Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Rauchen als Hundehalter

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.11.2017
    Ort
    Kölle
    Beiträge
    18

    Standard Rauchen als Hundehalter

    Hi Leute,

    mein bester Freund ist starker Kettenraucher und raucht nun vermehrt auch im Haus, wie ich neulich mit Schrecken festgestellt habe. Er würde gern aufhören, aber neben der "körperlichen" Nikotinabhängigkeit ist es bei ihm auch stark psychisch bedingt, weil er nicht sehr gut mit Stress umgehen kann.

    Ich bin ein bisschen besorgt, was das mit seinem Labrador anstellt.. Der Hund ist zwar oft draußen, aber der Rauch setzt sich ja mit der Zeit schon in der Wohnung fest. Ist es unbedenklich, Tiere als Passivraucher zu haben oder sollte er dringend seine Gewohnheiten umstellen? Von seiner eigenen Gesundheit mal ganz abgesehen...

  2. #2
    Kampflabi-Mix-Bespaßerin Avatar von Bonny und Frieda
    Registriert seit
    04.04.2011
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    7.635

    Standard AW: Rauchen als Hundehalter

    Nein, es ist nicht unbedenklich. Doch versetzt euch mal in den Hund...er hat eine sehr feine Nase...umso schlimmer ist der Gestank für ihn. Da sollte dein Freund unbedingt Rücksicht nehmen...
    Liebe Grüße
    Jutta


    Intelligenz hat Grenzen, Verrücktheit nicht. (Claude Chabrol)


  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von Miri
    Registriert seit
    01.02.2012
    Ort
    Bad Arolsen
    Beiträge
    2.201

    Standard AW: Rauchen als Hundehalter

    Prinzipiell ist Rauchen gesundheitsschädlich - natürlich für alle Beteiligten.
    Das Rauchen außerhalb der Wohnung wäre sicher ein erster Schritt, aber trotzdem setzt sich der Rauch überall fest.
    Gerade habe ich ein paar Stoffstücke aus einem Raucherhaushalt übernommen. Ich hab das gar nicht gemerkt, zumindest zuerst. Abends komm ich ins Wäschezimmer, da stinkt es plötzlich nach kaltem Rauch. Ih.
    Also alles in den Keller zur Waschmaschine.. beim Eingeben brannte es richtig in Nase und Augen..
    ich hatte das so heftig überhaupt nicht erwartet.

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.04.2017
    Ort
    Freising
    Beiträge
    16

    Standard AW: Rauchen als Hundehalter

    Aus meiner Sicht ist es ebenfalls nicht unbedenklich. Du solltest deinem Freund vor Augen führen, wie stark der kleine Labrador den Geruch seiner Zigaretten wahrnimmt. Gerade als Hundebesitzer müsste er darüber aber im Klaren sein. Bevor man sich einen Vierbeiner holt, sollte man sich ausreichend über das Tier informieren. So kann erst recht nichts schiefgehen. Ansonsten kann er die Thematik auch beim nächsten Tierarzt-Besuch ansprechen und abklären lassen. Dieser wird noch mehr Erfahrung damit haben, denn dein bester Freund ist mit Sicherheit nicht der einzige Raucher dort.


    Weiterer Vorschlag: Ausschließlich draußen an der frischen Luft rauchen. Der Hund sollte dabei nicht in Reichweite sein. Dann bekommt er den Zigarettenrauch gar nicht erst ab. Mein Bruder war sonst auch immer Raucher, ist allerdings letzten Monat auf E-Zigarette umgestiegen. Das riecht weniger streng, ist aber genauso schädlich. Vielleicht setzt sich der Geruch dann nicht so stark in Klamotten, etc. ab. Die Sorten der Liquids klingen erstmal vielversprechend: https://www.powercigs.net/banana-cre...50ml-shortfill . Viel Fruchtiges und Süßes. Trotzdem würde ich das Dampfen im Umkreis des Hundes unterlassen.


    LG.

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •