Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Bachblüten für den Hund?

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.02.2017
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7

    Standard Bachblüten für den Hund?


    Anzeige
    Hallo liebes Forum,

    hat jemand von Euch seinem Hund schon einmal Bachblüten gegeben? Lese in letzter Zeit immer wieder davon und wüsste gerne mal ob die Tropfen wirken?

    Freue mich auf Euch

  2. #2
    Mimöschen Avatar von Senta
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Steyrermühl
    Beiträge
    2.596

    Standard AW: Bachblüten für den Hund?

    Jaaaaa ich :D
    Wir nehmen sie alle, hab auch nen Thread dazu eröffnet

  3. #3
    Team- Mitglied Avatar von schrecker82
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    8.918

    Standard AW: Bachblüten für den Hund?

    Ich denke, wenn sie nicht irgendwie wirken würden - dann würden sie sich nicht so gut verkaufen Ob sie bei euch wirken...keine Ahnung...

    Hier wird das nicht genutzt (aber ich kenne Freunde, die drauf schwören).



    Btw: bitte vergiss nicht deine Beiträge mit deinem Namen zu unterschreiben, oder dir eine Signatur anzulegen (in welcher dein Name steht *g*)

  4. #4
    Amys Beste Avatar von Drachenschwinge
    Registriert seit
    11.12.2013
    Ort
    Sulingen
    Beiträge
    2.706

    Standard AW: Bachblüten für den Hund?

    Mit den Tropfen haben wir noch keine Erfahrungen gemacht, aber mit den Drops. Haben sie für Silvester genutzt. Leider haben sie bei Amy keinen Erfolg gebracht.




  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.02.2017
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7

    Standard AW: Bachblüten für den Hund?

    Hallo,
    Danke für eure Antworten. Unabhängig davon ob Bachblüten wirken, wie dosiert man sie? Kann man da auch etwas falsch machen?
    Liebe Grüße
    Ronald

  6. #6
    Team- Mitglied Avatar von kev
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    10.727

    Standard AW: Bachblüten für den Hund?

    Ich behandele zur Zeit meinen Nero aufgrund seines schwachen Nervenkostüms mit einer Bachblütenmischung, welcher mir von einer THP zusammengestellt wurde. Davon bekommt er dreimal täglich fünf Tropfen. Bislang habe ich den Eindruck, dass sie ihm gut tun.

    Es kommt drauf an, was du mit Bachblüten behandeln möchtest. Je nachdem, würde ich das nicht im Alleingang ohne erfahrene THP machen...

    Liebe Grüße von Tanja mit Sammy & Nero
    und Kev und Monty für immer im



  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.02.2017
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7

    Standard AW: Bachblüten für den Hund?

    Oh aus welchem Grund geht es denn deinem Nero nicht gut?
    Erfreulich zu hören, dass die Bachblüten anscheinend eine Wirkung zeigen. Weißt du, was du für eine Mischung hast? Und hast du die Tropfen in der Apotheke gekauft oder bestellt?

    Danke für den Tipp mit dem THP. Das ist auf jeden Fall eine gute Idee, sich da mal beraten zu lassen und bei Eignung den Hund kontrolliert zu therapieren.

    Liebe Grüße

  8. #8
    Team- Mitglied Avatar von kev
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    10.727

    Standard AW: Bachblüten für den Hund?

    Nero hat ein relativ schwaches Nervenkostüm. Dies in Verbindung mit einigen Unsicherheiten ist keine gute Kombination, so dass er schnell gestresst ist und dann auch schonmal überreagiert. Durch die Bachblütenmischung merke ich, dass er etwas runterkommt und dadurch etwas besser auf mich anspricht, so dass wir in Ruhe an den ihn stressbelasteten Situationen arbeiten können.

    Die Bachblütenmischung hat uns unsere THP zusammengestellt - die genaue Mischung weiß ich nicht, aber diese ist auch immer vom Typ Hund abhängig. Deswegen empfiehlt es sich meiner Meinung nach schon, den Hund einer THP vorzustellen und, wie du schon selbst schriebst, kontrolliert zu therapieren, erst recht, wenn man auf dem Gebiet selbst so gar nicht bewandert ist. Da wären mir Infos aus dem Internet einfach zu vage...

    Liebe Grüße von Tanja mit Sammy & Nero
    und Kev und Monty für immer im



  9. #9
    die mit den Tieren tanzt Avatar von MarionB
    Registriert seit
    28.03.2010
    Ort
    Plattenburg
    Beiträge
    3.923

    Standard AW: Bachblüten für den Hund?

    Hallo,

    die Bachblüten kannst Du ähnlich wie einem Menschen geben.

    4 Tropfen in ein Wasserglas , leicht umrühren ( nicht mit Metall eher mit Plastiklöffel)
    und dann über den Tag verteilt davon geben.

    Man kann das in eine kleine Plastikspritze aufziehen und in die Schnute.
    eine halbe Stunde vorher und nachher nix zu esen geben, damit sie über die Schleimhaut wirken können.

    Man kann auch einen Tropfen pur in die Schnute geben.

    Die Notfalltropfen wirken auch, wenn man 1-2 Tropfen am Hinterkopf, da wo die meisten Hunde eine kleine Erhebung haben, verreibt. Dieser Punkt ist auch ein sogenannter "Sedierungspunkt" der beruhigt, wenn man dort etwas massiert.
    z. Bsp. bei Angst

    Ich würde mir an Deiner Stelle ein Buch über Bachblüten bei Tieren kaufen, damit Du nachlesen kannst, welche Bachblüte für was eingesetzt werden kann.

    Viele Grüße
    Marion
    mit Friedel, Kätzchen Martina, drei Schäfchen, Jimmys Herz, Seelchen Mika und im Herzen all die mit denen ich ein Stück des Weges gemeinsam gehen konnte

  10. #10
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.02.2017
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7

    Standard AW: Bachblüten für den Hund?

    Hallo Marion,

    Danke für deinen Bericht!
    hat das Metall etwa Einfluss auf die Bachblüten?

    Und was ist da der Unterschied zwischen den Bachblüten und den Notfalltropfen?
    Und wo kaufst du deine Tropfen?

    Liebe Grüße

  11. #11
    die mit den Tieren tanzt Avatar von MarionB
    Registriert seit
    28.03.2010
    Ort
    Plattenburg
    Beiträge
    3.923

    Standard AW: Bachblüten für den Hund?

    Zitat Zitat von Ronald Beitrag anzeigen
    Hallo Marion,

    Danke für deinen Bericht!
    hat das Metall etwa Einfluss auf die Bachblüten?

    Und was ist da der Unterschied zwischen den Bachblüten und den Notfalltropfen?
    Und wo kaufst du deine Tropfen?

    Liebe Grüße
    Hallo,
    ja, das Metall kann die Wirkung der Bachblüten beeinträchtigen, ebenso wie es die Wirkung von homöopathischen Mitteln beeinträchtigen kann.

    Es gibt 38 Original Bachblüten.
    Die Notfalltropfen der Bachblüten sind eine Mischung aus einigen Bachblüten, die besonders in Notfällen ( Herzattacken, Ängste-Panik) eingesetzt werden und wirksam sind.

    Du kannst die Bachblüten in der Apotheke kaufen, allerdings müssen sie in den meisten Fällen extra bestellt werden und sind dadurch teuer.

    Man bekommt sie auch in internet-apotheken.

    Immer darauf achten daß es die Original Bachblüten sind.

    Es gibt auch noch viele andere Blüten und Pflanzenteile, die als Bachblüten angeboten und angewendet werden, jedoch dann meist von Tierheilpraktikern.

    wie schon geschrieben, wenn Du mit Bachblüten anfangen möchtest kaufe dir ein gutes Buch über die Anwendungen.
    Man sollte immer über das was man einnimmt oder dem Tier eingibt gut informiert sein.
    Denn alles was wirkt, kann auch unerwünschte Wirkungen haben, wenn man es nicht richtig anwendet.

    Grüßel Marion
    mit Friedel, Kätzchen Martina, drei Schäfchen, Jimmys Herz, Seelchen Mika und im Herzen all die mit denen ich ein Stück des Weges gemeinsam gehen konnte

  12. #12
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.02.2017
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7

    Standard AW: Bachblüten für den Hund?

    Vielen Dank für deine ausführliche Antwort MarionB!

    Auf jeden Fall bringen mich diese Informationen weiter und ich hatte schon mal nach Büchern geschaut. Zumindest bin ich dabei auf eine (denke ich) gute Seite gestoßen: https://www.bach-blueten-portal.de/b...en-fuer-tiere/
    Aber kannst du mir denn ein guten Buch empfehlen?
    Eine Frage hätte ich noch: jetzt beim recherchieren ist mir noch nicht ganz klar geworden, ob die menschlichen Bachblüten auch für Tiere bestimmt sind oder gibt es für Tiere besondere Bachblütentropfen?

    Liebe Grüße

  13. #13
    die mit den Tieren tanzt Avatar von MarionB
    Registriert seit
    28.03.2010
    Ort
    Plattenburg
    Beiträge
    3.923

    Standard AW: Bachblüten für den Hund?

    Hallo,

    bei Bachblüten ist es genauso wie bei homöopathischen Mitteln:
    Sie sind für Mensch und Tier gleich.
    Sie werden nur einmal für Menschen verkauft und einmal für Tiere.

    Nein , ich kann dir kein Buch empfehlen. Ich selbst benutze eines für Menschen und denke in das Tier hinein.
    Aber Du, als Anfänger solltest doch eines für Tiere kaufen.

    Grüßel Marion
    mit Friedel, Kätzchen Martina, drei Schäfchen, Jimmys Herz, Seelchen Mika und im Herzen all die mit denen ich ein Stück des Weges gemeinsam gehen konnte

  14. #14
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.02.2017
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7

    Standard AW: Bachblüten für den Hund?


    Anzeige
    Vielen Dank für all diese Infos!

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •