Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Bitte um Hilfe bei Juckreiz und Haarausfall

  1. #1
    Neuer Benutzer Avatar von Lilly0305
    Registriert seit
    05.06.2018
    Ort
    Schwerin
    Beiträge
    6

    Standard Bitte um Hilfe bei Juckreiz und Haarausfall

    Hallo,
    ich hoffe, ihr könnt mir helfen.
    Mein Schatz hat seit Frühjahr Juckreiz und starken Haarverlust.
    Großes Blutbild war okay. Eosinophile wegen Allergien waren auf 0.
    Zu der Zeit war sie auch scheinschwanger.
    Der TA dachte erst, dass es an äußeren Pollen, Allergien etc. wie Grasmilben liegen könnte.
    Doch auch später änderte sich nichts an der Problematik.
    Dann bekam sie Stronghold. 1 Monat vorher gab es Frontline.
    Das brachte nichts. Es wurde sogar noch schlimmer.
    Dann sah der TA mit der Woodschen Lampe, dass sie grün leuchtet.
    Dann bekam sie ihre erste Pilzspritze.
    Alle 2 Tage wird sie mit Pilzshampoo gebadet.
    Hinzu bekommt sie Apuquel 2x 16mg täglich. Die ersten Tage linderte es den Juckreiz. Doch nun ist er wieder da ( aber nicht so doll wie früher).
    Das verunsichert mich. Sollte Apoquel nicht dagegen helfen?
    Kann das auch andere Ursachen haben?

    Sie hat viele kahle Stelle und ksum noch Haare am Körper.

    Gruß Andrea

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von Finn16
    Registriert seit
    27.02.2017
    Ort
    Nrw
    Beiträge
    1.568

    Standard AW: Bitte um Hilfe bei Juckreiz und Haarausfall

    Das tut mir sehr Leid für die Maus ich würde mit den bisherigen Ergebnissen zu einem Dermatologen gehen . Alles gute für euch ich drück die Daumen das die Ursache schnell gefunden wird.

    Gesendet von meinem SM-A750FN mit Tapatalk
    Viele Grüße Kerstin mit Cooper und Finn

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.06.2019
    Ort
    marl
    Beiträge
    11

    Standard AW: Bitte um Hilfe bei Juckreiz und Haarausfall

    Hallo
    Frage deinen Tierarzt mal nach Apoquel von Pfizer das soll sehr gut bei Juckreiz helfen.

    Gruß Gerald

  4. #4
    Labbi-Fan Avatar von goertzie
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    Quickborn
    Beiträge
    3.123

    Standard AW: Bitte um Hilfe bei Juckreiz und Haarausfall

    Zitat Zitat von garry Beitrag anzeigen
    Hallo
    Frage deinen Tierarzt mal nach Apoquel von Pfizer das soll sehr gut bei Juckreiz helfen.

    Gruß Gerald
    Das hat sie doch genommen, wenn ich das richtig lese.

    Wurde denn mal ein Hautgeschabsel genommen und untersucht ?
    Lieben Gruß
    Petra mit Happy und Matti - Tilda und Adar immer in meinem Herzen

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von Miri
    Registriert seit
    01.02.2012
    Ort
    Bad Arolsen
    Beiträge
    2.198

    Standard AW: Bitte um Hilfe bei Juckreiz und Haarausfall

    Ich schreibe mal ein paar Gedanken dazu auf.
    Vielleicht hilft es Euch ja um auf eine neue Idee zu kommen:


    Wie alt ist Dein Hund?
    Wann ganz genau hat es angefangen?
    Habt ihr im Frühjahr irgend etwas geändert?
    Was für ein Futter?
    Lästlinge habt ihr komplett ausgeschlossen? (Wir haben im Moment vermehrt Hirschlausfliegen und die Stiche jucken auch ganz gemein.)
    Bekommt Dein Hund andere Medikamente?

    Du schreibst es wurde von Strongold und Frontline schlimmer.. Das können Nebenwirkungen sein.
    Die Frage: Gab es vorher schon solche oder ähnliche Mittel? Oder generell irgendetwas was in den Hund kam?
    Entwurmung?

    War der Hund in einem gespritzten Feld? Da kann ja auch Chemie aufgenommen werden.

    Neues Waschmittel? Oder Weichspüler?
    Neues Bodenputzmittel?

    Pflanzen im Haus/ im Garten?
    Dünger? Oder irgendein Zeug zur "Schädlings"bekämpfung?

    Eichenprozessionsspinner oder ähnliches?

  6. #6
    Neuer Benutzer Avatar von Lilly0305
    Registriert seit
    05.06.2018
    Ort
    Schwerin
    Beiträge
    6
    Themenstarter

    Standard AW: Bitte um Hilfe bei Juckreiz und Haarausfall

    Das Apoquel bekommt Sie.
    Nun sagt der TA es könnte auch an ihren Hormonen liegen. Sie ist ja immer scheinschwanger mit Milchausfluss.
    Nun will er sie kastrieren lassen.
    Doch eine OP bei ihrem jetzigen Zustand?

  7. #7
    Neuer Benutzer Avatar von Lilly0305
    Registriert seit
    05.06.2018
    Ort
    Schwerin
    Beiträge
    6
    Themenstarter

    Standard AW: Bitte um Hilfe bei Juckreiz und Haarausfall

    Angefangen hat es im März. Aber nur leicht mit Jucken. Da meinte der TA das es eine Allergie- äußere Pollen- sei. Dann kam die Läufigkeit. In der Zeit bekam sie ihre jährliche Impfung und 2 Monate hintereinander Frontline wegen den Zecken.
    Der Haarverlust und dann Kratzen wurden döller. Das schob der TA dann auf ihre Läufigkeit. Hinzu bekam sie rote Punkte am Bauch ( diese sind aber seir 3 Wochen wieder weg).
    Danach wieder auf die Allergien.
    Ich veranlasste ein Großes Blutbild. Alles i.O.
    Danach wurde das Jucken und der Haarausfall wieder stärker.
    Sie wurde scheinschwanger mit Milchausfluss. Der TA gab Apoquel und Stronghold mit. Ich besuchte einen anderen TA. Der wollte mir aber auch das gleiche mitgeben.
    Ich gab erstmal das Apoquel. Juckreiz ging um 80% weg.
    1 Woche später bekam sie das Stronghold.
    Danach ging es richtig los.
    Das jucken nahm trotz Apoquel zu und die Haare fielen nur so aus.
    Der TA untersuchte ein Hautgescharbsel. Kein Befund.
    Unter der Woodschen Lampe entdeckte er Pilzbefall. Dann bekam sie ihre 1. Pilzspritze.
    Das war vor fast 2 Wochen.
    Sie bekommt immer noch Apoquel und wird alle 2-3 Tage mit Pilzmittel gebadet.
    Die Scheinschwangerschaft ist seit 1 Woche vorbei.

    Sie haart und juckt immer noch.

    Sie bekommt seit 1,5 Jahren Royal Canin Gastro Intestinal Feuchtfutter ( wegen Futterallergien). Sie bekommt nichts anderes.

    Wir wohnen am Stadtrand. Der See liegt vor der Tür ( wo sie aber wegen ihrem Zustand nicht drin badet). Wir haben viele alte Bäume ( Linden, Kastanien etc.) und viele unbehandelte Wiesen. Natur pur.
    Es hat sich nichts bei dem Hund oder seiner Umgebung in den letzten Monaten etwas geändert.
    Der Kot ist okay. Fieber ist auch keins.

    Ich brauche dringend einen Rat.

  8. #8
    Neuer Benutzer Avatar von Lilly0305
    Registriert seit
    05.06.2018
    Ort
    Schwerin
    Beiträge
    6
    Themenstarter

    Standard AW: Bitte um Hilfe bei Juckreiz und Haarausfall

    Sie wird 7 Jahre.
    Sie bekommt Pankreas Comp. von PlantaVet. Das ist ein homöopathisches Mittel

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Avatar von Miri
    Registriert seit
    01.02.2012
    Ort
    Bad Arolsen
    Beiträge
    2.198

    Standard AW: Bitte um Hilfe bei Juckreiz und Haarausfall

    Also zu allererst dies ist nur ein Internetforum und niemand hat Deinen Hund gesehen und untersucht..
    Also alles mit Vorsicht zu genießen.

    So wie Du es schreibst, scheint es für mich einen Verlauf zu haben.
    Dein Hund ist Allergiker, dann kommt die Läufigkeit und dann Impfungen, Spot-On, ..

    Dein Hund ist also gesundheitlich nicht ganz auf der Höhe und dann kommen immer mehr Mittel zum Einsatz.
    Das strapaziert das Immunsystem.
    Es gibt bei jedem Medikament auch Nebenwirkungen. Bei Frontline z.B. steht u.a. Haarausfall und Juckreiz.

    Wenn Du schreibst, dass es nach Gaben von XY deutlich schlechter geworden ist, dann hast Du Dir die Antwort ja schon selbst gegeben.
    Habt ihr vor der Impfung noch entwurmt? Das würde eine zusätzliche Schwächung des Immunsystems bedeuten.



    Ich persönlich kann nur sagen, manchmal ist weniger mehr - zur Gesundheit unserer Hunde und unserer eigenen.
    Ich würde versuchen die ganzen Giftstoffe wieder aus dem Hund zu leiten.


    Wir drücken die Daumen, dass es schnell wieder besser wird.





    OT:
    Ein interessanter Artikel zur Häufigkeit der Borreliose beim Hund: http://fgs-bueren.de/2017/01/12/myth...ose-beim-hund/
    Dort spricht man von unter 1%!

  10. #10
    Team- Mitglied Avatar von schrecker82
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    11.785

    Standard AW: Bitte um Hilfe bei Juckreiz und Haarausfall

    Ist ja schon einiges gesagt worden (gerade das mit dem "Ist irgendwas neues in der Umgebung" ist enorm wichtig...hatten mal ne Katz ein Behandlung, die sah fürchterlich aus...neuer Badvorlerger wurde weggeworfen, schupps, Fell ist nachgewachsenn, Juckreiz weg).

    Einen Hautarzt zu Rate zu ziehen ist sicher gar keine schlechte Idee.

    Gegen welche Futtermittel ist euer Schatz denn allergisch?

    Drücke die Daumen, dass ihr dem Übeltäter bald auf die Schliche kommt.

  11. #11
    Erfahrener Benutzer Avatar von Alf-Män
    Registriert seit
    29.07.2014
    Ort
    Hagen
    Beiträge
    1.676

    Standard AW: Bitte um Hilfe bei Juckreiz und Haarausfall

    Da Du aus Schwerin kommst, nimm doch einmal den Weg auf Dich und stell Deine Maus in der TK Rostock vor, sie haben dort eine Dermatologie.
    Du schreibst, sie hat schon lange Futterallergien, wofür bekommt sie das Pankreas comp? Hat sie etwas an der Bauchspeicheldrüse?

    Ich drücke Euch die Daumen, daß Ihr eine Lösung findet
    Liebe Grüsse

    Barbara mit Dougy , Quotenterrier Klara und Pepper

    und Ronja, Alf,Tess und Goetz im Herzen

  12. #12
    Neuer Benutzer Avatar von Lilly0305
    Registriert seit
    05.06.2018
    Ort
    Schwerin
    Beiträge
    6
    Themenstarter

    Standard AW: Bitte um Hilfe bei Juckreiz und Haarausfall


    Anzeige
    Das Pankreas comp. bekommt sie, weil sie letztes Jahr schlechte Bauchspeicheldrüsenwerte hatte. Jetzt sind die wieder okay. Der TA sagt aber, dass wir die weiternehmen sollen.

    Folgende Allergien liegen nach IGE Test vor: Rind, Pferd, Lamm, Ente, Kartoffeln, Nudeln, Hirse, Hafer, Reis, Hirsch, Kaninchen

    Okay sind: Huhn, Truthahn, Ei, Fisch, Lachs, Strauß

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •