Ergebnis 1 bis 19 von 19

Thema: Erfahrung mit Hill's Metabolic (Prescription Diet) ?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Avatar von Cloude
    Registriert seit
    08.10.2013
    Ort
    Wathlingen
    Beiträge
    860

    Standard Erfahrung mit Hill's Metabolic (Prescription Diet) ?

    Hat irgendjemand Erfahrung mit dem Futter? Paula muss dringend ein paar Kilo abspecken und mit Bewegung allein klappt das nicht Zumal sie seit 5 Wochen eine Schulterzerrung hat und sich schonen muss.

    Meine TA hat mir das obige Futter empfohlen, kennt das jemand?
    Liebe Grüsse,
    Claudia mit Paula (mit Lenny & Atze im Herzen)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von anka3.4.09
    Registriert seit
    02.04.2010
    Ort
    Rietberg
    Beiträge
    3.211

    Standard AW: Erfahrung mit Hill's Metabolic (Prescription Diet) ?

    Hills Prescription Diet Metabolic für Hunde ist ein innovatives Futter zur Gewichtsabnahme und zum Erhalt des Idealgewichts. Hills Metabolic Hundefutter wurde entwickelt, um Ihrem Hund die Gewichtsabnahme zu erleichtern, ohne seine tägliche Routine ändern zu müssen. Metabolic ist sehr schmackhaft und sorgt dafür, dass sich Ihr Hund nach jeder Mahlzeit satt und zufrieden fühlt.

    Laut Hill's Studien bekamen über 350 Tiere über 2 Monate zuhause Metabolic, davon schlossen satte 90% das Programm ab und 88% konnten einen Gewichtsverlust verzeichnen.

    Produktvorteile von Hills Metabolic Hundefutter:

    * Revolutionäres Hundefutter zur Gewichtsabnahme und Erhalt des Idealgewichts
    * Kein Bedarf zur Nahrungsumstellung, sobald Ihr Hund sein Idealgewicht erreicht hat
    * Großartige Ergebnisse, selbst wenn Sie das Futter nicht genau abmessen
    * Sehr schmackhaft mit hoher Akzeptanz

    Zusammensetzung Hills Canine Metabolic Trockenfutter:

    Weizen, Geflügelfleischmehl, Maisklebermehl, Mais, Erbsenkleiemehl, Sojabohnenmehl, Cellulose, Tomatentrester, Proteinhydrolysat, Leinsamen, Rübentrockenschnitzel, tierische Fette, Kokosnussöl, Mineralstoffe, DL-Methionin, L-Lysin, getrocknete Karotten, L-Carnitin, Reis, Vitamine, Taurin, Spurenelemente, L-Tryptophan, Beta-Karotin. Natürlich haltbargemacht mit gemischten Tocopherolen und Zitronensäure.
    Ich finde die Zusammensetzung nicht gut, würde es nicht füttern. Schau doch mal nach einem Trockenfutter mit wenig Fett. Was fütterst du denn jetzt?

    Liebe Grüße von Daniela und Oskar (Anka immer im Herzen)

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    29.12.2012
    Ort
    Sindelfingen
    Beiträge
    1.859

    Standard AW: Erfahrung mit Hill's Metabolic (Prescription Diet) ?

    Hättest du denn Zeit, Möglichkeit und Interesse, das Futter selbst zusammenzustellen? Da könntest du mit hochwertigen Zutaten mit Sicherheit viel erreichen ohne das der Hunger zu groß wird und deshalb unterwegs alles mitgenommen wird, was am Weg liegt.

    Die Zutaten des Futters würden mich abschrecken, es zu verwenden. Das kann doch nicht gesund sein.
    Herzliche Grüße
    Monika mit Hund Finja
    .

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von Cloude
    Registriert seit
    08.10.2013
    Ort
    Wathlingen
    Beiträge
    860
    Themenstarter

    Standard AW: Erfahrung mit Hill's Metabolic (Prescription Diet) ?

    Zitat Zitat von anka3.4.09 Beitrag anzeigen
    Ich finde die Zusammensetzung nicht gut, würde es nicht füttern. Schau doch mal nach einem Trockenfutter mit wenig Fett. Was fütterst du denn jetzt?
    Momentan bekommt sie Josera Solido. Ich strecke auch mit Karottenpellets aber das bringt leider keinen Erfolg

    Zitat Zitat von Moni mit Hund Beitrag anzeigen
    Hättest du denn Zeit, Möglichkeit und Interesse, das Futter selbst zusammenzustellen? Da könntest du mit hochwertigen Zutaten mit Sicherheit viel erreichen ohne das der Hunger zu groß wird und deshalb unterwegs alles mitgenommen wird, was am Weg liegt.

    Die Zutaten des Futters würden mich abschrecken, es zu verwenden. Das kann doch nicht gesund sein.
    Barfen kommt für mich nicht in Frage, da ich oft beruflich unterwegs bin und dann nicht selbst füttern kann. Paula nimmt auch nix vom Weg (ist halt kein Retriever ) aber momentan fehlt ihr halt einfach die Bewegung.
    Liebe Grüsse,
    Claudia mit Paula (mit Lenny & Atze im Herzen)

  5. #5
    Momo fehlt! Avatar von momoline
    Registriert seit
    21.01.2009
    Ort
    Kassel/Vellmar
    Beiträge
    3.983

    Standard AW: Erfahrung mit Hill's Metabolic (Prescription Diet) ?

    Ich empfehle dir "Bester Futter" Fenrier oder Fellow!
    Schau mal :
    http://www.starker-hundeshop.de/epag...er_meinen_Hund

    .....und unvergessen Engel Momo

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von anka3.4.09
    Registriert seit
    02.04.2010
    Ort
    Rietberg
    Beiträge
    3.211

    Standard AW: Erfahrung mit Hill's Metabolic (Prescription Diet) ?

    Versuch mit dem Protein und Fettanteil runter zu gehen. Das Bestes Futter Lite ist auch ein Futter für übergewichtige Hunde. Es hat weniger Fett und Protein und ist besser von der Zusammensetzung als das Solido. Wie das aber jetzt ist kann ich nicht sagen.

    Liebe Grüße von Daniela und Oskar (Anka immer im Herzen)

  7. #7
    Gast
    Gast

    Standard AW: Erfahrung mit Hill's Metabolic (Prescription Diet) ?

    Ich würde auch Bestes Futter empfehlen, im Wechsel mit Dosen von Rinti.

    Das ist besser als Hills.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Avatar von Cloude
    Registriert seit
    08.10.2013
    Ort
    Wathlingen
    Beiträge
    860
    Themenstarter

    Standard AW: Erfahrung mit Hill's Metabolic (Prescription Diet) ?

    Zitat Zitat von momoline Beitrag anzeigen
    Ich empfehle dir "Bester Futter" Fenrier oder Fellow!
    Schau mal :
    http://www.starker-hundeshop.de/epag...er_meinen_Hund
    Zitat Zitat von anka3.4.09 Beitrag anzeigen
    Versuch mit dem Protein und Fettanteil runter zu gehen. Das Bestes Futter Lite ist auch ein Futter für übergewichtige Hunde. Es hat weniger Fett und Protein und ist besser von der Zusammensetzung als das Solido. Wie das aber jetzt ist kann ich nicht sagen.
    Vielen Dank , aber so wirklich es Diät-Futter ist das ja auch nicht

    Zitat Zitat von HP2010 Beitrag anzeigen
    Ich würde auch Bestes Futter empfehlen, im Wechsel mit Dosen von Rinti.

    Das ist besser als Hills.
    Ich füttere kein Rinti mehr seit dort Fellreste und Kunststoffteile drin gefunden wurden

    Ich bin nach wie vor unsicher, Paula ist halt auch sehr leckerig und sie nimmt nicht jedes Futter. Meine TA meine das Hill's sehr gut angenommen wird und das wäre wichtig. Paula neigt dazu Lenny zu mobben beim Fressen. Er frißt halt in gefühlten 30 Sekunden sein Futter und sie macht ein Spiel draus...bewacht ihr Futter, nimmt langsam einen Brocken und hält sich ewig damit auf. Ich guck mir das meist max 5 min an und dann ist ihr Futter weg. Aber das ist ja auch keine Dauerlösung..
    Liebe Grüsse,
    Claudia mit Paula (mit Lenny & Atze im Herzen)

  9. #9
    Gast
    Gast

    Standard AW: Erfahrung mit Hill's Metabolic (Prescription Diet) ?

    aber so wirklich es Diät-Futter ist das ja auch nicht
    Ein Hund braucht kein Diätfutter zum Abnehmen.
    Er braucht nur gutes Futter.

    Ich wußte nicht, daß Kunstoffteile in Rinti gefunden wurden.
    Premiere oder Bozita wären noch Alternativen.

    Hills ist jedenfalls grundsätzlich kein gutes Futter, egal ob es Diätfutter
    ist oder anderes.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Avatar von anka3.4.09
    Registriert seit
    02.04.2010
    Ort
    Rietberg
    Beiträge
    3.211

    Standard AW: Erfahrung mit Hill's Metabolic (Prescription Diet) ?

    Schau mal auf diese Seite. Das Hills hat mehr Fett als das Solido was du jetzt fütterst. Dann ist dort eine Tabelle wo angegeben wird was ein 30 Kilo Hund fressen darf wenn er abnehmen soll (285g). Wenn er sein Gewicht halten soll darf er sogar 460g fressen. Für mich klingt das nach FDH, ich würde dein Futter beibehalten und 100g weniger am Tag füttern. Zusätzlich kannst du ja noch Möhren oder anderes Kalorienarmes Gemüse füttern damit sie satt wird.

    Liebe Grüße von Daniela und Oskar (Anka immer im Herzen)

  11. #11
    Erfahrener Benutzer Avatar von Cloude
    Registriert seit
    08.10.2013
    Ort
    Wathlingen
    Beiträge
    860
    Themenstarter

    Standard AW: Erfahrung mit Hill's Metabolic (Prescription Diet) ?

    Zitat Zitat von HP2010 Beitrag anzeigen
    Er braucht nur gutes Futter.
    Wir haben ehrlich gesagt in den letzten Jahren schon einiges an Futter durch (Solid Gold, Acana, Bestes Futter, Bozita, Wolfsblut,etc.etc.). Ich weiss daß das Futterthema eine Wissenschaft für sich ist

    Allerdings habe ich bei keiner Sorte besondere Änderungen beim Hund feststellen können, weder anhand des Output noch am Fell. Von daher haben wir uns dann auf Josera eingeschosssen.

    Zitat Zitat von anka3.4.09 Beitrag anzeigen
    Für mich klingt das nach FDH, ich würde dein Futter beibehalten und 100g weniger am Tag füttern. Zusätzlich kannst du ja noch Möhren oder anderes Kalorienarmes Gemüse füttern damit sie satt wird.
    Das machen wir ja schon, aber es bringt nix
    Liebe Grüsse,
    Claudia mit Paula (mit Lenny & Atze im Herzen)

  12. #12
    ♥ mit Luna und Polly ♥ Avatar von julia
    Registriert seit
    21.01.2009
    Ort
    Kempen
    Beiträge
    3.635

    Standard AW: Erfahrung mit Hill's Metabolic (Prescription Diet) ?

    Ich würde auf jeden Fall eine Mahlzeit Nassfutter geben.
    Nassfutter mag doch jeder Hund lieber als Trockenfutter. Das müsste bei Paula doch auch so sein.

    Seitdem es hier abends Nassfutter gibt, dürfen sie mehr fressen und haben trotzdem abgenommen und eine super Figur.
    Damit lässt sich das Gewicht viel leichter halten.
    Bei Luna hatten wir auch das Problem, dass sie mit Trofu immer dicker wurde, trotz dass man ihr schon ständig was von der Futtermenge abgezogen hat. Seitdem es Nassfutter gibt, kein Problem mehr.
    Da gebe ich sogar immer zwischendurch mal morgens was mehr Trofu, weil sie mir zu dünn wird.

    Hier gibt es Lukullus Nassfutter.


  13. #13
    Erfahrener Benutzer Avatar von Cloude
    Registriert seit
    08.10.2013
    Ort
    Wathlingen
    Beiträge
    860
    Themenstarter

    Standard AW: Erfahrung mit Hill's Metabolic (Prescription Diet) ?

    Ich muss das hier nochmal hochholen

    Nachdem die Schildrüsenproblematik bekannt ist und sie trotzdem nicht abnimmt hat mir meine TA wieder Hills Metabolic Prescription Diet empfohlen.

    Ich habe jetzt einen Sack Trofu und Nassfutter 12 Dosen zuhause. ABER wenn ich nach der Fütterungsempfehlung füttere komme im Monat auf 250 Euro !!!

    Ich möchte natürlich nicht am Hund sparen aber das finde ich echt teuer

    Hat noch jemand eine Alternative???
    Liebe Grüsse,
    Claudia mit Paula (mit Lenny & Atze im Herzen)

  14. #14
    Das Mauli vom Bertl Avatar von Enja
    Registriert seit
    23.03.2009
    Ort
    Havixbeck
    Beiträge
    4.475

    Standard AW: Erfahrung mit Hill's Metabolic (Prescription Diet) ?

    Ich habe Enja normales gutes Dosenfutter gefüttert, die Menge reduziert und mit geraspelten Zucchini, Karotten oder Chinakohl gestreckt. Hat gut funktioniert. Wie viel muß denn runter?

  15. #15
    Erfahrener Benutzer Avatar von Cloude
    Registriert seit
    08.10.2013
    Ort
    Wathlingen
    Beiträge
    860
    Themenstarter

    Standard AW: Erfahrung mit Hill's Metabolic (Prescription Diet) ?

    Zitat Zitat von Enja Beitrag anzeigen
    Ich habe Enja normales gutes Dosenfutter gefüttert, die Menge reduziert und mit geraspelten Zucchini, Karotten oder Chinakohl gestreckt. Hat gut funktioniert. Wie viel muß denn runter?
    5 kg wären top

    Meine TA meinte die Hunde haben bei normalen Lightprodukten standing Hunger und das möchte ich natürlich nicht. Sie frisst am liebsten Nassfutter aber wenn ich nur Hill nass füttere
    bin ich locker bei 400 Euro im Monat, das ist mir zuviel.
    Liebe Grüsse,
    Claudia mit Paula (mit Lenny & Atze im Herzen)

  16. #16
    Das Mauli vom Bertl Avatar von Enja
    Registriert seit
    23.03.2009
    Ort
    Havixbeck
    Beiträge
    4.475

    Standard AW: Erfahrung mit Hill's Metabolic (Prescription Diet) ?

    Zitat Zitat von Cloude Beitrag anzeigen
    5 kg wären top

    Meine TA meinte die Hunde haben bei normalen Lightprodukten standing Hunger und das möchte ich natürlich nicht. Sie frisst am liebsten Nassfutter aber wenn ich nur Hill nass füttere
    bin ich locker bei 400 Euro im Monat, das ist mir zuviel.
    Von Hill's halte ich gar nix, haben wir am Anfang auch vom TA empfohlen bekommen, Hill's RD Trockenfutter, damit Enja nicht dicker wird, nicht weil sie abnehmen mußte..............................ohne Worte. Es stellte sich dann raus, daß dieser TA selber mal bei Hill's tätig war und einen Vertrag mit der Firma hat.............

    Ich habe auf Lukullus und Granatapet Naßfutter umgestellt, Enja frißt es gerne, endlich ist der Napf mal voll und man kann gut gedünstetes Gemüse untermischen. Wir haben so 3 Kilo geschafft.

  17. #17
    erfahrene Benutzerin Avatar von nebbuccadnezar
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Ulm
    Beiträge
    2.841

    Standard AW: Erfahrung mit Hill's Metabolic (Prescription Diet) ?

    Ich hab mal Hills Metabolic und Mobility getestet, das Trofu. Kein Unterschied festzustellen.

    Das Futter hat enorm hohen Rohfaseranteil, weshalb du glaub weniger füttern kannst und der Hund dennoch satt bleibt, weil das Futter länger zum Verdauen braucht. Ich hoffe, ich hab das so richtig verstanden.
    Sollte aber nicht dauerhaft gefüttert werden.

    Claudi hat ja schon geschrieben, dass sie normales Futter reduziert, aber gestreckt hat. Ist doch eigentlich dasselbe Resultat und billiger!

    Hier gehts zum Tagebuch

  18. #18
    Nicht mehr aktiv
    Registriert seit
    03.02.2012
    Ort
    Bad Friedrichshall
    Beiträge
    39

    Standard AW: Erfahrung mit Hill's Metabolic (Prescription Diet) ?

    Ich füttere das Hills Metabolic seit etwa 9 Monaten. Meine Hündin hat super damit abgenommen, insgesamt 8 kg. Sie bekommt morgens das Trofu und abends Nassfutter. Anschließend immer auch noch ein Kauartikel.
    Sie ist wieder fit und agil, alle Blutwerte sind top, wunderbar glänzendes Fell. Ich bin jedenfalls sehr zufrieden, auch wenn immer alle über Hills herziehen als ob man seinem Hund damit nur schlechtes tun würde.
    Übrigens bestelle ich das Futter im Internet über Vetena, ist einiges günstiger als beim Tierarzt.
    LG Ulrike

  19. #19
    Erfahrener Benutzer Avatar von Cloude
    Registriert seit
    08.10.2013
    Ort
    Wathlingen
    Beiträge
    860
    Themenstarter

    Standard AW: Erfahrung mit Hill's Metabolic (Prescription Diet) ?


    Anzeige
    Also Paula findet das Futter sie frißt es nicht, so kann man natürlich auch abnehmen

    Was haltet ihr denn hiervon: http://www.dehner.de/unsere-marken-d...38/?ac=-s-3430
    Liebe Grüsse,
    Claudia mit Paula (mit Lenny & Atze im Herzen)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •