, weil das SZ im 1. Stock ist und er noch nicht gerne Treppe runter läuft. Ansonsten wollen wir das Bett hundefrei lassen. Heute Nacht fing er sogar schon um 1:30Uhr an rumzuturnen. Um 2:00Uhr war immer noch Unruhe und jaulen angesagt. Aufgrund dessen, dass er noch nie so früh wach war und weil er immer wieder schleckte und winselte, dachte ich, nicht dass doch irgendwas faul ist (z.b. vom vielen Walnüsse essen am Tag) und bin dann als er kurz ruhig war mit ihm raus. Aber Mist: Pustekuchen. Er hat twar kurz gepuscht und rannte dann fröhlich wieder zu den Nüssen im Vorgarten. Damit ist klar, ab heute Nacht wird ignoriert, ganz eisern. Bis ich aufstehe um 6:00Uhr. Mal sehen wieviel Schlaf ich bekomme.

    LG
    Holger

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Avatar von Ursel
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Lauenau
    Beiträge
    2.393

    Standard AW: Hund (7 Monate) wird immer sehr früh wach

    Zitat Zitat von hollekubi Beitrag anzeigen
    @schrecker82, Zimmertür lassen wir seit 2 Tagen auf, aber geht nicht raus. Auch deshalb nicht, weil das SZ im 1. Stock ist und er noch nicht gerne Treppe runter läuft. Ansonsten wollen wir das Bett hundefrei lassen. Heute Nacht fing er sogar schon um 1:30Uhr an rumzuturnen. Um 2:00Uhr war immer noch Unruhe und jaulen angesagt. Aufgrund dessen, dass er noch nie so früh wach war und weil er immer wieder schleckte und winselte, dachte ich, nicht dass doch irgendwas faul ist (z.b. vom vielen Walnüsse essen am Tag) und bin dann als er kurz ruhig war mit ihm raus. Aber Mist: Pustekuchen. Er hat twar kurz gepuscht und rannte dann fröhlich wieder zu den Nüssen im Vorgarten. Damit ist klar, ab heute Nacht wird ignoriert, ganz eisern. Bis ich aufstehe um 6:00Uhr. Mal sehen wieviel Schlaf ich bekomme.

    LG
    Holger
    Oh, Vorsicht bei Walnüssen...Google mal Walnüsse /Hund, da gibt es einiges zu Vergiftungen bei Hunden

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.313

    Standard AW: Hund (7 Monate) wird immer sehr früh wach

    Sunny hat gelernt ruhig zu bleiben bis ich aufstehe. Ich habe unterschiedliche Dienstbeginne und will nicht immer gegen 4 aufstehen müssen. Schon gar nicht wenn ich frei habe. Wo er noch nicht total Stubenrein war ging es ggf. morgens auch nur kurz raus bis er gepinkelt hat, wieder rein und ruhe. Ruhe lernen ist bei ihm so wie so sehr wichtig, auch jetzt mit 1,5 Jahren noch in allen möglich Situationen.
    Ich habe es wie Ursel gemacht und ihn in sein Bett geschickt, bis er runter gekommen ist. Da hilft nur Konsequenz. Man muss seinen Hund dabei allerdings auch lesen können, ob er eventuell doch dringend muss.
    LG Nancy mit Sunny
    Buddy und Nero für immer tief im Herzen...

  9. #9
    Kampflabi-Mix-Bespaßerin Avatar von Bonny und Frieda
    Registriert seit
    04.04.2011
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    7.635

    Standard AW: Hund (7 Monate) wird immer sehr früh wach

    Unser Luggi (10) will manchmal nachts raus...mal muss er, mal ist seine Freundin aus der Nachbarschaft heiß. Ignorieren würde ich das nie. Luggi schläft im Bett (herrlich), er ist ruhig und bleibt liegen, bis wir aufstehen. Wenn er nicht ins Bett soll, stellt doch ein Körbchen neben euer Bett, so da§ ihr ihn auch mal berühren könnt, das könnte beruhigend wirken.
    Geändert von Bonny und Frieda (01.10.2020 um 15:55 Uhr)
    Liebe Grüße
    Jutta


    Intelligenz hat Grenzen, Verrücktheit nicht. (Claude Chabrol)


Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •