Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Wichtig: Ich bitte dringend um Hilfe bzgl. meines Labradors

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    19.04.2018
    Ort
    Viernheim
    Beiträge
    4

    Standard Wichtig: Ich bitte dringend um Hilfe bzgl. meines Labradors

    Hallo zusammen,

    mein Labrador heißt Ben und ist jetzt mittlerweile 16 Monate alt, also mitten in der Pubertät.

    Ben zeigt mittlerweile ein komisches Verhalten gegenüber anderen Hunden. Es fing vor ca. einem halben Jahr an. Er schleicht auf andere Hunde förmlich zu und legt sich zwischendurch immer wieder ab. Steht er einem Hund gegenüber ist er sehr angespannt und stellt seine Rute weit nach oben und stellt auch seinen Kamm.
    Die anderen Hunde meiden dann sogar den Kontakt zu ihm, da er vermutlich sehr angespannt aussieht.

    Kürzlich waren wir in einem Hundehotel, da ist er mit einem etwas größeren, schwarzen Hund etwas aneinander geraten. Kurze Zeit später wollte ein Welpe sich an seinem Spielzeug bereichern woraufhin Ben auch mit Zurechtweisung reagierte und den Welpen sogar am Ohr erwischte. Heute waren wir auf einem Geburtstag. Auf diesem war ein Paar mit einem Malteser der ca. 7 Jahre alt ist, ebenfalls unkastriert. Zuerst war noch alles ok und die beiden kennen sich auch bereits. Auf einmal hörten wir es nur quietschen und Ben ging auf einmal gegen den Malteser.
    Seitdem bin ich fix und fertig und glaube, dass ich mir Hilfe holen muss. Ich vermute allerdings, dass es auch meine Schuld ist. Wenn Ben sich bei Hundebegegnungen bisher immer flach auf den Boden legte, lief ich immer einfach weiter anstatt bei ihm stehen zu bleiben. Er hat vermutlich Angst. Könnt ihr die Situationen irgendwie beurteilen? Ben wurde auch schon im Welpenalter von einem Schäferhund gezwickt. Es ist mein erster Hund und vermutlich habe ich da einfach Fehler gemacht. Ansonsten hört Ben sehr gut und ist auch sehr folgsam und ein absolut lieber Hund. Allerdings komme ich damit gar nicht klar, da Ben bisher immer lieb war. Selbst bei Welpen legt er den Kopf auf den Rücken. Ich habe auch schon darüber nachgedacht, mir eine Stunde bei einem Hundetrainer zunehmen, der sich die Hundebegegnungen mal ansieht und diese beurteilt. Bisher hätte ich nie gedacht, dass dieses anschleichen und hinlegen mit Angst zutun hat. Er geht nie Schwanzwedelnd und freundlich auf andere Hunde zu. Immer nur geduckt und schleicht und stellt einen Kamm.

    Ich würde mich über eine Beurteilung sehr freuen.

    Liebe Grüße

    Isabel und Ben

  2. #2
    Super-Moderator Avatar von fine
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Gründau
    Beiträge
    18.849

    Standard AW: Wichtig: Ich bitte dringend um Hilfe bzgl. meines Labdradors

    Das lässt sich auf die Ferne unmöglich beurteilen und das wäre auch fahrlässig. Hast du jemanden vor Ort, der dir da helfen kann? Und von "Schuld" muss man da gar nicht unbedingt sprechen.

    Tut mir leid, dass du diesen Kummer hast, lass dir so bald wie möglich helfen, sonst verfestigt sich dieses Verhalten noch mehr!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.06.2018
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.018

    Standard AW: Wichtig: Ich bitte dringend um Hilfe bzgl. meines Labdradors

    Ich drücke Dir fest die Daumen, das Dir geholfen werden kann, bzw. Euch
    Das einzige was ich jetzt auf die Schnelle geraten hätte, wenn möglich anderen vor allem Hunden erstmal aus dem Wege gehen, bis sich Hilfe für Euch gefunden hat.
    Und wenn es sich nicht vermeiden lässt, nicht stehenbleiben, mit dem Hund lieber eine Übung machen und vor allem führe Deinen Hund auf der Seite die vom fremden Hund weg ist.
    Das Du zwischen den Hunden läufst.

    Bei solchen Geschichten würde ich auch niemals von Schuld sprechen, manchmal sind Hunde auch einfach wie sie sind

    Liebste Grüße von Sandra

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    19.04.2018
    Ort
    Viernheim
    Beiträge
    4
    Themenstarter

    Standard AW: Wichtig: Ich bitte dringend um Hilfe bzgl. meines Labdradors

    Aber was bedeuten denn diese Vorfälle?
    Ben war immer so lieb und heute auf dem Geburtstag ist er auf einmal unter dem Tisch auf den Malteser los. Und keiner weiß weshalb. Es geschah einfach plötzlich. Hat denn das anschleichen etwas damit zutun? Ich werde mir wohl einen Trainer holen müssen, der sich die Hundebegegnungen mal ansieht. Vorab werde ich wohl Ben mit keinen fremden Hunden mehr zusammen tun dürfen.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.06.2018
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.018

    Standard AW: Wichtig: Ich bitte dringend um Hilfe bzgl. meines Labradors

    Das können wir ja hier nicht beurteilen, wir waren ja nicht dabei

    Liebste Grüße von Sandra

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2019
    Ort
    St. Wendel
    Beiträge
    16

    Standard AW: Wichtig: Ich bitte dringend um Hilfe bzgl. meines Labradors

    Das ist immer schwierig wenn man nicht dabei war.
    Ich habe aber die Erfahrung gemacht dass es generell schwierig werden kann wenn 2 oder mehr Hunde in einem eingeengten Bereich sind (bei euch unter dem Tisch). Dort kann keiner der Hunde weg wenn er Streit vermeiden will. Da reicht oft schon eine in unseren Augen „Kleinigkeit“ und die Sache eskaliert.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Avatar von Luise2
    Registriert seit
    31.03.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.345

    Standard AW: Wichtig: Ich bitte dringend um Hilfe bzgl. meines Labradors

    Ich kenne das Verhalten in der Form, wenn der Hund die Vorderbeine gestreckt, die Hinterbeine angewinkelt, dann auf den anderen Hund sagen wir mal abwechselnd aufsteht, wieder in diese Position geht, auch den Schwanz dabei aufstellt, dass das eine Art von abtasten, wie z.B. Sympathien abchecken und Aufforderung zum Spiel einer Begrüßung ist. Hierbei stehen auch schon mal die "Haare etwas zu Berge". Geht das Gegenüber darauf ein, wird umher gejagt. Dreht das Gegenüber sich ab, müsste die Situation sich im Sand verlaufen. Der Hundebesitzer MUSS natürlich diese Situation im Auge behalten und seine Führung nicht dem Hund überlassen.
    Viele Grüße
    Edeltrud und die Fellnasen




    .

  8. #8
    lebt im Outback Avatar von JKM + Joschi
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Willich
    Beiträge
    5.015

    Standard AW: Wichtig: Ich bitte dringend um Hilfe bzgl. meines Labradors

    Begegnungstraining und Meideverhalten als Trainingsmöglichkeit kann ich nur empfehlen.
    'Wehret den Änfängen'. In jedem Fall würde ich mir einen erfahrenen Trainer suchen.
    Kaethe mit AMY Hu und Cailin
    unser Trio, Josch, Bogy u. Leavy unvergessen

    10 Jahre Retriever-Netzwerk


  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    29.12.2012
    Ort
    Sindelfingen
    Beiträge
    2.535

    Standard AW: Wichtig: Ich bitte dringend um Hilfe bzgl. meines Labradors

    Ich denke, du solltest deine Idee mit dem Hundetrainer umsetzen. Der kann sich das dann anschauen und dir sagen, was du tun musst, um dich und einen Hund sicher durch solche Situationen zu bringen.
    Ich wünsche dir damit viel Erfolg.
    Herzliche Grüße
    Monika mit Hund Finja
    .

  10. #10
    Team- Mitglied Avatar von schrecker82
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    11.528

    Standard AW: Wichtig: Ich bitte dringend um Hilfe bzgl. meines Labradors

    Hi

    Wie bereits gesagt, ohne dabei zu sein sollte man dieses Verhalten nicht deuten.

    Du hast das Glück, dass du in der Nähe von Bensheim wohnst...

    Such mal im Netz nach CaninAktiv. Den Trainer (und auch seine Frau) kenne und schätze ich. Bestimmt kann Jens euch weiterhelfen, vor Ort

  11. #11
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    19.04.2018
    Ort
    Viernheim
    Beiträge
    4
    Themenstarter

    Standard AW: Wichtig: Ich bitte dringend um Hilfe bzgl. meines Labradors

    Wir waren heute wieder draußen unterwegs und habe festgestellt, dass Ben z. B. trotzdem sehr gut mit Hündinnen zurecht kommt. Bisher waren diese Vorfälle immer nur mit unkastrierten Rüden. Meint ihr das Problem könnte eventuell auch nur zur Zeit also während der Pubertät bestehen und sich nach der Pubertät wieder legen?
    Er hat halt auch Probleme damit wenn andere Hunde sein Spielzeug klauen möchten. Da habe ich im Internet nur gelesen, dass man halt das Spielzeug bei Hundebegegnungen wegpacken soll und dass das eigentlich normales Verhalten eines Hundes wäre. Ich hingegen kann ihm alles abnehmen. Er ist wirklich sehr folgsam trotz seiner derzeitigen Pubertät.
    Ich werde den Rat mit dem Hundetrainer aus Heppenheim Kontakt aufzunehmen, annehmen.

    Viele Grüße

    Isabel und Ben

  12. #12
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    29.12.2012
    Ort
    Sindelfingen
    Beiträge
    2.535

    Standard AW: Wichtig: Ich bitte dringend um Hilfe bzgl. meines Labradors

    Ich wünsche euch viel Erfolg beim Hundetrainer.
    Herzliche Grüße
    Monika mit Hund Finja
    .

  13. #13
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.06.2018
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.018

    Standard AW: Wichtig: Ich bitte dringend um Hilfe bzgl. meines Labradors

    Ich hab ja hier mit dem Hund vom Vater das gleiche Problem.
    Im Grunde ist er ein herzensguter Hund, aber an der Leine oder wie Whitelab schon geschrieben hat, auf engem Raum ist es unmöglich.
    Da muss man eben Rücksicht drauf nehmen und das einkalkulieren, das bei Zusammenkünften Platz gewährleistet ist.
    Auf Gassigängen würde ich mit fremden Hunden auch den Kontakt eher meiden, bzw. genau die Situation abwägen.
    Martin Rütter hat da mal einen tollen Blogeintrag veröffentlicht, zu dem Thema.
    Leider finde ich den grade nicht mehr

    Liebste Grüße von Sandra

  14. #14
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.06.2018
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.018

    Standard AW: Wichtig: Ich bitte dringend um Hilfe bzgl. meines Labradors


    Anzeige

    Liebste Grüße von Sandra

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •