Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 39

Thema: Verzehr von rohem Fleisch...

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Avatar von Luise2
    Registriert seit
    31.03.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.885

    Standard Verzehr von rohem Fleisch...

    Verzehr von rohem Fleisch"Barfen": Mediziner warnen Haustierbesitzer vor gefährlichem Ernährungstrend

    Quelle:
    https://www.focus.de/wissen/natur/hu...d_8637057.html
    Liebe Grüße
    Edeltrud und die Fellnasen

    .

  2. #2
    ...in Urlaubsstimmung... Avatar von Sunnyhome
    Registriert seit
    08.09.2008
    Ort
    Stetten
    Beiträge
    13.560

    Standard AW: Verzehr von rohem Fleisch...

    Das kann man glauben oder nicht, was die Mediziner da von sich geben.
    Sunny ist mit Barf fast 15 Jahre alt geworden. Mit Fertigfutter wäre das sicher nicht passiert. Davon bin ich überzeugt. Und ich lebe auch noch.
    Meiner Meinung nach ist das nur wieder Stimmungsmache, damit Fertigfutter besser verkauft wird, in dieses Fall Werbung für Meradog.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    "Ein Hund ist ein Herz auf vier Beinen!"

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von Semmellabbi
    Registriert seit
    13.06.2017
    Ort
    Hunderdorf
    Beiträge
    1.105

    Standard AW: Verzehr von rohem Fleisch...

    Gabi, das kann man so nicht sehen, denn auch mit Trockenfutter werden Hunde 15 und auch älter.
    Auch mit veganer Ernährung werden Hunde alt.
    Liebe Grüße von
    Chrissi und Timmy


    .

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von Semmellabbi
    Registriert seit
    13.06.2017
    Ort
    Hunderdorf
    Beiträge
    1.105

    Standard AW: Verzehr von rohem Fleisch...

    Es gibt eine Studie der Maximillians Uni in München dort konnte nicht nachgewiesen werden das Barf besser ist als andere Fütterungsarten. Wegen mir kann jeder füttern was er für richtig hält.
    Liebe Grüße von
    Chrissi und Timmy


    .

  5. #5
    ...in Urlaubsstimmung... Avatar von Sunnyhome
    Registriert seit
    08.09.2008
    Ort
    Stetten
    Beiträge
    13.560

    Standard AW: Verzehr von rohem Fleisch...

    Ja klar kann jeder füttern, wie er mag.
    Beim barfen weiß ich, was der Hund frisst, beim Fertigfutter nicht.
    Den Deklarationen auf den Verpackungen trau ich nicht und verstehen kann man die auch sehr oft nicht bzw weiß man nicht, was unter welchem Begriff alles verarbeitet wird.

    ......und übrigens.....vegetarische oder vegane Ernährung beim Hund geht GAR NICHT! Meine Meinung!


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    "Ein Hund ist ein Herz auf vier Beinen!"

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Preetz
    Beiträge
    2.158

    Standard AW: Verzehr von rohem Fleisch...

    Man sollte sich bei solchen Links immer fragen, wer hinter den Studien stecke und wie seriös sie sind. Diese unkritische Berichterstattung ist in meinen Augen nur Stimmungsmache. Bei unserer Ernährung ist ein neuer Trend, dass man keine Fertigprodukte essen sollte, die sich aus mehr als 5 Inhaltsstoffen zusammensetzen. Bei der Hundeernährung ist es toll, wenn die Liste möglichst lang ist? Glaube ich eher nicht. Beim Barf weiß ich, was der Hund im Napf hat, bei Fertigfutter nicht.
    Liebe Grüße
    Maike

  7. #7
    lebt im Outback Avatar von JKM + Joschi
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Willich
    Beiträge
    4.360

    Standard AW: Verzehr von rohem Fleisch...

    Zitat Zitat von Maike Beitrag anzeigen
    Man sollte sich bei solchen Links immer fragen, wer hinter den Studien stecke und wie seriös sie sind. Diese unkritische Berichterstattung ist in meinen Augen nur Stimmungsmache. Bei unserer Ernährung ist ein neuer Trend, dass man keine Fertigprodukte essen sollte, die sich aus mehr als 5 Inhaltsstoffen zusammensetzen. Bei der Hundeernährung ist es toll, wenn die Liste möglichst lang ist? Glaube ich eher nicht. Beim Barf weiß ich, was der Hund im Napf hat, bei Fertigfutter nicht.
    Sehe ich auch so.

    Haben die meisten nicht jahrelange Erfahrungen mit der Ernährung ihrer Hunde gesammelt. Ggf. diese umgestellt, wenn wir den Eindruck hatten irgendetwas stimmt nicht?
    So wie wir das beibehalten halten was unserer Meinung nach richtig und gut ist?

    Ich springe ja auch nicht in den Rhein, nur weil eine Studie es für gut befindet.
    Kaethe mit AMY Hu und Cailin
    unser Trio, Josch, Bogy u. Leavy unvergessen

    10 Jahre Retriever-Netzwerk


  8. #8
    Das Mauli vom Bertl Avatar von Enja
    Registriert seit
    23.03.2009
    Ort
    Havixbeck
    Beiträge
    4.472

    Standard AW: Verzehr von rohem Fleisch...

    Zitat Zitat von JKM + Joschi Beitrag anzeigen
    Ich springe ja auch nicht in den Rhein, nur weil eine Studie es für gut befindet.
    Schade, Kaethe, hätte ich gerne gesehen.

    Es gibt auch Fertigfutter wo man sieht was drin ist, aber ist ja auch wurscht. Ich halte es wie Chrissi, jeder soll füttern was er mag. Das ist unter Hundehaltern ja eine Religion für sich, FUTTER.
    Enja ist mit Fertigfutter nun auch schon 15, und es geht ihr gut.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    29.12.2012
    Ort
    Sindelfingen
    Beiträge
    1.859

    Standard AW: Verzehr von rohem Fleisch...

    Finja wird seit 6 1/2 Jahren mit rohem Fleisch gefüttert. Das hatte bisher keinerlei gesundheitliche Folgen.
    TroFu hatten wir zwei versucht als sie zu uns kam. Hat sie nicht vertragen. Nassfutter verträgt sie nur bedingt, also auch nichts.
    Trotz einer chronischen Bauchspeicheldrüsenentzündung ist Frischfütterung für sie das Beste.

    So muss letztendlich jeder selbst herausfinden, was geht und was zu einem passt, welche Einstellung dazu da ist.
    Herzliche Grüße
    Monika mit Hund Finja
    .

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Avatar von Avarona
    Registriert seit
    08.09.2008
    Ort
    Kempten
    Beiträge
    3.392

    Standard AW: Verzehr von rohem Fleisch...

    Zitat Zitat von Sunnyhome Beitrag anzeigen
    Ja klar kann jeder füttern, wie er mag.
    Beim barfen weiß ich, was der Hund frisst, beim Fertigfutter nicht.
    Den Deklarationen auf den Verpackungen trau ich nicht und verstehen kann man die auch sehr oft nicht bzw weiß man nicht, was unter welchem Begriff alles verarbeitet wird.

    ......und übrigens.....vegetarische oder vegane Ernährung beim Hund geht GAR NICHT! Meine Meinung!


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Gaby, da stimme ich dir zu.

  11. #11
    zuviel hier... Avatar von Klara&Major
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Mölln
    Beiträge
    5.374

    Standard AW: Verzehr von rohem Fleisch...

    Mika mochte Barf nicht. Da musste ich mich ganz schön umstellen. Sie hat eine Huhnallergie und nun füttere ich ihr gegen meine Prinzipien TroFu. Ich habe mich daran gewöhnt und sie wird mindestens 100 Jahre alt.

  12. #12
    für immer ohne Tarah... Avatar von Fahima
    Registriert seit
    16.10.2014
    Ort
    Rostock
    Beiträge
    738

    Standard AW: Verzehr von rohem Fleisch...

    Sura kommt mit rohem Fleisch auch nicht klar. Hinzu kommen noch ein paar Allergien auf bestimmte Fleischsorten. Jetzt gibt es Gekochtes und hochwertiges Nassfutter (ca. 50 / 50). Damit hat Sura endlich keine Probleme mehr



    Liebe ist, wenn das Herz auf 4 Pfoten neben einem läuft.

  13. #13
    lebt im Outback Avatar von JKM + Joschi
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Willich
    Beiträge
    4.360

    Standard AW: Verzehr von rohem Fleisch...

    Amy bekommt TK-Fleisch, aber gewolft. Mit größeren Fleischstücken hat sie Probleme.
    Angereichert mit div. Zusätzen, Gemüse und Obst und verträgt außer Kuhmilchprodukte so ziemlich alles. GsD
    dass sich bei der Biorersonanz keine unbekannten Allergien herausstellen.
    Für Cailin gibt es nur noch Ente, wenige Gemüse- und Obstsorten als Brei und gekocht, aus dem HuFuMat.
    Nur so kann sie halbweg stabil gehalten werden.
    Kaethe mit AMY Hu und Cailin
    unser Trio, Josch, Bogy u. Leavy unvergessen

    10 Jahre Retriever-Netzwerk


  14. #14
    Erfahrener Benutzer Avatar von Semmellabbi
    Registriert seit
    13.06.2017
    Ort
    Hunderdorf
    Beiträge
    1.105

    Standard AW: Verzehr von rohem Fleisch...

    Erst gestern habe ich gelesen das das Fleisch von den Barffirmen extrem mit Keimen belastet war bei Proben die gezogen wurden.
    Wer glaubt mit dem Zeug, seinen Hund was gutes zu tun wird bitter enttäuscht werden.
    Liebe Grüße von
    Chrissi und Timmy


    .

  15. #15
    lebt im Outback Avatar von JKM + Joschi
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Willich
    Beiträge
    4.360

    Standard AW: Verzehr von rohem Fleisch...

    Zitat Zitat von Semmellabbi Beitrag anzeigen
    Erst gestern habe ich gelesen das das Fleisch von den Barffirmen extrem mit Keimen belastet war bei Proben die gezogen wurden.
    Wer glaubt mit dem Zeug, seinen Hund was gutes zu tun wird bitter enttäuscht werden.
    Ich werde unseren Lieferanten darauf ansprechen.
    Sollen wir demnächst unser Fleisch selbst erlegen bzw. schlachten?

    Aus Tonnen, in denen TroFu lagerte, sollen schon Maden gekrabbelt sein
    In Gemüseflocken habe ich es vor vielen Jahren selber gesehen.

    Auch wir nehmen täglich, je nach Zubereitung und Kaufverhalten, nicht immer Gesundes zu uns.
    Kaethe mit AMY Hu und Cailin
    unser Trio, Josch, Bogy u. Leavy unvergessen

    10 Jahre Retriever-Netzwerk


  16. #16
    Luna & Toppsy fehlen Avatar von Peraluto
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Neukamperfehn
    Beiträge
    9.138

    Standard AW: Verzehr von rohem Fleisch...

    Zitat Zitat von Semmellabbi Beitrag anzeigen
    Erst gestern habe ich gelesen das das Fleisch von den Barffirmen extrem mit Keimen belastet war bei Proben die gezogen wurden.
    Wer glaubt mit dem Zeug, seinen Hund was gutes zu tun wird bitter enttäuscht werden.
    Wo hast Du das gelesen Chrissi?

    = = = = = = =

    HuFu ist wie viele andere Dinge auch, Hündin oder Rüde, Geschirr oder Halsband, Kastration ja oder nein...

    Ich denke, das muß jeder für sich und vor allem für sein Tier entscheiden. TroFu und Dose fand ich super praktisch, nur als beide Hunde es nicht mehr vertragen haben, da mußten wir uns anderweitig Gedanken machen. Und ganz ehrlich, vom Fellwechsel einmal abgesehen, noch nie hatten die Hunde ein so tolles Fell wie jetzt, wo sie frisch gefüttert werden.

    Zu dem Link von Edeltrud: Ist schon klar, daß eine TroFu-Firma nichts von der frischen Fütterung oder Dosen halten kann .

  17. #17
    Erfahrener Benutzer Avatar von Luise2
    Registriert seit
    31.03.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.885
    Themenstarter

    Standard AW: Verzehr von rohem Fleisch...

    Barf, "soll" ein biologisch angemessenes Futter sein...
    Ich kann mir gut vorstellen, dass das Fleisch Defizite aufweist, nach den Schlachthof Skandalen?
    Und auch Futter- und Chemiezusätzen, die die Tiere in der Mast erhalten?

    Eine Studie bringt keinen Blödsinn zutage. Auch wenn zum Schluss des Berichtes ein Futter empfohlen wird.
    Und... Ecoli Bakterien und Salmonellen, die nachgewiesen wurden, gibt doch zu denken.

    Wir haben mal vor Jahren versucht zu barfen, allerdings wurde das von unserem damaligen Rudel nicht angenommen.
    Auch jetzt wieder haben wir einiges an Gebarftem erhalten, als Mathilda eingezogen ist. Mathilda hatte zig Pakete in ihrem Reisekoffer, weil sie aus einer Barfzucht stammt. Das alles sah wahnsinnig gut aus, und ich hatte gar nichts zu beanstanden.
    Ich habe es nach einigen Wochen dann verfüttert. Elton und auch Kimmi haben es verweigert.

    Aber, wie gesagt... jeder sollte das zum Wohle seines Hundes entscheiden.
    Liebe Grüße
    Edeltrud und die Fellnasen

    .

  18. #18
    Erfahrener Benutzer Avatar von Finn16
    Registriert seit
    27.02.2017
    Ort
    Nrw
    Beiträge
    1.289

    Standard AW: Verzehr von rohem Fleisch...

    Ich denke auch das jeder das selber entscheiden soll. Ich möchte nicht wissen was sich so alles im TF oder Dosen befindet ob die Hersteller da alles so angeben bezweifle ich. Genau so wird es beim Frischfleisch sein man muss einfach darauf vertrauen.Ich war vom Barfen begeistert und wenn ich nicht soviel Angst hätte das Finn es nicht vertragen könnte würde ich sofort wieder anfangen.
    Viele Grüße Kerstin mit Cooper und Finn

  19. #19
    Erfahrener Benutzer Avatar von Luise2
    Registriert seit
    31.03.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.885
    Themenstarter

    Standard AW: Verzehr von rohem Fleisch...

    ...
    Risiko Fehlernährung



    • Auch wenn die langfristigen Folgen des Barfens bislang kaum untersucht wurden, sehen viele Experten die Gefahr einer chronischen Fehlernährung. Zum Beispiel erhalten Hunde bei der Rohfütterung wegen des hohen Fleischanteils in den Rationen oft zuviel Protein. Gern verwendete Schlachtabfälle wie Lunge oder Euter bestehen zudem hauptsächlich aus Bindegewebe und sind dementsprechend schwer zu verdauen. Die Folge: Unverdautes Eiweiß gelangt in den Darm und kann dort Blähungen und Durchfall hervorrufen.


    • Eine chronische Überversorgung mit Eiweiß kann unter Umständen sogar Leber und Nieren schädigen. Bereits leber- und nierenkranke Tiere sollte man daher nicht barfen.

    ...

    Quelle:
    http://www.tierklinik-ismaning.de/barfen/
    Liebe Grüße
    Edeltrud und die Fellnasen

    .

  20. #20
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    29.12.2012
    Ort
    Sindelfingen
    Beiträge
    1.859

    Standard AW: Verzehr von rohem Fleisch...


    Anzeige
    Ich weiß, wo ich mein Fleisch für Finja kaufe und hatte bisher noch nie ein Problem mit dem Fleisch selbst, außer einer Sorte, die ich mal aus Verlegenheit gekauft habe, die wollte Finja nicht anrühren.

    Dazu kommt, dass ich auch weiß, was für Fleisch es gibt und somit auch wie hoch ihr Fleischanteil im Futter ist.
    Herzliche Grüße
    Monika mit Hund Finja
    .

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •