Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 30

Thema: Züchtersuche...

  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.200

    Standard Züchtersuche...

    Ich habe mich ja schon immer mal auf Züchterseiten umgeschaut, muss aber zugeben meist recht oberflächlich. Ich hab auch gedacht, das hat ja noch Zeit
    Von den Stammbäumen, Linien etc.hab ich nicht sonderlich viel Ahnung.
    Wonach habt ihr eure Züchter gesucht? Es sind ja auch wahnsinnig viele...
    Es macht es natürlich nicht einfacher, dass ich mir nicht 100% sicher bin welche Rasse ich gerne hätte. Wieder einen Golden Retriever? Labrador? Da bin ich "leider", seit dem ich einen braunen in Pflege hatte, sehr auf braun fixiert. Selbst wenn ich weiß ein guter Hund hat keine FarbeAber erstmal guckt man ja phänotypisch.
    Würdet ihr bei einem großen Züchter(>5,6,7,8 Zuchthunden Hündinnen und Rüden) kaufen?
    Oder von Erstgebärenden(keine Nachzucht sowohl Hündin als auch Rüde)?
    Wie sehr achtet ihr darauf, dass viele Hunde aus der Zucht gesundheitlich(HD/ED) ausgewertet sind? Teilweise sind das ja nur um die 30%? Ich hab da scheinbar viel zu viel erwartet
    Wie steht ihr zu Würfen von Hunden mit C-Hüften oder ED I bzw. wenn es in vorherigen Generationen der Fall war? Auf welche Gesundheitsergebnisse achtet ihr sonst noch speziell?
    Ich bin echt etwas überfordert Wie habt ihr angefangen?
    LG Nancy
    Buddy und Nero für immer tief im Herzen...

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von Carlo2015
    Registriert seit
    13.04.2018
    Ort
    Gütersloh
    Beiträge
    340

    Standard AW: Züchtersuche...

    Ich habe Carlo bei einer Züchterin in Klingenthal (etwa 300 km von hier) gefunden und mochte ihn sofort gern.
    Wir waren damals bei meiner Schwägerin in Offenbach zu Besuch und von daher war es nicht weit.
    Ich hatte mir vorher in der Ahnentafel von Carlo die Angaben zur Gesundheit, zu Hüften und Ellbogen usw genau angesehen.

    Gut fand ich, dass Carlos Züchterin nicht so viele Würfe hatte, in dem Jahr hatte sie zwei Würfe, ich glaube, in diesem Jahr hat sie keinen.
    Alle Fragen hat sie gern und ausgiebig beantwortet.

    Carlo (schwarz) hat einen braunen Bruder und schwarze Schwestern.

    Aber: inzwischen wünschte ich doch, ich hätte ihn von einem Züchter hier in der Nähe bekommen, denn dann ist es doch sehr viel einfacher, Kontakt zu bekommen und zu halten.

    Man kann vorher ein paar mal schauen, den Hund früh kennenlernen usw
    Geändert von Carlo2015 (02.05.2018 um 22:52 Uhr)
    Viele Grüße
    von Thea und Carlo mit Clara und Nero im Herzen

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von Alf-Män
    Registriert seit
    29.07.2014
    Ort
    Hagen
    Beiträge
    1.554

    Standard AW: Züchtersuche...

    Hallo Nancy,

    ja, es scheint eine gewaltige Aufgabe zu sein.....

    Grenz es doch ein:
    -Rasse
    -Farbe
    -Typ
    -Wesen
    -Rüde/Hündin

    Dann hast Du schon eine kleinere Anzahl an Züchtern.

    Wenn Du dann in die Datenbanken eintauchst, guck nicht bei allen Hunden nach allem. Klopf erst HD/ED ab und wenn passende Hunde/Verpaarungen dabei sind, dann kannst Du an die Ergebnisse der Gentests gehen.
    So kannst Du immer mehr eingrenzen.

    Für mich steht mittlerweile Gesundheit an erster Stelle, meine Ansprüche sind da allerdings recht hoch . Nur kerngesunde Hunde sollten in die Zucht, also auch keine Träger von Erbkrankheiten. Und das alles ist keine 100%ige Garantie, aber für mich die grösstmögliche Sicherheit. Aber wie gesagt, das ist meine Meinung .

    Ich wünsche Dir viel Spaß bei der Suche und vor allen Dingen Erfolg !
    Liebe Grüsse

    Barbara mit Dougy , Quotenterrier Klara und Pepper

    und Ronja, Alf,Tess und Goetz im Herzen

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.200
    Themenstarter

    Standard AW: Züchtersuche...

    Danke Thea für deine Erfahrung!

    Danke auch dir Barbara!
    Ich bin hab auch gewisse Wunschvorstellungen...
    Rasse: zu 60% wird es ein Labrador zu 40% Golden Retriever
    Farbe: Braun / beim Golden ist es mir recht egal ob hell oder dunkel
    Typ/ Wesen: ich hätte gerne einen in sich ruhenden Charakter. Keinen Draufgänger, kein Angsthase, ausgeglichen.
    Keine reine Arbeitslinie.
    Auf jeden Fall ein Rüde!

    Habe diesbezüglich auch eine Züchterin(Labrador) gefunden, die zum Beispiel roh füttert und minimal impft und Gesundheit vor Showergebnissen setzt. Leider 2018 kein Wurf, aber oben auf die Favoritenliste gesetzt!
    So wie du schreibst steht bei mir Gesundheit auch ganz oben und da bin ich teilweise erschrocken wie häufig mit "Träger-Hunden" gezüchtet wird oder C-Hüfte oder auch ED I. Da ich mich damit aber noch nicht vollends auseinander gesetzt habe, weiß ich noch nicht was ich "akzeptieren" würde und was auf keinen Fall
    Ich finde die Übersicht bezüglich der Gesundheit im LCD besser als im GRC oder ich hab es noch nicht richtig raus. Im DRC hab ich noch nicht so geguckt.
    LG Nancy
    Buddy und Nero für immer tief im Herzen...

  5. #5
    vermisst Max Avatar von Chrissie
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Viersen
    Beiträge
    9.997

    Standard AW: Züchtersuche...

    Ich sehe es wie Barbara. Vielleicht kannst Du bei der Auswahl des Züchters auch auf die Hilfe Deines Tierarztes zurück greifen. Oft bieten die TÄ ja Hilfe bei der Auswahl des passenden Hundes an. Ich würde einfach mal fragen, ob Dein TA den von Dir ausgesuchten Züchter bzw. die Zucht mal auf die Gesundheit hin abklopfen kann.

    Ich persönlich finde die Datenbank im LCD auch besser bzw. einfacher zu lesen für einen Laien.


  6. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von Luise2
    Registriert seit
    31.03.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.889

    Standard AW: Züchtersuche...

    Würdet ihr bei einem großen Züchter(>5,6,7,8 Zuchthunden Hündinnen und Rüden) kaufen?
    Oder von Erstgebärenden(keine Nachzucht sowohl Hündin als auch Rüde)?
    Wie sehr achtet ihr darauf, dass viele Hunde aus der Zucht gesundheitlich(HD/ED) ausgewertet sind? Teilweise sind das ja nur um die 30%? Ich hab da scheinbar viel zu viel erwartet
    Wie steht ihr zu Würfen von Hunden mit C-Hüften oder ED I bzw. wenn es in vorherigen Generationen der Fall war? Auf welche Gesundheitsergebnisse achtet ihr sonst noch speziell?
    Nancy, es ist wirklich schwer, sich durch das Züchtergetummel durchzuarbeiten.
    Bei 5-8 Zuchthunden ist es doch kein Hobbyzüchter mehr - oder?
    Ich persönlich würde immer bei einem größeren Züchter einen Welpen erwerben, natürlich aus einer guten Zucht. Auf keinen Fall käme für mich ein Hund aus der C-Hüften Verpaarung in Frage. Neben den Gelenkauswertungen gibt es noch einige GEN Untersuchungen, die für mich sehr wichtig wären. Eine kleine Grundzusammenstellung dieser Tests findest du auf den VDH-Seiten.
    Auch hier würde ICH darauf achten, dass die in der Zucht stehenden Hunde alle einzeln nochmal ausgewertet wurden und nicht wie es üblich ist, "clear" über Vorfahren, das Ergebnis, einfach übernommen wird.
    Ein guter Züchter sollte m.M. jeden in der Zucht stehenden Hund, explizit durchchecken lassen.
    Auch von einer sogenannten "Träger"Verpaarung würde ich Abstand nehmen.

    Das alles kostet natürlich einiges aber genau DAS beinhaltet einen absolut guten Züchter, das ist meine persönliche Meinung.

    Viel Erfolg... bei der Wahl deines neuen Familienmitgliedes.
    Liebe Grüße
    Edeltrud und die Fellnasen

    .

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.200
    Themenstarter

    Standard AW: Züchtersuche...

    Zitat Zitat von Chrissie Beitrag anzeigen
    Ich sehe es wie Barbara. Vielleicht kannst Du bei der Auswahl des Züchters auch auf die Hilfe Deines Tierarztes zurück greifen. Oft bieten die TÄ ja Hilfe bei der Auswahl des passenden Hundes an. Ich würde einfach mal fragen, ob Dein TA den von Dir ausgesuchten Züchter bzw. die Zucht mal auf die Gesundheit hin abklopfen kann.

    Ich persönlich finde die Datenbank im LCD auch besser bzw. einfacher zu lesen für einen Laien.
    Danke Chrissie, das habe ich noch gar nicht in Betracht gezogen.

    Zitat Zitat von Luise2 Beitrag anzeigen
    Nancy, es ist wirklich schwer, sich durch das Züchtergetummel durchzuarbeiten.
    Bei 5-8 Zuchthunden ist es doch kein Hobbyzüchter mehr - oder?
    Ich persönlich würde immer bei einem größeren Züchter einen Welpen erwerben, natürlich aus einer guten Zucht. Auf keinen Fall käme für mich ein Hund aus der C-Hüften Verpaarung in Frage. Neben den Gelenkauswertungen gibt es noch einige GEN Untersuchungen, die für mich sehr wichtig wären. Eine kleine Grundzusammenstellung dieser Tests findest du auf den VDH-Seiten.
    Auch hier würde ICH darauf achten, dass die in der Zucht stehenden Hunde alle einzeln nochmal ausgewertet wurden und nicht wie es üblich ist, "clear" über Vorfahren, das Ergebnis, einfach übernommen wird.
    Ein guter Züchter sollte m.M. jeden in der Zucht stehenden Hund, explizit durchchecken lassen.
    Auch von einer sogenannten "Träger"Verpaarung würde ich Abstand nehmen.

    Das alles kostet natürlich einiges aber genau DAS beinhaltet einen absolut guten Züchter, das ist meine persönliche Meinung.

    Viel Erfolg... bei der Wahl deines neuen Familienmitgliedes.
    Was ist denn für dich ein größerer Züchter?
    Wie weit guckst du zurück bezüglich C-Hüften? Oder schließt du nur die Verpaarung mit direkter Beteiligung aus?

    Danke für euren Input!
    LG Nancy
    Buddy und Nero für immer tief im Herzen...

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Avatar von Alf-Män
    Registriert seit
    29.07.2014
    Ort
    Hagen
    Beiträge
    1.554

    Standard AW: Züchtersuche...

    Es kommt auch darauf an, welchen Anspruch Du an die Aufzucht hast.
    Ich z.B. lege nicht so unbedingt Wert auf eine Wohnzimmeraufzucht, ein Welpe, der in einem Extra-Welpenzimmer / Zwinger geboren wurde, kann genausogut geprägt und sozialisiert sein wie ein Welpe, der vorm Sofa geboren wurde.
    Die Hunde der alten gewünschten Linien , Rocheby , Mallorn´s, Silronrays, Sandylands und und und kennen vielleicht garkein Haus von innen. Und trotzdem entsprechen diese Hunde dem Standard, auch was das Wesen betrifft.
    Liebe Grüsse

    Barbara mit Dougy , Quotenterrier Klara und Pepper

    und Ronja, Alf,Tess und Goetz im Herzen

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Avatar von Luise2
    Registriert seit
    31.03.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.889

    Standard AW: Züchtersuche...

    Zitat Zitat von Alf-Män Beitrag anzeigen
    Es kommt auch darauf an, welchen Anspruch Du an die Aufzucht hast.
    Ich z.B. lege nicht so unbedingt Wert auf eine Wohnzimmeraufzucht, ein Welpe, der in einem Extra-Welpenzimmer / Zwinger geboren wurde, kann genausogut geprägt und sozialisiert sein wie ein Welpe, der vorm Sofa geboren wurde.
    Die Hunde der alten gewünschten Linien , Rocheby , Mallorn´s, Silronrays, Sandylands und und und kennen vielleicht garkein Haus von innen. Und trotzdem entsprechen diese Hunde dem Standard, auch was das Wesen betrifft.

    Und ich benötigte keinen jahrelangen Kontakt zu den Züchtern, bei denen ich einen Welpen erwerben würde.
    Was ist denn für dich ein größerer Züchter?
    Da beginnt es:
    ...(>5,6,7,8 Zuchthunden Hündinnen und Rüden)...
    Und ich würde mich informieren/recherchieren, ob sich nicht irgendwo "ausgelagerte Zuchthunde" befinden, die bei sogenannten guten Freunden leben, und die dann nur bei Bedarf von Welpengeburten bei dem Züchter eingesetzt werden.
    Liebe Grüße
    Edeltrud und die Fellnasen

    .

  10. #10
    vermisst Kimi & Chip Avatar von megagoldie
    Registriert seit
    08.09.2008
    Ort
    Üchtelhausen / Zell
    Beiträge
    823

    Standard AW: Züchtersuche...

    Hallo Nancy, du solltest dich zuerst mal für eine Rasse entscheiden und dir dabei auch bewusst sein, dass ein brauner Labbi dich schon mal unheimlich eingrenzt.

    Ich würde ausschliesslich beim DRC, LCD und GRC auf der Welpenliste, bzw auf der geplanten Welpenliste schauen gehen. Dort findest du meistens auch die Links zu den versch. Züchterseiten, wo du dich ausführlich vorab informieren kannst.
    Ich schaue mir auch immer ganz ausführlich die Wesenstests von den Elterntieren und deren Nachzuchten ( falls vorhanden ) an.

    Nächster Schritt wäre dann bei mir Telefonkontakt zu den bevorzugten Züchtern und dann ein Kennenlerntermin zuhause bei den Züchtern. Alles Weitere entscheidet dann mein Bauchgefühl.

    Viel Erfolg bei deiner Suche und halte uns auf dem Laufenden.

    Ach und noch was zu dem Thema große Zuchtstätten : Ich persönlich kenne drei Züchterinnen, die mehre Zuchthündinnen haben und auch jeweils mehrere Würfe pro Jahr absolvieren und bei jeder von den Dreien würde ich mir bedenkenlos einen Welpen kaufen. Die Hunde sind dort jeweils, soweit möglich, im Haus mit in der Familie integriert und die Züchterinnen leben halt von ihrer Zucht und den Hunden ( geben auch Seminare und starten auf den versch. Retrieververanstaltungen mit ihren Hunden ).

  11. #11
    Team- Mitglied Avatar von schrecker82
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    11.027

    Standard AW: Züchtersuche...

    Es ist ja schon einiges gesagt worden...

    Ich war auch sehr verbissen auf "braun". Ich wollte ursprüglich einen Dobermann (schwarz*g*), habe mich dann aber für einen "Familienhund" entschieden. Er sollte Kundenkontakt haben und leider gab es da schon einen Dobi, vor dem jeder Angst hatte...Mein Pflegi war ein brauner Labrador, der einzige sportliche Labrador den ich bis dahin näher kannte. Meine Worte (ja, ich gebs zu): "Wenn so ein langweiliger Labrador, dann ein brauner!".

    Ha, was hab ich seitdem dazu gelernt

    So what. Ich habe Züchter abgeklappert die Braun züchten. Ich fühlte mich aber nicht wohl, jeder hatte irgendwas, was mir nicht passte (sei es Reservieren von Hunden am Telefon, oder das ttal überzeugt sein von sich selbst, dass man nur in diesem Kennel einen gescheiten Labrador bekommt). Die Herkunft von meinen ersten beiden Hunden ist zweifelhaft und im Nachhinein betrachten seeehr "rosarote Brille gesteuert" ; )

    Aber: ich wollte mir mal "was anderes" anschauen. Keine Gefahr, die Leute haben ja nur schwarz und gelb, ich will ja braun. Ich sah Gordon, und er wars. Ich sah ein Jahr später Connor - und er wars. Gordon ist gelb, Connor war schwarz. Ich sah Janko - und er wars. Janko ist schwarz *g* Das mit dem braunen Labrador hat hier 3 mal nicht funktioniert, dennoch habe ich vom Charakter und Aussehen genau das, was ich mir vorgestellt habe Im Nachhinein sind da bei dem (LCD)-Züchter auch Dinge, wo ich sage "Nee, geht nicht, nicht meine Einstellung" - den Hund an meiner Seite zu haben, den ich nun halt an meiner Seite habe, das bereue ich allerdings nicht.

    Einzig wo ich irgendwie "verbissen" bin, das ist das Geschlecht...

    Wenn ich mir heute einen Hund anschaffen würde wäre mir Gesundheit am wichtigsten, gefolgt von Arbeitsanlagen. Farbe ist nebensächlich gworden - es muss klick im Kopf machen. Auch hab ich früher gesagt "Er muss aus der Nähe sein, ich will ihn oft besuchen können" - nein, auch das ist mir nebensächlich. Ich würde sicher gerne 2-3 mal vor dem Abholen da sein, aber das würde ich auch über größere Entfernungen möglich machen (bei Gordon und Connor war ich fast jeden Tag da...). Zudem fände ICH es schön, wenn ich Mitspracherecht bei der Auswahl hätte (sonst bringt mir mein "es hat klick gemacht" ja nichts mehr). Und das hat man heute gar nicht mehr so oft, jedenfalls höre ich immer öfter "Die Hunde werden zugeteilt..."

  12. #12
    Erfahrener Benutzer Avatar von Luise2
    Registriert seit
    31.03.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.889

    Standard AW: Züchtersuche...

    Zudem fände ICH es schön, wenn ich Mitspracherecht bei der Auswahl hätte (sonst bringt mir mein "es hat klick gemacht" ja nichts mehr). Und das hat man heute gar nicht mehr so oft, jedenfalls höre ich immer öfter "Die Hunde werden zugeteilt..."
    Hunde zugeteilt....
    Von dieser Vorgehensweise halte ich ja rein gar nichts.
    Gegen ein Mitspracherecht habe ich nichts einzuwenden, allerdings möchte ich mich letztendlich selbst entscheiden.

    "Zugeteilt"... wurde einem in früherer Zeit, das Essen zugeteilt...

    Letztens hat mir jemand erzählt, dass es auch Züchter geben soll, die nicht an alle Interessen verkaufen?
    Wenn dem so ist, ist das m. M. ein Wichtigtuer in der Branche. So kann man sich auch interessant machen.

    Wie weit guckst du zurück bezüglich C-Hüften? Oder schließt du nur die Verpaarung mit direkter Beteiligung aus?
    Ich schau ich gar nicht zurück, sondern ich nehme sofort Abstand, denn C gehört für mich nicht in eine Zucht. Das ist im Vorfeld für mich ein Züchter, der gar nicht in Frage käme.
    Liebe Grüße
    Edeltrud und die Fellnasen

    .

  13. #13
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.200
    Themenstarter

    Standard AW: Züchtersuche...

    Ich stell mich mit dem Tablet und (stückweise)Zitieren immer etwas an, deswegen mal ohne.
    @ Edeltrud
    Wenn du nicht zurück in den Generationen guckst wie schließt du denn die C-Hüfte aus? In der direkten Verpaarung ist mir logisch...

    Ich möchte keinen aufgezwungenen Kontakt(also dass es eine "Pflicht" ist wann etc) zum Züchter, halte es persönlich aber eh nicht schlimm ab und zu eine Rückmeldung zu geben.

    @Gabi
    DRC,LCD,GRC ist logisch. Ja sich auf eine Rasse fest zu legen würde es schon einfacher machen kann ich zumindest noch nicht. Danke aber auch für deine Erfahrung bezüglich großer Zuchtstätten. Ich hab eine Züchterin im Blick die auch noch sowohl Golden als auch braune Labradore züchtet und beim genauen Hinsehen hab ich gesehen, dass es doch ein paar mehr sind. Aber es sieht super aus, zumindest im Internet, weiter will ich mir da kein Urteil erlauben.

    @Julia
    Ja, mit kommt so vieles bekannt vor Früher wollte ich immer DSH, dann ursprünglich wo es konkreter wurde einen Jack Russell (da haben meine Eltern ihr Veto eingelegt), Golden wenn nur dunkel/golden und bei Buddy wollte ich auch nur gucken Aber Rüde ist klar
    Mitspracherecht hätte ich auch gerne. Nicht dass ich die Einschätzung der Züchter nicht gerne hätte, aber reine Zuteilung möchte ich auch nicht.

    Ich werde mal eine Liste machen und demnächst einfach mal den engsten Kreis kontaktieren. Morgen geht's erst einmal zur Ausstellung und einfach mal gucken.
    LG Nancy
    Buddy und Nero für immer tief im Herzen...

  14. #14
    Erfahrener Benutzer Avatar von Luise2
    Registriert seit
    31.03.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.889

    Standard AW: Züchtersuche...

    Wenn du nicht zurück in den Generationen guckst wie schließt du denn die C-Hüfte aus? In der direkten Verpaarung ist mir logisch...
    Das sieht man doch, mit welchen Hunden sich der Züchter an der Front befindet. Danach wurde auch die Verpaarungen ausgeguckt.
    Wenn ich ehrlich bin, ich würde noch nicht einmal eine B Hüfte in der Zucht akzeptieren und C geht ja schon gar nicht.
    Züchter, die diese Kategorien in der Zucht halten oder gehalten haben, sind für mich ein absolutes no go.
    Ebenso wie die Aussage "clear" über Eltern.

    Aber gerade diese Züchter sind es, die
    ...total überzeugt sein von sich selbst, dass man nur in diesem Kennel einen gescheiten Labrador bekommt
    Und die Gesamtheit der Gesundheitsergebnisse lassen womöglich zu wünschen übrig, alles "clear" über die Verpaarung.

    Aber, wie gesagt, jeder entscheidet das für sich selbst, an welchen Züchter er sich wendet und dort sein neues Familienmitglied erwirbt.
    Ich denke mal, desto mehr man abwägt und alles 100%ig machen will, um so schlimmer wird letztendlich das Ergebnis. Immerhin betrifft es ein Lebewesen und ein Sorglos-Glücklich-Paket wird niemand garantieren.

    So ein Hin und Her... mit den Züchtern würde auch ich nicht machen. Ein oder zwei Züchter kämen für mich in Frage, die meinen Typus Hund züchten und damit würde ich mich auseinander setzen. Und einen Welpen??? Ich tendiere eher zu einem mindestens 6-7 Monate altem Junghund. Aber wie gesagt... jeder geht die Sache anders an.
    Liebe Grüße
    Edeltrud und die Fellnasen

    .

  15. #15
    vermisst Max Avatar von Chrissie
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Viersen
    Beiträge
    9.997

    Standard AW: Züchtersuche...

    Nancy, schau einfach mal auf der Seite des LCD, nimm Dir wahllos einen Züchter raus und klicke den an; dann scrollst Du ganz nach unten auf der Seite. So kannst Du sehen, wie viele Nachkommen im röntgenfähigen Alter der Züchter hat (oben auf dieser Seite steht die Gesamtzahl der Würfe und der Welpen) und wie viele Hunde davon geröntgt sind und mit welchem Ergebnis. So hast Du zumindest einen groben Überblick, was HD und ED angeht.


  16. #16
    Erfahrener Benutzer Avatar von Alf-Män
    Registriert seit
    29.07.2014
    Ort
    Hagen
    Beiträge
    1.554

    Standard AW: Züchtersuche...

    Ich würde mir im Radius um meinen Wohnort alle Züchterseiten vom z.B. LCD anschauen, wo mir der Typ Labbi nicht zusagt....Haken hinter, der nächste....usw.
    Und nur bei denen, die den Typ Labbi züchten , der mir gefällt, würde ich in die Tiefen der Gesundheitsergebnisse abtauchen.
    Liebe Grüsse

    Barbara mit Dougy , Quotenterrier Klara und Pepper

    und Ronja, Alf,Tess und Goetz im Herzen

  17. #17
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.200
    Themenstarter

    Standard AW: Züchtersuche...

    Zitat Zitat von Chrissie Beitrag anzeigen
    Nancy, schau einfach mal auf der Seite des LCD, nimm Dir wahllos einen Züchter raus und klicke den an; dann scrollst Du ganz nach unten auf der Seite. So kannst Du sehen, wie viele Nachkommen im röntgenfähigen Alter der Züchter hat (oben auf dieser Seite steht die Gesamtzahl der Würfe und der Welpen) und wie viele Hunde davon geröntgt sind und mit welchem Ergebnis. So hast Du zumindest einen groben Überblick, was HD und ED angeht.
    Das weiß ich aber danke. Leider ist das in den anderen Vereinen nicht so schön übersichtlich oder ich hab's da noch nicht gefunden.

    Zitat Zitat von Alf-Män Beitrag anzeigen
    Ich würde mir im Radius um meinen Wohnort alle Züchterseiten vom z.B. LCD anschauen, wo mir der Typ Labbi nicht zusagt....Haken hinter, der nächste....usw.
    Und nur bei denen, die den Typ Labbi züchten , der mir gefällt, würde ich in die Tiefen der Gesundheitsergebnisse abtauchen.
    Ja so mach ich es eigentlich auch

    Ich war am Samstag auf SRA Diedersdorf.... immer wieder erstaunlich wie unterschiedlich eine Rasse sein kann. Ich habe einige Hunde gesehen wo ich mir die Züchterseiten mal genauer angucken werde.
    LG Nancy
    Buddy und Nero für immer tief im Herzen...

  18. #18
    vermisst Max Avatar von Chrissie
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Viersen
    Beiträge
    9.997

    Standard AW: Züchtersuche...

    Nancy, ich weiß was Du meinst. Ich habe da auch schon mal geschaut, obwohl das bei uns ja noch lange Zeit hat. Ben hat ja leider HD, daher möchte ich beim nächsten Hund (der auch unser letzter sein wird) versuchen alles richtig zu machen.


  19. #19
    Super-Moderator Avatar von fine
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Gründau
    Beiträge
    18.014

    Standard AW: Züchtersuche...

    Zitat Zitat von Chrissie Beitrag anzeigen
    Nancy, ich weiß was Du meinst. Ich habe da auch schon mal geschaut, obwohl das bei uns ja noch lange Zeit hat. Ben hat ja leider HD, daher möchte ich beim nächsten Hund (der auch unser letzter sein wird) versuchen alles richtig zu machen.
    Ach Chrissie, das kann man gar nicht, und Ben ist doch ein prima Hund. Auch in der perfektesten Linie ist hier und da ein Ausrutscher dabei.

  20. #20
    vermisst Max Avatar von Chrissie
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Viersen
    Beiträge
    9.997

    Standard AW: Züchtersuche...


    Anzeige
    @ fine

    Na klar ist Ben ein prima Hund und wir hatten ja auch Glück, dass wir ihm seine Schmerzen mit einer recht kleinen OP nehmen konnten. Ich will ja auch nur versuchen, zumindest das auszuschließen, was man auch als Laie recht einfach erkennen kann. Wenn doch die Züchter so viel Wert auf Gesundheit legen (zumindest steht das auf fast jeder HP), dann sollen sie meiner Meinung nach auch darauf achten, dass die Nachzuchten geröntgt werden und die Ergebnisse veröffentlichen. Außerdem gehören für mich Hunde aus der Zucht genommen, deren Nachkommen krank sind. Aber das wird wohl Wunschdenken bleiben, vermutlich argumentiert dann jeder, dass es am Zuchtpartner liegt und nicht am eigenen Zuchthund.


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •