...
Trotz großer Versprechungen hat sich an vielen Missständen in der Tierhaltung bislang so gut wie nichts geändert. Verantwortliche verstoßen weiter routinemäßig aus rein wirtschaftlichen Interessen gegen das Tierschutzrecht.
...

  • Tiertransporte in Drittländer: Thema konsequent ignoriert
  • Betäubungslose Ferkelkastration: verfassungswidrige Verlängerung
  • Weiteres Schweine-Leid: Kupieren von Schwänzen und Kastenstände
  • Männliche Küken: weiterhin Abfallprodukte
  • »Tierwohl«-Kennzeichnung: noch wirkungslos
  • Missstände: AufklärerInnen kriminalisiert
  • Subventionen: Geld für Großbetriebe
  • Umweltschutz: bloß nicht so streng

Fazit: Tierschutz ist eine Pflicht, keine Kür


Quelle:
https://albert-schweitzer-stiftung.d...ierleid-bilanz