Ergebnis 1 bis 20 von 20

Thema: Kann mich nicht entscheiden, vielleicht könnt ihr mir helfen

  1. #1
    Benutzer Avatar von Alex06
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Kirchhain-Niederwald
    Beiträge
    54

    Standard Kann mich nicht entscheiden, vielleicht könnt ihr mir helfen


    Anzeige
    Hallo, es ist mal wieder soweit eine Nachbarshündin ist heiß .Habe es schon letzte Woche beim Gassi gehen gemerkt, Sam läuft dann von links nach rechts schnüffelt ununterbrochen und hört in diesem Moment auf gar nichts mehr. Das Gassi gehen wird zur Tortur für mich. Habe Schwierigkeiten ihn zu halten er geht wie ein Spoiler vorne runter und zieht wie ein Zugpferd.
    Mein Mann rief am WE als er mit Sam unterwegs war an ich solle losfahren ihn zu suchen. Auch bei meinem Mann ist er abgehauen. Sam hört eigentlich sehr gut man kann ihn abrufen und er ist einfach ein toller Hund wenn da nicht immer diese heiße Hündin wäre. Gestern habe ich Wäsche aufgehängt und hörte ein komisches Geräusch bin ums Haus und hatte gedacht Sam wäre ins Haus gelaufen bin dann rein habe gerufen nichts. Alle Türen waren zu. Bin dann in mein Auto und habe ihn überall gesucht. Wir wohnen sehr ländlich mit einem See vor der Haustüre da war ist als erstes weil er ist ja schon mehrere Male abgehauen wenn der Briefträger mal wieder die Gartentüre aufgelassen hat. Habe ihn lange gesucht viele Leute gefragt. Als ich wieder auf dem Weg nach Hause war bin ich noch mal ins Neubaugebiet und dort auch wieder Passanten gefragt. Die sagten ja es wäre gerade eben ein Labbi da im Garten gewesen. Habe ihn dann gesehen wie ein aufgeplusteter Gockelhahn stand er da . Der Schwanz in der Höhe seine Bifi schaute raus am hecheln und hörte auch nicht auf mein rufen. Bin dann mit einem Anwohner auf dieses Grundstück und haben ihn geholt. Zu Hause seit Tagen nur noch winseln und jetzt im Moment jault er ganz fürchterlich sitzt neben mir und bellt mich an das kenne ich so gar nicht. Lässt sich nicht beruhigen. Bin heute morgen einen anderen Weg beim Gassi gehen gegangen aber auch das half nichts. Seit drei Nächten nur winseln.
    War gestern bei meiner TÄ und hatte ein längeres Gespräch mit ihr . Bin hingefahren und wollte einen Termin für eine Kastration. ich hatte den Eindruck sie wollte mir das ausreden. Erzählte mir alles negative auf und ich war total verunsichert. Bin dann raus und sagte , dass ich noch mal eine Nacht darüber schlafen wolle und morgen anrufen und Bescheid geben. Ich kann mich nicht entscheiden. Sie sagte man entnehmen dem Hund ein gesundes Organ, er würde struppiges Fell bekommen an Gewicht zulegen da er Wasser einlagern würde und man müsse ihn ganz wenig Futter geben damit gerade beim Labbi er nicht zu dick wird. Dann könne sie mir keine Garantie dafür geben dass er anschließend nicht Inkontinenz würde. Sicherlich man könne das mit Tabletten wieder versuchen einzustellen. Sie sagte auch sie würde sich nie einen Rüden holen weil man nur Probleme mit Rüden hätte. Eine Hündin würde sich mehr an einem Menschen binden. Finde ich jetzt nicht unser Sam ist ein echter Schatzemann und ein echter Schmuser.
    Ach, so was er auch ganz extrem hat in dieser Zeit ist ein grüner Flub aus seinem Penis. Das ist auch ecklig. Mein Mann ist gegen eine Kastration es ist ein Streitthema bei uns.

    So jetzt sitze ich hier bin fast taub weil Sam nicht aufhört zu bellen läuft ständig durchs Haus winselt und ich weiß nicht was ich machen soll. Er lässt sich nicht beruhigen .

    Habe Angst , dass ich eine Fehlentscheidung treffe :-(
    Liebe Grüsse von Alexandra & Sam




  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lakritzschnute
    Registriert seit
    12.08.2009
    Ort
    Schaafheim
    Beiträge
    1.964

    Standard AW: Kann mich nicht entscheiden, vielleicht könnt ihr mir he

    Hi

    vielleicht hilft dir bei deiner Entscheidungsfindung das Buch: "Kastration und Verhalten beim Hund" von Udo Gansloßer:

    http://www.amazon.de/Kastration-Verh...Gan%C3%9Floser

    Eine schnelle Kastration, weil er jetzt die läufige Hündin "in der Nase" hat, halte ich für wenig sinnvoll...Riechen kann er auch nach der Kastra noch

    Vielleicht wäre auch die Variante ihm vorerst einen Chip setzen zu lassen, so dass er 6 Monate chemisch kastriert ist, eine Möglichkeit für euch zu testen, wie er und ihr mit einer Kastration zurecht kämt.




  3. #3
    lebt im Outback Avatar von JKM + Joschi
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Willich
    Beiträge
    3.996

    Standard AW: Kann mich nicht entscheiden, vielleicht könnt ihr mir he

    Wenn Du Zweifel hast, versuche es doch erst einmal mit einem Chip, um sein Verhalten grundsätzlich zu erkennen.
    Pers. habe ich damit keine Erfahrung, habe aber Positives gehört und gelesen.
    Wenn er extreme Probleme mit den Hormonen hat, sollte man ihm den Stress vielleicht nehmen. Nebenwirkungen können, müssen aber nicht auftreten. Wie alt ist Sam? Zu früh kann sich ebenso negativ auswirken wie zu spät. Das ist meine Meinung.

    Off-Topic:

    Wir hatten 3 unkastrierte Rüden, aus hormonellen Gründen hätten wir sie auch nicht kastrieren lassen müssen. Als unser Balou noch lebte, gab es eine Hündin in direkter Nachbarschaft, da hatte er schon Stress, jedoch konnten wir ihn händeln.
    Bei den beiden anderen unkastrierten Rüden gab es so gut wie keine Probleme, da gab es allerdings auch keine Hündin in der Nachbarschaft.
    Draußen waren sie GsD alle drei lenkbar.
    Kaethe mit AMY Hu und Cailin
    unser Trio, Josch, Bogy u. Leavy unvergessen

    10 Jahre Retriever-Netzwerk


  4. #4
    Benutzer Avatar von Alex06
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Kirchhain-Niederwald
    Beiträge
    54
    Themenstarter

    Standard AW: Kann mich nicht entscheiden, vielleicht könnt ihr mir he

    Vielen dank, Sam wird 4 Jahre und hatte schon einen Hormonchip. Das war eine gute Sache, das ständige Beinchen heben hörte auf, der Flub war weg und sein Verhalten hatte sich nicht geändert. Wie gesagt ich weiß es nicht und kann es auch irgendwie nicht entscheiden. Er läuft wenn wir draußen sind die ganze Zeit am Zaun entlang und bei jeder Gelegenheit versucht er zu entkommen, Gassi gehen geht so gut wir gar nicht. An der Zip Leine geht es einigermaßen aber an der normalen katastrophal. Der Kopf nur nach unten und so stark am ziehen dass mir die Hände und Schulter weh tun. Die Hündin wohnt auch nur 4 Häuser von uns entfernt und seine Nase immer in diese Richtung. Die Nachbarn fragen mich warum Sam als am bellen ist. Er bellt alles und jeden an sogar mich und auch meinen Sohn. Ich habe ihn jetzt jedes Mal auf seinen Platz geschickt damit er etwas runter kommt . Mal sehen wann es wieder aufhört.
    Liebe Grüsse von Alexandra & Sam




  5. #5
    Benutzer Avatar von Alex06
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Kirchhain-Niederwald
    Beiträge
    54
    Themenstarter

    Standard AW: Kann mich nicht entscheiden, vielleicht könnt ihr mir he

    Vielen Dank, mit dem Tipp von diesem Buch ich werde es mal bestellen.
    Liebe Grüsse von Alexandra & Sam




  6. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von MIKA
    Registriert seit
    04.05.2009
    Ort
    Bad Zwischenahn
    Beiträge
    2.745

    Standard AW: Kann mich nicht entscheiden, vielleicht könnt ihr mir he

    Also, die Aussage deiner Tierärztin ist ja auch nicht gerade ermutigend. Hat sie dir denn keine Alternative angeboten? Ich persönlich würde mit der Kastration nicht zögern, wenn er so leidet. Ich hatte auch mal einen růden, der so liebestoll war, meinen Grisha...der Sommer War so heiß und ich wollte mit der Kastration bis zum Herbst warten. ..und dann ist er entwischt, mal wieder und vor einen zug gelaufen. Ich hab mir entsetzliche Vorwürfe gemacht.

    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk



  7. #7
    Momo fehlt! Avatar von momoline
    Registriert seit
    20.01.2009
    Ort
    Kassel/Vellmar
    Beiträge
    3.808

    Standard AW: Kann mich nicht entscheiden, vielleicht könnt ihr mir he

    Alex, ich habe keine Rüdenerfahrung, aber..........Versetz dich doch mal in die Lage von Sam der arme Kerl hat doch Stress ohne Ende und kommt garnicht zur Ruhe.
    Ich würde es auch mit einem Chip versuchen! Einige Bekannte von uns haben damit sehr gute Erfahrungen gemacht!

    .....und unvergessen Engel Momo

  8. #8
    Gast
    Gast

    Standard AW: Kann mich nicht entscheiden, vielleicht könnt ihr mir he

    Die Aussage der Tierärztin, "...sie würde sich nie einen Rüden holen..."
    finde ich ein bisschen ignorant. Es stimmt nicht, dass Rüden immer nur
    Probleme machen. Es ist auch nicht ihr Auftrag, so eine Beurteilung ab-
    zugeben. Der Bernerrüde meiner Kollegin z.Bsp. lebt völlig unproblematisch
    mit drei Hündinnen zusammen. Er traut sich aber auch nicht, irgendwelche
    Anstalten zu machen, weil er sofort von seinen "Damen" eins auf den Hut
    kriegen würde.

    Ich selbst hatte zwar auch noch keinen Rüden, kenne aber so einige sehr angenehme
    Rüden, die nicht streiten und keine Hündinnen belästigen.

    Wenn ein Rüde allerdings wirklich sehr unter seiner Triebigkeit leidet, würde ich
    das Problem zügig mit einem Chip oder mit einer Kastration angehen.

  9. #9
    Knalltüten Bespaßerin Avatar von zorni
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Falkensee
    Beiträge
    1.670

    Standard AW: Kann mich nicht entscheiden, vielleicht könnt ihr mir he

    Wenn der Hund solchen Stress hat würde ich ihn kastrieren lasen.
    Bobby wurde damals auch mit 4 Jahren kastriert - die beste Entscheidung!!!!!!!!!!!
    Er hat nach wie vor schönes glänzendes Fell, und ist nicht zu dick! Klar muss man auf die Ernährung achten, denn der Hund hat ja durch die Kastra weniger Stress und braucht deshalb auch weniger Futter

    Wir hatten heute im Wald wieder das Thema.
    Ich gehe jeden morgen mit meiner Freundin und unseren beiden Hunden ( kastrierter Rüde und Hündin) ) in den Wald. Dabei treffen wir natürlich immer andere Hunde. Unsere haben so gut wie nie Probleme mit anderen.
    Heute ging ein Mann mit 4-jährigem intakten Rüden (Hovi) mit uns. Man war das ein Stress! Der Hovi hat sich mit Jedem anderen Rüden angelegt.
    Den Stress hatte ich bis zur Kastration auch. Heute gar nicht mehr. Kein Tropfen aus dem Piephahn, kein Stress mit läufigen Hündinnen und kein Stress mit Rüden. Einfach nur entspannt.
    Ich würde mich immer wieder so entscheiden.

    Viele Grüße von Christine mit Bolle - und Bobby im Herzen

  10. #10
    Konrads Frauchen Avatar von Konrad
    Registriert seit
    17.08.2011
    Ort
    Willich
    Beiträge
    43

    Standard AW: Kann mich nicht entscheiden, vielleicht könnt ihr mir he

    Ich stehe im Augenblick vor dem gleichen Problem.

    Konrad ist zwar zu hause ruhig, aber wehe er nimmt unterwegs irgend eine Spur auf, dann ist der auf nimmer Wiedersehen weg.

    Deshalb läuft er im Moment nur an der Schlepp, damit er wenigstens ein wenig Auslauf hat, ohne das ich Gefahr laufe ihn irgendwann durch ein Auto oder so zu verlieren.

    Ich konnte mich zur Kastration auch noch nicht durchringen, deshalb hat er gestern den Chip gesetzt bekommen, so habe ich gute 6 Monate Zeit , mir darüber klar zu werden, ob Kastration oder nicht.

    Er hatte den Chip vor 2 Jahren schon einmal, weil ich damals mit keinem Komando mehr zu ihm durchdrang.

    Ich muß sagen, es war eine gute Entscheidung, denn er war händelbarer, weil nicht mehr so auf Hündinnen fixiert.

    Mittlerweile habe ich allerdings auch die richtige Trainerin für uns gefunden, was nach 2 Hundeschulen unser Glück war. Konrad ist übrigens mittlerweile 6 Jahre alt.
    Viele liebe Grüße

    aus Willich
    Susanne & Konrad

  11. #11
    ...in Urlaubsstimmung... Avatar von Sunnyhome
    Registriert seit
    08.09.2008
    Ort
    Stetten
    Beiträge
    12.936

    Standard AW: Kann mich nicht entscheiden, vielleicht könnt ihr mir he

    Zitat Zitat von zorni Beitrag anzeigen
    Wenn der Hund solchen Stress hat würde ich ihn kastrieren lasen.
    Bobby wurde damals auch mit 4 Jahren kastriert - die beste Entscheidung!!!!!!!!!!!
    Er hat nach wie vor schönes glänzendes Fell, und ist nicht zu dick! Klar muss man auf die Ernährung achten, denn der Hund hat ja durch die Kastra weniger Stress und braucht deshalb auch weniger Futter

    Wir hatten heute im Wald wieder das Thema.
    Ich gehe jeden morgen mit meiner Freundin und unseren beiden Hunden ( kastrierter Rüde und Hündin) ) in den Wald. Dabei treffen wir natürlich immer andere Hunde. Unsere haben so gut wie nie Probleme mit anderen.
    Heute ging ein Mann mit 4-jährigem intakten Rüden (Hovi) mit uns. Man war das ein Stress! Der Hovi hat sich mit Jedem anderen Rüden angelegt.
    Den Stress hatte ich bis zur Kastration auch. Heute gar nicht mehr. Kein Tropfen aus dem Piephahn, kein Stress mit läufigen Hündinnen und kein Stress mit Rüden. Einfach nur entspannt.
    Ich würde mich immer wieder so entscheiden.
    Genauso wars bei Sunny auch. Er war hypersexaktiv (Aussage vom TA)
    Seitdem er kastriert ist, Entspannung bei ihm und bei mir. Ich würde mich auch immer wieder dafür entscheiden.
    Mein 1. Hund wurde auch kastriert und der Stress hatte ein Ende.
    "Ein Hund ist ein Herz auf vier Beinen!"

  12. #12
    Erfahrener Benutzer Avatar von Katha_^^
    Registriert seit
    08.07.2011
    Ort
    Friedewald
    Beiträge
    1.834

    Standard AW: Kann mich nicht entscheiden, vielleicht könnt ihr mir he

    Ich würde Balu immer wieder kastrieren lassen!!! Er hat auch nur gezogen, hyperventiliert, Herzraßen bekommen und ich konnte ihn kaum noch bändigen und halten... es war der reinste Stress für ihn. Ich würde an deiner stelle den Chip ausprobieren und wenn das funktioniert über eine Kastration nachdenken...
    Ach und zu der OP ansich hat uns mein TA gesagt, dass es wesentlich einfacher ist einen Rüden zu kastrieren, als eine Hündin und auch weniger risikobehaftet..
    Ich habe meine Entscheidung nie bereut...

    Gesendet von meinem GT-P5210 mit Tapatalk

  13. #13
    Kampflabi-Mix-Bespaßerin Avatar von Bonny und Frieda
    Registriert seit
    04.04.2011
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    6.842

    Standard AW: Kann mich nicht entscheiden, vielleicht könnt ihr mir he

    Ich denke, dein Rüde leidet. Das wäre für mich ein Grund, ihn kastrieren zu lassen. Ein Chip ist sinnvoll, um zu gucken, wieder Hund auf läufige Hündinnen reagiert, doch er ist keine Dauerlösung.

    Wir hatten/haben zwei unkastrierte Rüden. Beppo wollte durchweg bei kastrierten Rüden aufreiten. Wenn die sich wehrten, war es gut. Lukas leidet mal eine Nacht, wenn in der nachbarschaft eine heiße Hündin ist. Da will er schon mal raus, und wir gehen auch, denn er könnte ja müssen. Das alles ist für uns erträglich. Lukas leidet nicht andauernd, deshalb ist eine Kastration im Moment keine Option.
    Liebe Grüße
    Jutta


    Intelligenz hat Grenzen, Verrücktheit nicht. (Claude Chabrol)


  14. #14
    Benutzer Avatar von Alex06
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Kirchhain-Niederwald
    Beiträge
    54
    Themenstarter

    Standard AW: Kann mich nicht entscheiden, vielleicht könnt ihr mir he

    Hallo, vielen Dank für eure Meinungen wie gesagt Sam hatte bereits einen Hormonchip und es lief alles sehr gut. Im Moment ist es so , dass mein Mann mit ihm Gassi geht und auch sagt Meine Güte das ist ein Kampf. Er läuft immer noch ständig in unserem Garten von einer Türe zu anderen und versucht aus zu brechen. Dabei immer dieses Gejaule hört sich an wie ein Wal. Bin gestern Abend mit ihm eine Gassi Runde gegangen und weit weg war auch ein Herrchen mit seinem Rüden unterwegs. Ich sah ihn schon non weitem bis Sam ihn entdeckt hatte. Wie gesagt es war ein Rüde , Sam setzte sich hin ( das macht er sonst nie)und fixierte die beiden die waren bestimmt 500Meter von uns weg und schlugen dann auch einen anderen Weg ein er fing an zu zittern am Körper, vorher das Hecheln und wie ein Staubsauger über den Boden. Kann ihn nicht mal Leckerchen anbieten er reagiert gar nicht.Obwohl er eigentlich total verfressen ist. Brauch nur Leckerchen sagen und er sitzt bei Fuß. Habe mich dann vor ihn gestellt so dass er die beiden nicht fixieren konnte da ist er als mit dem Kopf zur Seite um alles zu sehen. Mein Mann sagt es wird etwas besser, ist ja auch schon jetzt fast eine Woche. Heute Nacht ab 1 Uhr steht er vor dem Schlafzimmer und ist am fiebsten, bellen und jaulen. Zu Hause wenn ich ihn in sein Körbchen schicke beruhigt er sich ein wenig. Mein Mann sagt wir versuchen noch mal einen Chip fürs halbe Jahr. Kostet bei uns 110€ für ein Jahr 220€ und eine Kastration 200€ . Ist auch schon echt teuer so ein Chip. Zumal er erst nach einigen Wochen wirkt. Das heißt wenn er morgen seinen Hormonchip bekäme würde dieser erst in 3 Wochen Wirkung zeigen. Dann ist eh alles wieder vorbei.Aber noch einmal so eine Woche möchte ich nicht haben, auch für Sam nicht das ist für den Rüden auch sehr anstrengend.
    Liebe Grüsse von Alexandra & Sam




  15. #15
    Erfahrener Benutzer Avatar von Katha_^^
    Registriert seit
    08.07.2011
    Ort
    Friedewald
    Beiträge
    1.834

    Standard AW: Kann mich nicht entscheiden, vielleicht könnt ihr mir he

    Es gibt auch so eine Hormonspritze, die hat unser Kimba damals bekommen, wenn es ganz schlimm für ihn war, die wirkt schon innerhalb weniger Stunden, da er mit 7 Jahren zu alt für eine Kastration war. Hat auch super gewirkt, hält aber nur 4 Wochen - 3 Monate..

    Gesendet von meinem GT-P5210 mit Tapatalk

  16. #16
    Erfahrener Benutzer Avatar von Mylo 06
    Registriert seit
    18.08.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    185

    Standard AW: Kann mich nicht entscheiden, vielleicht könnt ihr mir he

    Ich habe mich damals auch sehr schwer mit dem Thema getan. Mylo ist ein sehr ausgeglichener ruhiger Typ. Deshalb wollte ich nie eine Kastration. Nachdem er 3 Jahre alt war ging es auf einmal los. Bei läufigen Hündinnen hat er total abgeschaltet. Nachdem er in ein Auto gerannt ist, als er gerade auf Freiersfüßen war, hatte ich ein längeres Gespräch mit einer Tierärztin gehabt. Diese konnte mir sehr gut nahe bringen wie sehr mein Tier leidet. Schweren Herzen habe ich mich dazu entschlossen ihn kastrieren zu lassen. Ich habe auch hinter her noch mit mir gehadert ob ich wirklich das richtige getan habe. Jetzt ist Mylo 7 Jahre und ich weiß ich habe damals alles richtig gemacht. Er hat sich nicht verändert. Wenn eine läufige Hündin unseren Weg kreuzt findet er sie immer noch toll. Aber nicht so toll das er mich dabei vergessen würde. Rüden gegenüber hatte er vorher keine Probleme und jetzt auch nicht. Sollte mal einer aufdringlich werden, sagt er dem ganz schnell bescheid.

    Liebe Grüße Claudia mit Bruno
    und Mylo für immer im

  17. #17
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.01.2009
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    226

    Standard AW: Kann mich nicht entscheiden, vielleicht könnt ihr mir he

    Ich würde ihn kastrieren lassen, er scheint ja wirklich sehr zu leiden. Das mit dem Fell und dem Zunehmen halte ich für eine, ehrlich gesagt, unprofessionelle Verallgemeinerung. Unser Joda ist kastriert, hat ein glänzendes und weiches Fell und nimmt kaum zu, egal wieviel er frisst. Ich denke, das kommt auf den jeweiligen Hund an, auch wenn "Kastraten" eher zu Fettleibigkeit neigen, als intakte Rüden.

    Lieber Gruss von Katja

  18. #18
    und Balu Avatar von Nadine-Amy
    Registriert seit
    14.12.2010
    Ort
    Castrop-Rauxel
    Beiträge
    4.904

    Standard AW: Kann mich nicht entscheiden, vielleicht könnt ihr mir he

    Zitat Zitat von Katjum Beitrag anzeigen
    Ich würde ihn kastrieren lassen, er scheint ja wirklich sehr zu leiden. Das mit dem Fell und dem Zunehmen halte ich für eine, ehrlich gesagt, unprofessionelle Verallgemeinerung. Unser Joda ist kastriert, hat ein glänzendes und weiches Fell und nimmt kaum zu, egal wieviel er frisst. Ich denke, das kommt auf den jeweiligen Hund an, auch wenn "Kastraten" eher zu Fettleibigkeit neigen, als intakte Rüden.

    Lieber Gruss von Katja
    Sehe ich auch so! Es gibt genügend dicke Hunde die nicht kastriert sind! Unsere beiden sind kastriert und haben keine Gewichtsprobleme! Amy wiegt 26.5kg und Balu 30.1kg ! Fell haben beide weiches glänzendes !

    Gesendet von meinem HTC One mit Tapatalk

  19. #19
    Benutzer Avatar von Alex06
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Kirchhain-Niederwald
    Beiträge
    54
    Themenstarter

    Standard AW: Kann mich nicht entscheiden, vielleicht könnt ihr mir he

    Vielen lieben Dank, es ist gar nicht so die Angst, dass er anderes Fell bekäme oder etwas zunehmen ( er bekommt viel Bewegung und hat eine gute Figur) könnte, da würde das ein oder andere mehr Kilo nicht auffallen. Meine Angst ist ,dass er nach der Kastration Inkontinenz werden könnte. das könnte ich mir nie verzeihen . Diese Garantie kann mir leider keiner geben.
    Liebe Grüsse von Alexandra & Sam




  20. #20
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lakritzschnute
    Registriert seit
    12.08.2009
    Ort
    Schaafheim
    Beiträge
    1.964

    Standard AW: Kann mich nicht entscheiden, vielleicht könnt ihr mir he


    Anzeige
    Zitat Zitat von Alex06 Beitrag anzeigen
    Diese Garantie kann mir leider keiner geben.
    Das ist richtig. Du wirst im Vorwege nicht wissen, zu welcher Kategorie dein Hund zählen wird.

    *Es kann sein, dass er Kastratenfell bekommt - muss aber nicht. Wobei das nun echt die harmloseste Nebenwirkung ist (finde ich)

    *Er kann nach der Kastra dauerhaft wie eine läufige Hündin riechen und sein Leben lang von anderen Rüden bedrängt werden. Kann sein, muss nicht sein. Zu welcher Kategorie dein Hund zählt, weißt du erst hinterher.

    *Er kann ruhiger / lethargischer werden - muss aber nicht

    *Sein Stoffwechsel kann so runterfahren, dass er schon beim zusehen dick wird - muss aber nicht

    *Er kann an Dauerhunger leiden - muss aber nicht

    *Er kann inkontinent werden - muss aber nicht

    *Er kann unsicherer im Umgang mit anderen Hunden werden - muss aber nicht

    *Er kann entspannter im Umgang mit anderen Rüden werden - muss aber nicht

    *Er kann Probleme bei der Narkose bekommen - muss aber nicht. Ob, wie bei den meisten alles gut läuft, weißt du nicht. Aber es ist und bleibt eine OP mit einem Narkoserisiko, welches ich nur aus trifftigen Gründen eingehen würde



    Hier noch was zum weiteren Einlesen: http://www.homoeotherapie.de/tierges...n.html#koerper




Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •