+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Buddeln,graben,bitte Hilfe.

  1. #1
    Unregistriert
    Gast

    Standard Buddeln,graben,bitte Hilfe.


    Anzeige
    Hallo liebes Forum.
    Ich hab daein Problem,mein Golden Retriever gräbt den ganzen Garten um.
    Wenn wir spazieren gehn,auch an der Schleppleine,er fängt sofort an zu graben.
    Das nervt und das schlimme,er frisst die Mäuse,bähhhhh.
    Die Tierärztin sagt ,jeden Monat entwurmen.Er bekommt Trockenfutter,
    und wenn er dann Mäuse frisst,geht der Durchfall los.Er ist jetzt 2Jahre geworden.
    Könnt ihr mir bitte,mal ein paar Tipps geben.Liebe Grüsse.

  2. #2
    A new story... Avatar von Jesse
    Registriert seit
    13.09.2008
    Ort
    Winterberg
    Beiträge
    3.064

    Standard AW: Buddeln,graben,bitte Hilfe.

    Naja, also einige Hunde buddeln nunmal gerne- ob du das so ganz abstellen kannst, wage ich zu bezweifeln

    Aber: helfen wird es zu 100%, wenn du ihm eine Alternative zum buddeln bietest, sprich dich aktiv mit ihm beschäftigst. Versuch du doch ihm/ihr mal "Beute" zu verstecken. Verteil ein paar Leckerchen oder den Futterdummy den er suchen kann, mach ein paar Apportierspielchen. Die Möglichkeiten sind ja groß. Du wirst sehen, wenn ihr gemeinsam was gemacht habt wird er ausgelasteter sein und nicht mehr ein so großes Bedürfnis haben sich selbst Beschäftigung zu suchen.
    A Preferential Mystery A New Story (LR/R 04.01.2015)
    Karlson von der Hollen-Hardt (LR/R 20.01.2006-28.07.2014)

  3. #3
    Team- Mitglied Avatar von schrecker82
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    10.639

    Standard AW: Buddeln,graben,bitte Hilfe.

    Dem kann ich mich anschließen

    Hab beim Spaziergehen mit deinem Hund gemeinsam Spaß, erkundet die Gegend, spielt.

    Im Garten gibts bei mir ein einfaches "Nein" wenn gebuddelt wird. Allerdings fängt da die Buddelei auch nur an wenns "langeweilig" ist - da gibt dann einfach direkt vorher nen tollen Kausnack und die Herren sind beschäftigt.


    Was die Wurmkur betrifft: das sind die Vorgaben die man so bekommt, wenn Hunde oft draußen was fressen. Mein Gordon zB hat jetzt Jahrelang keine Wurmkur mehr gebraucht, obwohl er immer mal was oder "wen" findet. Ich lasse Kotproben untersuchen (bzw. konnte sie glücklicherweise auf der Arbeit selbst untersuchen). Wenn dann wirklich Würmer bzw. Wurmeier gefunden werden kann man immernoch entwurmen. Jeden Monat einfach so auf Verdacht, das wäre mir zu viel Chemie (ich nehm ja auch keine Kopfschmerztablette bei Wetterumschwung weil es sein könnte dass ich Kopfweh bekomme - ok, einer meiner typischen "Äpfel-Birnen-Vergleiche *g*).

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von Flatnase
    Registriert seit
    23.05.2013
    Ort
    Essenbach
    Beiträge
    1.430

    Standard AW: Buddeln,graben,bitte Hilfe.

    Ich kann mich meinen Vorschreiberinnen nur anschließen, mit einer Ausnahme:
    Wir verstecken außerhalb des Grundstückes grundsätzlich keine Leckerchen. Der Hund kann nicht unterscheiden, zwischen ausgelegten Giftködern oder den selbst verteilten Leckerchen. Absolutes Tabu bei uns.

    Entwurmung erfolgt bei uns auch nur, wenn die vierteljährliche Kotprobe positiv war, sprich Wurmeier o.ä. gefunden wurden.


    Für die Welt bist du niemand,
    für deinen Hund bist du die Welt!



  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.07.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    18

    Standard AW: Buddeln,graben,bitte Hilfe.

    Hi,

    das Problem mit dem Buddeln kenne ich auch. Unser kleiner Golden Retriever Rüde (7 1/2 Monate) buddelt uns auch den Garten auf links. Wenn wir unterwegs sind, dann gehts mittlerweile, da er viel beschäftigt (Dummy, Gehorsamstraining etc.) wird. Aber der Garten sieht aus !!!. Er bekommt zwar immer ein strenges Nein - oder eher - zu hören und wird auch abgelenkt, aber er kann halt nicht jede Minute im Garten überwacht werden. Hin und wieder kommt dann doch ein wichtiger Arbeitsanruf dazwischen und dann sind wieder einige kahle Stellen mehr im Rasen. Naja, ein Englischer Rasen wirds nicht mehr, aber das sollte er auch nie werden.

    Die Buddelei kannten wir aber bereits von dem aktuellen Goldie (10 Jahre) meiner Schwiegererltern. Der Goldie davor hat das zB gar nicht gemacht. So hat jeder Goldie seine Leidenschaft .

    Ich denke schon, dass man da auch dauerhaft was gegen machen kann. Das Zauberwort heißt auch da Konsequenz. Wir sind da auch - so gut es uns eben gelingt - mit Konsequenz hinterher.

    Viel Erfolg!

    Ein Leidensgenossen
    Viele Grüße
    Ralph & Louis

  6. #6
    Unregistriert
    Gast

    Standard AW: Buddeln,graben,bitte Hilfe.


    Anzeige
    Danke für eure Antworten,ganz liebe Grüsse.

+ Antworten

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •