Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 52 von 52

Thema: Frage zum Welpen-Kaufvertrag

  1. #41
    † im April 2017
    Registriert seit
    14.02.2010
    Ort
    seybothenreuth
    Beiträge
    6.970

    Standard AW: Frage zum Welpen-Kaufvertrag

    Zitat Zitat von Luise2 Beitrag anzeigen
    Dann können also alle, die unter 4 liegen und unter 4 produzieren alles auf den Markt werfen?
    Ohne, dass man sie in Regress nehmen kann?


    Das glaubst du doch wohl selbst nicht!

    Also auf zur Hobbyzucht!

    Dann macht das Sinn, dass sich "Großhundezüchter", sich an "Kleinhundezüchter" halten und mit denen kooperieren - oder?
    Und das von mir erwähnte perfide Geschäftsmodell somit präferieren
    Entschuldige bitte, manchmal frage ich mich woher Du Dein "Alles-Wissen" her hast. Ich hatte letztes Jahr, wie oben schon erwähnt, gut damit zu tun. Ich bin Hobbyzüchter im DRC/VDH/FCI. Und trotzdem nicht Gewährleistungpflichtig. Als gewerblichen Züchter beschreibt man eben, mehr als vier Zuchthündinnen und mehr als vier Würfe im Jahr, ist so!
    Aber vielleicht ticken ja auch mal wieder in Bayern die Uhren anders.

    Im übrigen, wie schon öfter, bin ich hier raus. Ich habe keine Lust auf Diskussionen mit Besserwissern.
    LG
    Uli mit Gino, Dana, Jule, Ehli und Joschi im

  2. #42
    Erfahrener Benutzer Avatar von Luise2
    Registriert seit
    31.03.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.889

    Standard AW: Frage zum Welpen-Kaufvertrag

    Zitat Zitat von joschi Beitrag anzeigen
    Entschuldige bitte, manchmal frage ich mich woher Du Dein "Alles-Wissen" her hast. Ich hatte letztes Jahr, wie oben schon erwähnt, gut damit zu tun. Ich bin Hobbyzüchter im DRC/VDH/FCI. Und trotzdem nicht Gewährleistungpflichtig. Als gewerblichen Züchter beschreibt man eben, mehr als vier Zuchthündinnen und mehr als vier Würfe im Jahr, ist so!
    Aber vielleicht ticken ja auch mal wieder in Bayern die Uhren anders.

    Im übrigen, wie schon öfter, bin ich hier raus. Ich habe keine Lust auf Diskussionen mit Besserwissern.

    Komisch.... deine Reaktion
    Das ist Fakt!

    http://augen-auf-beim-welpenkauf.inf...ung/index.html


    .....
    Hobbyzüchter oder Unternehmer?
    Zuerst sei hier angemerkt, dass es bei der Beurteilung, ob es sich um einen Hobbyzüchter oder einen Unternehmer handelt, allein auf die Bewertung nach § 14 BGB ankommt. Einordnungen nach dem VDH oder steuerliche/gewerberechtliche Erwägungen oder des Tierschutzgesetzes stehen hier außen vor. Als Unternehmer nach § 14 BGB gilt grundsätzlich jede natürliche oder juristische Person, die am Markt planmäßig und dauerhaft Leistungen gegen Entgelt anbietet. Dabei muss noch nicht einmal eine Gewinnerzielungsabsicht vorhanden sein. Die Gewinnerzielungsabsicht wird vermutet, wenn entgeltliche Geschäfte vorgenommen werden. Nach dieser weitreichenden Definition dürfte jeder Hundezüchter, der regelmäßig züchtet, als Unternehmer einzustufen sein. Konkrete Rechtsprechung gibt es noch nicht, jedoch zeichnet es sich ab, dass die Gerichte im Hinblick auf einen umfassenden Verbraucherschutz eine "Hobby-Zucht" nur in denjenigen Fällen anerkennen werden, in denen nur ganz sporadisch ein Wurf Welpen fällt und nicht etwa regelmäßig einmal im Jahr. Daraus folgt, dass die überwiegende Anzahl an Hundezüchtern grundsätzlich als Unternehmer im Sinne des § 14 BGB anzusehen ist. Damit sind auf sie die Vorschriften über den Verbrauchsgüterkauf anwendbar. Es bestünde allenfalls die Möglichkeit zu beweisen, dass keine Gewinnerzielungsabsicht vorliegt und auch tatsächlich keine Gewinne erwirtschaftet werden. Soweit jedoch die Unternehmereigenschaft zweifelhaft ist, liegt im Zweifel ein Unternehmergeschäft vor.



    ......

    Verjährungsfristen
    Der Verkäufer muss grundsätzlich 2 Jahre seit Übergabe des Hundes an den Käufer für Mängel des Hundes haften. Danach kann der Verkäufer sich auf Verjährung des Mängelanspruchs berufen. Diese Verjährungsfrist kann je nach Art des Kaufgegenstandes ("neu" oder "gebraucht"), des Vertrages (Formularvertrag oder Individualvertrag) oder der beteiligten Vertragsparteien (Privatperson oder Unternehmer) verkürzt oder sogar auf Null reduziert werden. Liegt beim Verkäufer ein arglistiges Verschweigen (dieses ist durch aktives Tun als auch durch das Unterlassen eines Hinweises auf den vorhandenen Fehler möglich) des Mangels vor, beträgt die Verjährungsfrist drei Jahre. Diese Verjährungsfrist beginnt erst mit dem Schluss des Jahres, in dem der Anspruch des Käufers auf Mängelhaftung entstanden ist und der Käufer von den anspruchsbegründenden Umständen Kenntnis erlangt hat oder ohne grobe Fahrlässigkeit hätte Kenntnis erlangen müssen. Unabhängig von der Kenntnis verjähren in einem solchen Fall die Ansprüche in zehn Jahren.
    Wann ist ein Ausschluss der Mängelhaftung zulässig?
    Vollständig ist ein Ausschluss durch Individualvertrag nur bei den nachfolgenden Konstellationen zulässig:

    - Verkäufer und Käufer sind Privatpersonen und keine Unternehmer im Sinne des § 14 BGB.
    - Verkäufer und Käufer sind beide Unternehmer im Sinne des § 14 BGB.
    - Verkäufer ist Privatperson und Käufer ist Unternehmer im Sinne des 14 BGB.

    Wird jedoch bei diesen Konstellationen ein Formularvertrag verwendet, ist zumindest beim Verkauf "neuer" Hunde ein völliger Ausschluss der Mängelansprüche des Käufers grundsätzlich unzulässig
    Liebe Grüße
    Edeltrud und die Fellnasen

    .

  3. #43
    Erfahrener Benutzer Avatar von Elffinchen 41
    Registriert seit
    13.01.2015
    Ort
    Laer
    Beiträge
    253

    Standard AW: Frage zum Welpen-Kaufvertrag

    Da unser Hund ein reiner Familienhund ist hätte mich so ein Kaufvertrag nicht gestört.
    Liebe Grüße
    Kerstin

  4. #44
    Benutzer
    Registriert seit
    12.04.2016
    Ort
    Herten
    Beiträge
    35
    Themenstarter

    Standard AW: Frage zum Welpen-Kaufvertrag

    @ Joschu und Luise2: Danke für Eure Hilfe und Meinungen - schade das es so enden musste

    @ Elfinchen: es wird bei uns auch ein Familienhund; aber trotzdem. Ich erlebe beruflich so viel, was
    passiert / passieren kann wenn man Verträge nicht liest oder meint "es betrifft uns eh nicht".

    @all:

    Das Gespräch verlief sehr positiv ! Sie waren dankbar und offen für alle Hinweise und Vorschläge.
    Der "Amtsveterinär" wurde direkt mit aufgenommen und für den Preis beim Rückkaufrecht werden wir
    eine Staffelung, ähnlich Golden Attention, aufnehmen.

    Die Stimmung war sehr entspannt und gut !

    Wir freuen uns weiterhin auf Anfang Juni

    Manchmal macht sich einfach selber zu sehr fertig / Manchmal denkt man einfach zu viel.
    Manchmal ist es trotzdem aber auch angebracht..
    Geändert von Cooper (18.05.2016 um 22:48 Uhr)
    Lieben Gruß
    Tom

  5. #45
    Erfahrener Benutzer Avatar von Shawnee
    Registriert seit
    15.02.2016
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    679

    Standard AW: Frage zum Welpen-Kaufvertrag

    Das freut mich, Tom!

    Du hast vollkommen recht, was Verträge anlangt. Einfach so unterschreiben und drauf hoffen, dass es schon irgendwie gut geht, kann böse enden. Umso schöner, dass Ihr eine Einigung gefunden habt und das "blöde Gefühl" weg ist.
    LG
    Katja + Konsorten

  6. #46
    Erfahrener Benutzer Avatar von Luise2
    Registriert seit
    31.03.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.889

    Standard AW: Frage zum Welpen-Kaufvertrag

    Alles wird gut
    Liebe Grüße
    Edeltrud und die Fellnasen

    .

  7. #47
    Dummy-Werfer Avatar von Golden Attention
    Registriert seit
    26.11.2008
    Ort
    Diepholz
    Beiträge
    421

    Standard AW: Frage zum Welpen-Kaufvertrag

    Hi,

    bzgl. der Staffelung, hab ich es in meinen Verträgen so:
    2/3 bis 12 Monate
    1/2 bis 2 Jahre
    1/3 über 2 Jahre

    Ich freue mich, dass euer Gespräch so positiv war und wünsche euch viel Spaß mit dem Welpen

  8. #48
    Erfahrener Benutzer Avatar von Luise2
    Registriert seit
    31.03.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.889

    Standard AW: Frage zum Welpen-Kaufvertrag

    Hallo Tom,
    müsste nicht der neue Hausgenosse schon bei euch Einzug gehalten haben??????

    Man hört so gar nichts mehr......
    Liebe Grüße
    Edeltrud und die Fellnasen

    .

  9. #49
    Benutzer
    Registriert seit
    12.04.2016
    Ort
    Herten
    Beiträge
    35
    Themenstarter

    Standard AW: Frage zum Welpen-Kaufvertrag

    Hi,
    ja. ..wir haben jetzt viel zu tun :-D:-D

    Lieben Gruß
    Tom

  10. #50
    Erfahrener Benutzer Avatar von Avarona
    Registriert seit
    08.09.2008
    Ort
    Kempten
    Beiträge
    3.392

    Standard AW: Frage zum Welpen-Kaufvertrag

    Herzchen in den Augen!!! So süß! Herzlichen Glückwunsch!
    Viele Grüße von Jule und Finn


  11. #51
    ...in Urlaubsstimmung... Avatar von Sunnyhome
    Registriert seit
    08.09.2008
    Ort
    Stetten
    Beiträge
    13.573

    Standard AW: Frage zum Welpen-Kaufvertrag

    Herzlichen Glückwunsch zum Familienzuwachs und eine tolle Zeit miteinander.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    "Ein Hund ist ein Herz auf vier Beinen!"

  12. #52
    Dummy-Werfer Avatar von Golden Attention
    Registriert seit
    26.11.2008
    Ort
    Diepholz
    Beiträge
    421

    Standard AW: Frage zum Welpen-Kaufvertrag


    Anzeige
    niedliches Plüschi, viel Spaß

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •