Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 34 von 34

Thema: Hund fordert nahezu ununterbrochen – auch Nachts

  1. #21
    Nicht mehr aktiv
    Registriert seit
    01.01.2015
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    82

    Standard AW: Hund fordert nahezu ununterbrochen – auch Nachts

    So oft wirst du ja in der Nacht nicht aufstehen müssen, dass das Drüberfallen in Problem wäre. Einmal die Woche müsste das verkraftbar sein.

  2. #22
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.10.2017
    Ort
    Sachen
    Beiträge
    15
    Themenstarter

    Standard AW: Hund fordert nahezu ununterbrochen – auch Nachts

    Ich finde es immer noch nervig. Der aktuelle Stand ist so: Der Hund ist, meiner Meinung nach, hyperaktiv.

    Sicher, sie kann auch mal einfach nur still daliegen. Aber in der Regel verhält es sich so, dass ein Räuspern meinerseits ausreichend ist, dass sie schwanzwedelnd vor mir steht. Liegt das Tier draußen im Flur und ich bewege mich durch die Wohnung, geht der Schwanz ununterbrochen.

    Am Badesee habe ich mal beobachtet, wie sie über Stunden, ohne Unterbrechung, sich ausgepowert hat. Da gab es überhaupt kein Halten mehr. Als wir dann nach Hause fuhren und der Hund nahezu bewusstlos auf der Straße lag, sprachen uns Passanten an, was los sein.

    Es kann nicht sein, dass ich bei der Arbeit aufpassen muss, mich zu räuspern. Oder das eine halbe Stunde der Schwanz geht, dabei Flaschen umgeworfen werden und gegen die Tür gepoltert wird, nur weil ich mich mal 1m vom Schreibtisch entferne.
    Vielen Dank im Voraus
    Klaus

  3. #23
    Super-Moderator Avatar von fine
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Gründau
    Beiträge
    18.119

    Standard AW: Hund fordert nahezu ununterbrochen – auch Nachts

    Offenbar hat sie eine ganz hohe Erwartungshaltung und die Angst, was zu verpassen.

    Was machst du/ihr denn so mit ihr? Du hast geschrieben, sie ist bei euch zur Pflege, das verstehe ich nicht so ganz.

  4. #24
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.10.2017
    Ort
    Sachen
    Beiträge
    15
    Themenstarter

    Standard AW: Hund fordert nahezu ununterbrochen – auch Nachts

    Der Labrador ist seit rund drei Jahren ein- bis dreimal in der Woche bei mir. Sie war in der Hundeschule, zeitweise tierische Begleiter, ärztliche Betreuung, hört aufs Wort, hat wahlweise Terrasse oder Balkon zur Verfügung und hat jeden Tag circa drei Stunden Auslauf. Es liegt, meiner Meinung nach, kein Fehler in der Haltung vor.

    Gerade ist sie ruhig, weil wir über eine Stunde spazieren waren. Das hält meistens eine halbe Stunde an. Und dann ist sie wieder voller Erwartung und Lebensfreude.
    Vielen Dank im Voraus
    Klaus

  5. #25
    Super-Moderator Avatar von fine
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Gründau
    Beiträge
    18.119

    Standard AW: Hund fordert nahezu ununterbrochen – auch Nachts

    Ist das denn im eigentlichen Zuhause auch so? Was sagt der Besitzer? Was heißt tierischer Begleiter bzw. ärztliche Betreuung? So eine Art Besuchshund? Dafür eignen sich hyperaktive Hunde doch im Grunde gar nicht, also das beißt sich.

    Ich wollte gar nicht unterstellen, dass der Hund nicht erzogen oder nicht ausgelastet ist. Die Tücke kann da im Detail liegen. Z.B. können Besuchshunde von ihrem "Job" extrem überfordert sein, weil er ihnen nicht entspricht.

  6. #26
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.10.2017
    Ort
    Sachen
    Beiträge
    15
    Themenstarter

    Standard AW: Hund fordert nahezu ununterbrochen – auch Nachts

    1. Laut Besitzer liegen generell keine Probleme vor.
    2. Andere Hunde, Katzen – je nachdem.
    3. Ärztliche Betreuung bedeutet, dass wir einen festen Arzt haben und der Hund gesund ist.
    Vielen Dank im Voraus
    Klaus

  7. #27
    Erfahrener Benutzer Avatar von Finn16
    Registriert seit
    27.02.2017
    Ort
    Nrw
    Beiträge
    1.332

    Standard AW: Hund fordert nahezu ununterbrochen – auch Nachts

    Hallo Klaus , es wäre schön wenn du mal etwas mehr zu der Situation erzählen würdest irgendwie ist das alles wie ein Rätsel . Mich würde auch interessieren wie sie sich zu Hause verhält . Ich glaube nicht das die Hündin hyperaktiv ist vielleicht kommt sie einfach mit diesem Wechsel nicht klar.
    Viele Grüße Kerstin mit Cooper und Finn

  8. #28
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.10.2017
    Ort
    Sachen
    Beiträge
    15
    Themenstarter

    Standard AW: Hund fordert nahezu ununterbrochen – auch Nachts

    Welche Situation? Der Hund hat ein Herrchen und eine Pflegeperson (mich). Pflegepersonen für Hunde (Katzen etc.) gibt es inzwischen wie Sand am Meer, sogar ganze Börsen, Start-Ups, Internet-Seiten, facebook-Gruppen. Was genau ist unklar?
    Vielen Dank im Voraus
    Klaus

  9. #29
    Super-Moderator Avatar von fine
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Gründau
    Beiträge
    18.119

    Standard AW: Hund fordert nahezu ununterbrochen – auch Nachts

    Zitat Zitat von Tierfreund Beitrag anzeigen
    1. Laut Besitzer liegen generell keine Probleme vor.
    2. Andere Hunde, Katzen – je nachdem.
    3. Ärztliche Betreuung bedeutet, dass wir einen festen Arzt haben und der Hund gesund ist.
    Ok, das war aus deinem Post oben nicht zu entnehmen. Der Besitzer hat also gar kein Problem, bei ihm kommt die Hündin zur Ruhe? Stimmt das so?

  10. #30
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.10.2017
    Ort
    Sachen
    Beiträge
    15
    Themenstarter

    Standard AW: Hund fordert nahezu ununterbrochen – auch Nachts

    Das wird zumindest behauptet. Ich frage da nicht mehr nach, da ich es nicht glaube und es überwältigende Indizien dafür gibt, dass es einfach Bullshit ist, was Herrchen erzählt.
    Vielen Dank im Voraus
    Klaus

  11. #31
    Super-Moderator Avatar von fine
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Gründau
    Beiträge
    18.119

    Standard AW: Hund fordert nahezu ununterbrochen – auch Nachts

    Wenn Herrchen Bullshit erzählt, dann ist es doch auch sicher möglich, dass dem Hund tatsächlich die Auslastung fehlt? Womöglich machst du mehr mit ihr und deswegen die hohe Erwartung?

    Es gibt schließlich auch Hunde, für die reicht reines Laufen nicht und sie brauchen ein bisschen Kopfarbeit, um müde zu werden.

  12. #32
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.10.2017
    Ort
    Sachen
    Beiträge
    15
    Themenstarter

    Standard AW: Hund fordert nahezu ununterbrochen – auch Nachts

    Zitat Zitat von fine Beitrag anzeigen
    Womöglich machst du mehr mit ihr und deswegen die hohe Erwartung?
    Das ist, ehrlich gesagt, auch meine Theorie – und zwar schon sehr lange. Allerdings ist diese nicht ganz schlüssig, denn ich weiß, wo sonst mit dem Labrador spazieren gegangen wird: Und in dem Moment, wo sie dort ohne Leine läuft und das tut sie, kann der Hund ewig weit rennen.

    Ich möchte einfach, dass ich mich räuspern kann, ohne beim Hund offenbar gigantische Erwartungen zu wecken.
    Vielen Dank im Voraus
    Klaus

  13. #33
    Erfahrener Benutzer Avatar von Finn16
    Registriert seit
    27.02.2017
    Ort
    Nrw
    Beiträge
    1.332

    Standard AW: Hund fordert nahezu ununterbrochen – auch Nachts

    Es könnte ja durchaus sein das die Hündin jemanden aus der Familie gehört und mich hätte dann einfach mal interessiert wie sie ist wenn der Besitzer mit dabei ist.

    Gesendet von meinem SM-A750FN mit Tapatalk
    Viele Grüße Kerstin mit Cooper und Finn

  14. #34
    Erfahrener Benutzer Avatar von anka3.4.09
    Registriert seit
    02.04.2010
    Ort
    Rietberg
    Beiträge
    3.288

    Standard AW: Hund fordert nahezu ununterbrochen – auch Nachts


    Anzeige
    Zitat Zitat von Tierfreund Beitrag anzeigen
    Ich möchte einfach, dass ich mich räuspern kann, ohne beim Hund offenbar gigantische Erwartungen zu wecken.
    Kannst du sie nicht einfach wieder auf ihren Platz schicken wenn sie nach deinem räuspern kommt? Oder einfach den Versuch schon mit einem klaren Nein unterbinden?
    Vielleicht wird sie ihre Erwartungen etwas zurück nehmen und nicht sofort aufstehen wenn von dir ein Geräusch kommt.



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Liebe Grüße von Daniela und Oskar (Anka immer im Herzen)

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •