Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Informationen zu "Tierschutzverträgen"

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Avatar von Luise2
    Registriert seit
    31.03.2016
    Ort
    Sprockhövel
    Beiträge
    1.262

    Standard Informationen zu "Tierschutzverträgen"


    Anzeige
    ....So wird beispielhaft vertraglich unterschieden ob jemand sein Tier verkaufen, oder nur für eine gewisse Zeit in einer Tierpension unterbringen möchte. Ist ein Eigentumsvorbehalt nicht explizit im Vertrag aufgeführt geht man in der Regel von einem Kaufvertrag nach § 433 BGB aus und das auch dann, wenn keine „Schutzgebühr“ (diesen Begriff gibt es rechtlich ebenso nicht) erhoben wird. Denn nach der allgemeinen Auffassung gilt die Eigentumsvermutung, wenn jemand den Besitz und die Verfügungsgewalt des Tieres übernommen hat. Also ist wie meist in den „Schutzverträgen“ formuliert nur vom Empfänger, Abgeber, Besitzer, etc. die Rede und es gibt keinen Eigentumsvorbehalt, gilt der „Schutzvertrag“ als Kaufvertrag, mit allen Rechten die ein Käufer an die von ihm erworbenen Sache bzw. einem Tier hat. Verbleiben die Eigentumsrechte an einem Tier jedoch beim Abgeber, so ist der Empfänger zwar Besitzer und auch Halter nach § 833 BGB aber nicht Eigentümer. Juristisch wird also unterschieden zwischen Eigentümer, Halter und Besitzer....

    Quelle:
    http://tsv-noris.frily.de/index.php/infos/newsletter
    Liebe Grüße
    Edeltrud und die Fellnasen

    .

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von Alf-Män
    Registriert seit
    29.07.2014
    Ort
    Hagen
    Beiträge
    1.106

    Standard AW: Informationen zu "Tierschutzverträgen"

    Danke Edeltrud.
    Dieser Artikel ist sehr informativ.
    Nun kann man doch gelassen an einige Klauseln in Kaufverträgen von Züchtern gehen.
    Liebe Grüsse

    Barbara mit Dougy , Quotenterrier Klara und Pepper

    und Ronja, Alf,Tess und Goetz im Herzen

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von Luise2
    Registriert seit
    31.03.2016
    Ort
    Sprockhövel
    Beiträge
    1.262
    Themenstarter

    Standard AW: Informationen zu "Tierschutzverträgen"

    gelassen an einige Klauseln in Kaufverträgen von Züchtern gehen
    Barbara, Kaufverträge, sind "Kaufverträge" oder willst du den "Züchter" gleich mit kaufen?

    Ich habe letztens bei unserer Laura einen "Übergabevertrag" unterzeichnet, der aus einem Kaufvertrag zusammen geschrubbelt wurde und von daher.... auch habe ich vor vielen Jahren meine damaligen "Tsch-Verträge" prüfen lassen...
    Liebe Grüße
    Edeltrud und die Fellnasen

    .

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von Alf-Män
    Registriert seit
    29.07.2014
    Ort
    Hagen
    Beiträge
    1.106

    Standard AW: Informationen zu "Tierschutzverträgen"


    Anzeige
    Zitat Zitat von Luise2 Beitrag anzeigen
    Barbara, Kaufverträge, sind "Kaufverträge" oder willst du den "Züchter" gleich mit kaufen?

    Ich habe letztens bei unserer Laura einen "Übergabevertrag" unterzeichnet, der aus einem Kaufvertrag zusammen geschrubbelt wurde und von daher.... auch habe ich vor vielen Jahren meine damaligen "Tsch-Verträge" prüfen lassen...
    Nee, das hatte ich nicht vor.
    Ich habe auch weiterhin nicht vor, mir von einem Züchter vorschreiben zu lassen, was ich darf und nicht darf.
    Meinen TSch-Vertrag von Ronja habe ich seinerzeit auch prüfen lassen, der Anwalt hat einige Passi gestrichen (z.B. vor Euthanasie habe ich den Verein zu fragen......)

    Wenn ich mir ein Auto kaufe, kann der Hersteller mir auch nicht vorschreiben, wo ich zu tanken habe.
    Liebe Grüsse

    Barbara mit Dougy , Quotenterrier Klara und Pepper

    und Ronja, Alf,Tess und Goetz im Herzen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •