Ergebnis 1 bis 1 von 1

Thema: Erfahrungsbericht von Welpenkäufern: Paco - Welpe vom Vermehrer

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.10.2012
    Ort
    Behlendorf
    Beiträge
    2

    Ausrufezeichen Erfahrungsbericht von Welpenkäufern: Paco - Welpe vom Vermehrer

    Hallo!
    Unser Paco kommt aus einem Retriever-Wurf/Mai 2012 aus XXX. Leider kann ich nur Trauriges berichten. Im Nachhinein waren wir natürlich beim Hundekauf einfach zu naiv-ich freue mich schon auf die Bemerkungen und Belehrungen, die auf meinen Beitrag folgen werden.
    Zusammengefasst: Die Züchterin aus XXXX ist eine Katastrophe!
    Wir haben auf ein Inserat hin (Fehler Nr.1) die Welpen angeschaut ohne uns vorher ausreichend zu informieren und natürlich sofort in einen Knuddelwelpen verliebt(Fehler Nr.2) und hatten natürlich auch Geld dabei (Fehler Nr.3). Von außen ist der Hof insgesamt noch o.K-die "Züchterin" selbst recht einfach gestrickt-aber im ersten Moment nicht unfreundlich-aber wir wollten ja einen Hund und keine dauerhafte Freundschaft mit der Dame. Innen Hundepokale, Preise/Urkunden und Bilder ohne Ende, überall Urkunden vom DRC (Fehler Nr. 4) Als Betroffene wissen wir nun, dass dies nicht der Deutsch Retriever Club ist, sondern der etwas zwielichtige Deutsche Rassehundeclub.
    Dann bekamen wir die Welpen gezeigt, unter anderem unseren Paco, die dort nebenbei bemerkt nie ins Haus durften. Wir hätten Sie (Welpen,4 Wochen alt) alle genommen. HD Freiheit der Elterntiere (darüber hatten wir uns tatsächlich informiert) wurde zugesichert und natürlich auch entsprechende Zuchtpapiere (die natürlich von Anfang an für die Tonne waren, da nicht VDH). 4 Wochen später haben wir Paco dann abgeholt. Der Hund war ziemlich erkältet und hatte leichte Matschaugen-beim Tierarzt erfuhren wir dann, dass die Züchterin direkt in die Erkrankung geimpft hat-nur um den Abgabetermin einzuhalten. Zusätzlich: Das ganze Programm an Parasiten. Trotzdem: Die ganze Familie war hin und weg vom Hund, dieser wurde aufgepäppelt (bis auf eine chronifizierte Blasenentzündung hat sich Paco prima erholt) und wir waren mittlerweile vollständig belesen und in der Welpenschule angemeldet. Leider stellte sich im Verlauf der nächsten Monate heraus, dass Paco ein für Retriever völlig unübliches Verhalten an den Tag legte, eine extrem hohe Beutepassion hatte und auf Konfliktsituationen mit aggressivem Verhalten und unüblicher Schärfe reagierte. Da wir unseren Paco aber bereits so ins Herz geschlossen hatten, haben wir alles versucht entgegenzusteuern, Experten und verschiedene (3) Hundtrainer (u.a.14 Tage Einzelschulung bei Hundetherapeutin )konsultiert, Kontakt zum (echten) DRC aufgenommen und den Hund begutachten lassen. Hier mutmaßte man, anhand von Körperbau und Haarwuchs dass Paco (der Hund ist wunderschön) möglicherweise in erster oder 2. Linie nicht reinrassig wäre.
    Die einhellige Meinung aller Experten: Wesensschaden, durch Erziehung so gut wie nicht beeinflussbar. Paco ist nicht sozialisierbar und als Familienhund (wir haben 3 Kinder) nicht geeignet und zeigt für einen Retriever ein unübliches Verhalten. Wir haben den Hund dann unter vielen Tränen am Sonntag nach Lüneburg gegeben, wo es nette Menschen gibt, die sich um schwierige Hundecharaktere kümmern. Der Hund hat 650,- Euro gekostet( Fehler Nr. 5- wir dachten, dass ist ein angemessener Preis-für einen Retriever aus seriöser Zucht, wie wir jetzt wissen, aber viel zu wenig), für die ganzen Maßnahmen, um den Hund doch noch behalten zu können, haben wir noch ein Vielfaches draufgelegt. Aber es geht überhaupt nicht ums Geld- wir sind alle immer noch down, da wir Paco trotz allem sehr mochten. Immerhin: Der Hund fühlt sich auch in seiner neuen Umgebung recht wohl. Über die Züchterin vom Hof XXX gibt es viele bittere Geschichten-man hat aber ziemlich schnell eine anwaltliche Verfügung am Hals, so dass das Netz relativ sauber bleibt. Vor 6 Wochen gab es noch weitere Einträge, die nun schon wieder verschwunden sind. Aber das Problem sind tatsächlich auch Leute wir wir, die sich vorher eben nicht ausreichend informieren.
    Mea culpa.
    Gruß
    Kai

    Paul2012
    Geändert von Tonileo (27.10.2012 um 23:19 Uhr)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •