Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: Bin etwas irritiert wegen Fütterungsempfehlung

  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.06.2018
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    880

    Standard Bin etwas irritiert wegen Fütterungsempfehlung

    Ich bin ja mit keiner Trofusorte irgendwie richtig zufrieden.
    Nun denke ich an Dosenfütterung, aber die empfohlenen Mengen sind ja fast utopisch, bei einem 30kg Hund werden 1200g Fleischdose pro Tier und Tag empfohlen
    Von der reinen Dosenfütterung hatten wir hier schon schwere Durchfälle bei Grace, bei Esmee hab ich es noch nicht ausprobiert.

    Meine Idee war nun Fleischdose in Kombination mit Nudeln, Reis oder Kartoffel, Gemüse oder Flocken.
    Füttert hier jemand so und kann mir eine Orientierungshilfe bezüglich der Fleischmenge geben ?

    Ich weis jeder Hund ist anders, aber ich finde 1200g Dose schon recht viel, wenn ich bedenke Trofu bekommen sie 300g pro Tag und Tier, wäre ich bei meiner Logik bei Nafu bei ungefähr 600g plus, minus oder nicht ?

    Liebste Grüße von Sandra

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.218

    Standard AW: Bin etwas irritiert wegen Fütterungsempfehlung

    Würde ich wie bei der Frisch-/Rohfütterung angehen mit 2-3% des Körpergewichts.
    LG Nancy
    Buddy und Nero für immer tief im Herzen...

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.06.2018
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    880
    Themenstarter

    Standard AW: Bin etwas irritiert wegen Fütterungsempfehlung

    Gell ? So dachte ich auch, ich hab mich hier im Barf Fred etwas durchgelesen, da war immer umme 2% vom Körpergewicht die Rede.
    Danke Dir

    Liebste Grüße von Sandra

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von Alf-Män
    Registriert seit
    29.07.2014
    Ort
    Hagen
    Beiträge
    1.617

    Standard AW: Bin etwas irritiert wegen Fütterungsempfehlung

    Aber Dosenfutter ist nicht gleich Dosenfutter, so wie es auch beim TroFu himmelweite Unterschiede gibt.
    Von einem gehaltvollen Futter, muss ich weniger geben als von einem mit vielen Füllstoffen.

    Weich die 300g TroFu ein und schau mal, was die Waage dann anzeigt.

    Welches Nassfutter hast Du denn im Auge?

    Falls ich doch wieder auf TroFu umschwenken sollte, wird es sehr wahrscheinlich von Doc-Futter kommen.
    Liebe Grüsse

    Barbara mit Dougy , Quotenterrier Klara und Pepper

    und Ronja, Alf,Tess und Goetz im Herzen

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.06.2018
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    880
    Themenstarter

    Standard AW: Bin etwas irritiert wegen Fütterungsempfehlung

    Ich dachte an Real Nature wilderness oder Rinti Fleischdose, oder Wolfsblut.
    Bei Rinti ist halt Fleisch pur und man kann selbst noch kreativ werden

    Liebste Grüße von Sandra

  6. #6
    für immer ohne Tarah... Avatar von Fahima
    Registriert seit
    16.10.2014
    Ort
    Rostock
    Beiträge
    818

    Standard AW: Bin etwas irritiert wegen Fütterungsempfehlung

    Zitat Zitat von Salvia Beitrag anzeigen
    Ich dachte an Real Nature wilderness
    Das ist aber keine Reinfleischdose, sondern eher so ein "Menü". Das kannst du auf keinen Fall an das Barf-Modell mit 2 - 3 % angleichen.



    Liebe ist, wenn das Herz auf 4 Pfoten neben einem läuft.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Avatar von Alf-Män
    Registriert seit
    29.07.2014
    Ort
    Hagen
    Beiträge
    1.617

    Standard AW: Bin etwas irritiert wegen Fütterungsempfehlung

    Warum verlässt Du Dich nicht auf die Fütterungsempfehlung der Hersteller?
    Das Wort lautet Empfehlung, d.h. Korrekturen nach oben und unten sind durchaus drin.

    Warum fängst Du nicht an zu barfen? Dann weisst Du fast 100%ig genau, was im Napf ist.
    Liebe Grüsse

    Barbara mit Dougy , Quotenterrier Klara und Pepper

    und Ronja, Alf,Tess und Goetz im Herzen

  8. #8
    für immer ohne Tarah... Avatar von Fahima
    Registriert seit
    16.10.2014
    Ort
    Rostock
    Beiträge
    818

    Standard AW: Bin etwas irritiert wegen Fütterungsempfehlung

    Zitat Zitat von Salvia Beitrag anzeigen
    Ich dachte an Real Nature wilderness oder Rinti Fleischdose, oder Wolfsblut.
    Bei Rinti ist halt Fleisch pur und man kann selbst noch kreativ werden
    Ich habe mal alles grob angeschaut.

    Bei Rinti steht Alleinfutter - es ist aber kein "Grünzeug" enthalten - schon verwunderlich
    Und Wolfsblut und Real Wilderness sind in meinen Augen Menüdosen. Und Menüs brauchen immer mehr als reine Fleischdosen. Du schreibst, du willst Fleischdosen, aber das sind zumindest Wolfsblut und Real Wilderness nicht.

    Guck mal, das hier ist z.B. Reinfleisch und davon braucht man auch nicht so viel wie von diesen Menüs (ist nur ein Beispiel und keine Empfehlung)
    https://www.hundefreuden.de/dr-ziegl...chaf-400g-dose



    Liebe ist, wenn das Herz auf 4 Pfoten neben einem läuft.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.06.2018
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    880
    Themenstarter

    Standard AW: Bin etwas irritiert wegen Fütterungsempfehlung

    Zitat Zitat von Fahima Beitrag anzeigen
    Das ist aber keine Reinfleischdose, sondern eher so ein "Menü". Das kannst du auf keinen Fall an das Barf-Modell mit 2 - 3 % angleichen.
    Ja das Wolfsblut ist ein Komplettmenue, das hab ich schon gesehen, das ging aus meinem Beitrag nicht hervor, sorry

    Zitat Zitat von Alf-Män Beitrag anzeigen
    Warum verlässt Du Dich nicht auf die Fütterungsempfehlung der Hersteller?
    Das Wort lautet Empfehlung, d.h. Korrekturen nach oben und unten sind durchaus drin.

    Warum fängst Du nicht an zu barfen? Dann weisst Du fast 100%ig genau, was im Napf ist.
    Mir erscheint z.B. die Empfehlung einer Fleischdose wie Rinti mit 1200 g am Tag einfach recht viel. Wenn ich mir jetzt andere Futter wie das von Fahimas Beispiel nehme, da braucht man tatsächlich nur 400g und kann/soll noch Gemüse mit beifügen, oder was man sonst noch möchte.
    Wahrscheinlich ist Rinti doch nicht so eine gute Qualität als ich zuerst dachte
    Ich tendiere auch eher zu barfen

    Zitat Zitat von Fahima Beitrag anzeigen
    Ich habe mal alles grob angeschaut.

    Bei Rinti steht Alleinfutter - es ist aber kein "Grünzeug" enthalten - schon verwunderlich
    Und Wolfsblut und Real Wilderness sind in meinen Augen Menüdosen. Und Menüs brauchen immer mehr als reine Fleischdosen. Du schreibst, du willst Fleischdosen, aber das sind zumindest Wolfsblut und Real Wilderness nicht.

    Guck mal, das hier ist z.B. Reinfleisch und davon braucht man auch nicht so viel wie von diesen Menüs (ist nur ein Beispiel und keine Empfehlung)
    https://www.hundefreuden.de/dr-ziegl...chaf-400g-dose
    Die Menuedosen wie Wolfsblut wären halt praktisch für morgens frühs, wenns schnell gehen soll.
    Weil es Menues sind, muss ich nichts mehr dazutun.
    Die Ziegler Dosen z.B. wären prima, da kann ich noch mit Gemüse variieren.
    Barf interessiert mich aber nun doch auch

    Ich danke Euch für Eure Anregungen

    Liebste Grüße von Sandra

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    29.12.2012
    Ort
    Sindelfingen
    Beiträge
    2.264

    Standard AW: Bin etwas irritiert wegen Fütterungsempfehlung

    Du solltest auf den Proteingehalt der Dosen schauen. Das, finde ich, ist eine gute Orientierungshilfe, wie viel Hund davon braucht.

    Hast du schon einmal ausgerechnet wie viel Protein dein Hund braucht?
    Herzliche Grüße
    Monika mit Hund Finja
    .

  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.06.2018
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    880
    Themenstarter

    Standard AW: Bin etwas irritiert wegen Fütterungsempfehlung

    Wir sollen um die 24% Protein nicht überschreiten, auf Anraten unserer Tierärztin.
    Deshalb gibts bei uns auch nur ganz selten mal Kauzeugs.

    Ich hab mich grade mal bei den Portionspackungen von Rohfleisch umgesehen, das ist auch nicht unbezahlbar und spricht mich doch eher an

    Liebste Grüße von Sandra

  12. #12
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.06.2010
    Ort
    Ködnitz
    Beiträge
    3.453

    Standard AW: Bin etwas irritiert wegen Fütterungsempfehlung

    Sandra, falls du evtl. Menüdosen füttern möchtest, kann ich dir die von Loisachtaler empfehlen (es gibt da auch reine Fleischdosen). Neo bekommt von den Menüs ein paarmal in der Woche morgens oder abends eine 400 g Dose, zu den anderen Mahlzeiten gibts Trockenfutter. Allerdings achte ich bei den Dosen nicht auf den jeweiligen Proteingehalt, weil ich sie nicht ausschließlich füttere.


  13. #13
    Luna & Toppsy fehlen Avatar von Peraluto
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Neukamperfehn
    Beiträge
    9.655

    Standard AW: Bin etwas irritiert wegen Fütterungsempfehlung

    Zitat Zitat von Salvia Beitrag anzeigen



    Die Menuedosen wie Wolfsblut wären halt praktisch für morgens frühs, wenns schnell gehen soll.
    Barf interessiert mich aber nun doch auch
    Unsere Mädels werden frisch gefüttert und bekommen drei Mahlzeiten am Tag.

    Mittags taue ich das Fleisch für die drei Mahlzeiten auf, abends wird das Futter, zusammen mit Obst oder Gemüse, in die Näpfe gegeben. Die Abendmahlzeit bekommen sie dann, der Rest wird kalt gestellt. Die Morgenmahlzeit wird später wieder warm gestellt und früh gefüttert, die Mittagsmahlzeit nehme ich morgens raus zum wärmer werden.

    Das klappt ganz gut und es geht morgens auch schnell .

  14. #14
    Erfahrener Benutzer Avatar von Miri
    Registriert seit
    01.02.2012
    Ort
    Bad Arolsen
    Beiträge
    2.213

    Standard AW: Bin etwas irritiert wegen Fütterungsempfehlung

    Wir barfen auch und unsere bekommen im Moment 2 Mal täglich, mittags und abends. (Als es noch 3 Mal war, haben wir morgens körnigen Frischkäse gefüttert.) Dazu stellen wir abends das Fleisch zum Auftauen raus. Alle ein bis zwei Wochen püriere ich Gemüse und friere die Hälfte gleich ein. Aber wir haben auch vier.. Bei einem Hund würde es natürlich deutlich länger halten.
    Dann brauch man alles zum füttern nur zusammen schütten.
    Mir wäre es viel zu nervig das Trockenfutter vor dem Füttern einzuweichen und der Geruch ist ja auch ziemlich heftig.

  15. #15
    lebt im Outback Avatar von JKM + Joschi
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Willich
    Beiträge
    4.798

    Standard AW: Bin etwas irritiert wegen Fütterungsempfehlung

    Zitat Zitat von Alf-Män Beitrag anzeigen
    Warum verlässt Du Dich nicht auf die Fütterungsempfehlung der Hersteller?
    Das Wort lautet Empfehlung, d.h. Korrekturen nach oben und unten sind durchaus drin.

    Warum fängst Du nicht an zu barfen? Dann weisst Du fast 100%ig genau, was im Napf ist.
    Danke, Barbara, Du schreibst mir aus der Seele.

    Wenn mein Hund mit einer Sorte TroFu klar kommt, muss ich nicht alle Sorten rauf- und runter probieren.
    Namen sind Schall und Rauch, die Verträglichkeit sollte wichtig sein.

    Ansonsten ist eine gute Alternative barfen, da kann ich selber den Napfinhalt bestimmen, ist allerdings mehr Aufwand.
    Kaethe mit AMY Hu und Cailin
    unser Trio, Josch, Bogy u. Leavy unvergessen

    10 Jahre Retriever-Netzwerk


  16. #16
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    29.12.2012
    Ort
    Sindelfingen
    Beiträge
    2.264

    Standard AW: Bin etwas irritiert wegen Fütterungsempfehlung


    Anzeige
    Zitat Zitat von Salvia Beitrag anzeigen
    Wir sollen um die 24% Protein nicht überschreiten, auf Anraten unserer Tierärztin.
    Deshalb gibts bei uns auch nur ganz selten mal Kauzeugs.

    Ich hab mich grade mal bei den Portionspackungen von Rohfleisch umgesehen, das ist auch nicht unbezahlbar und spricht mich doch eher an

    Protein in %-Angaben ist immer etwas schwierig. Es kommt ja auf das Futter an.

    Ich füttere z. B. frisch und habe mich bei Zentek schlau gemacht.
    Dort steht, dass mein Hund im Erhaltungsstoffwechsel einen Proteinbedarf von ca. 60 Gramm am Tag hat. Da sie sehr sportlich unterwegs ist bekommt sie rund 80 Gramm täglich.

    Daran richte ihr Futter aus.
    Aufgrund ihrer chronischen BSD-Entzündung bekommt sie nur sehr wenig Fett und dafür mehr Kohlenhydrate.


    Deine TÄin hat da schon Recht, dass man Proteine nicht zu hoch füttern soll, denn das kann die Nieren belasten.
    Herzliche Grüße
    Monika mit Hund Finja
    .

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •