Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 61 bis 66 von 66

Thema: Wie alt waren Eure Rüden bei der Kastration?

  1. #61
    vermisst Max Avatar von Chrissie
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Viersen
    Beiträge
    9.567
    Themenstarter

    Standard AW: Wie alt waren Eure Rüden bei der Kastration?


    Anzeige
    Ich finde nicht, dass Ben nach der Kastration weniger markiert als vorher. Da hat sich nichts geändert, würde ich sagen.

    Das Verhalten von dem von Dir angesprochenen Rüden würde ich eher auf ein Erziehungsproblem zurück führen. Ob sich da durch die Kastration etwas ändert, wage ich zu bezweifeln.


  2. #62
    † im April 2017
    Registriert seit
    14.02.2010
    Ort
    seybothenreuth
    Beiträge
    7.048

    Standard AW: Wie alt waren Eure Rüden bei der Kastration?

    Zitat Zitat von limi Beitrag anzeigen
    Ein Hund (mischling, Widerist 60cm) aus der Nachbarschaft wurde jetzt mit 9/10 Monaten kastriert, weil er so viel markiert hat..auch im Fressnapf und OBI. Wurde das markieren bei euren Rüden durch eine Kastration weniger?
    Die Hundetrainerin hatte ihnen dazu geraten.

    Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk
    Das ist Unsinn, Gino hat nach seiner krankheitsbedingten Kastration auch nicht weniger markiert als vorher. Es ist Erziehungssache wann und vor allem wo ein Rüde markiert.
    Die Hundertainerin hat in meinen Augen auch nicht viel Ahnung!
    LG
    Uli mit Gino, Dana, Jule, Ehli und Joschi im

  3. #63
    Erfahrener Benutzer Avatar von limi
    Registriert seit
    14.12.2016
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    170

    Standard AW: Wie alt waren Eure Rüden bei der Kastration?

    Das hab ich mir schon gedacht 🙈 der wurde auch schon paar Tage später, nachdem ihnen dazu geraten wurde, kastriert.
    Er kam zurzeit Abends auch nicht runter und hat viel gequietscht, aber hier in der Umgebung ist gerade keine Hündin läufig

    Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk
    Lisa mit Mila

  4. #64
    Team- Mitglied Avatar von schrecker82
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    10.379

    Standard AW: Wie alt waren Eure Rüden bei der Kastration?

    Also sagen wir es so: dieses "ich muss alle 2 Meter zwei Tropfen meines Urins lassen,ob da nun was ist oder nicht" - das ist weg.

    Markieren tun beide immernoch (aber eben lange nicht so intensiv!), also wenn was gut riecht, dann wird da drüber gemacht.

    Drinnen oder im Baumarkt? Das gabs noch nie. Da gabs aber eben auch offene Augen meinerseits Gleiches gilt z.B. fürn HuPla. Aufm Trainingsplatz wird nicht gepinkelt - ich seh schon im Ansatz wenn "man" es doch tun möchte - und dann muss man eben sau schnell reagieren und dann passiert auch nichts (idR).


    Schade, dass der Hundetrainer dazu geraten hat statt erstmal an dem Problem zu arbeiten. Auch Ruhe (also das "abends runterfahren") muss gelernt werden.

    Was die Mädels angeht: es braucht nicht immer n heißes Mädel um so zu reagieren, wie beschrieben. Janko war "unerträglich" als hier plötzlich die halbstarken Rüden anfingen wie Pilze aus dem Boden zu schießen.

  5. #65
    Erfahrener Benutzer Avatar von Katha_^^
    Registriert seit
    08.07.2011
    Ort
    Friedewald
    Beiträge
    1.834

    Standard AW: Wie alt waren Eure Rüden bei der Kastration?

    Wir haben Balu auch sehr früh kastrieren lassen, er war erst 11 Monate. Aber bevor ihr mich hier steinigt, es war so nicht geplant: alles begann bei uns mit 10 Monate, wir waren am Hundeplatz und mit einem mal war mein Hund nicht wieder zu erkennen, er zog an der Leine hörte nicht mehr, begann zu speicheln, irgendwann meinte ein anderer Hundebesitzer, es könnte sein, dass seine Hündin heute läufig geworden ist.
    Zuhause ist er mir im Flur dann umgefallen wie ein nasser Sack und hat hyperventiliert.
    In den nächsten Wochen wurden immer mehr Hündinnen in unserem Umkreis läufig, es kam säubern, Zähneklappern, jaulen etc hinzu.
    Ich hatte teilweise schon blasen an den Händen, weil er mich so in der Gegendrumgezerrt hat, von der Leine abmachen ging gar nicht mehr, da war er weg.
    Er ist mir dann noch 2 mal umgekippt. Wir waren beim TA und er schaute ihn sich an und meinte, dass er sich so reinsteigert, dass er anfängt zu hyperventilieren und dann kurzzeitig ohnmächtig wird. In seinem Alter (damals 10 monate) ist das ja erst der Anfang und das wird eher noch schlimmer und kann dann aufs herz gehen und im schlimmsten Fall im Herzinfarkt enden. Wir sollten uns das mit der Kastration überlegen.
    Mein Freund war nicht begeistert sah aber ein, dass es das Beste für Balu wäre. So entschieden wir uns für eine Kastration, wollten aber noch warten bis er 18 Monate oder 2 Jahre ist.

    Aber es kam anders, er hat sich mit ziemlich genau 11 Monaten beim toben im Garten einen bleibenden Schneidezahn abgebrochen, so dass die Wurzel frei lag.
    Unser TA riet uns daraufhin ihn direkt mitkastrieren zu lassen und auch gleich HD/ED röntgen, da jede Narkose ein Risiko birgt.

    So wurde er mit grade mal 11 monaten kastriert.

    Geändert hat sich nur, dass er hört wie wenn keine Hündin läufig ist. Es wird weiterhin jeder Grashalm markiert, wenn Hündinnen läufig sind wird gesabbert, am Gras geleckt und manchmal sogar mit den Zähnen geklappert. Auch versucht er, wenn wir mit einer läufigen Hündin Gassi gehen diese zu besteigen, deshalb vermeide ich das so oft wie möglich. Auch Maja und Balu müssen wir in der standhitze trennen, weil er sie da ständig bedrängt. Ich will mir gar nicht vorstellen wie es wäre, wenn wir ihn nicht hätten kastrieren lassen.

    Als Fazit kann ich sagen, ich würde in einem Fall wie unserem immer wieder so entscheiden, aber ansonsten bin ich eig gegen die Kastration, deshalb bleibt Maja auch intakt, ihr macht es nämlich bis jetzt nichts aus und sie hat keinerlei Probleme mit und nach der Läufigkeit.

    Gesendet von meinem F8331 mit Tapatalk

  6. #66
    Erfahrener Benutzer Avatar von Semmellabbi
    Registriert seit
    13.06.2017
    Ort
    Hunderdorf
    Beiträge
    937

    Standard AW: Wie alt waren Eure Rüden bei der Kastration?


    Anzeige
    Timmy wurde mit 7 Monaten kastriert weil er unsere Katzen und mich berammelt hat mit einer Intensivität die die Katzen voll aggresiv machten. Damit wir zuhause keinen Mord und Totschlag haben wollten haben wir uns zu dem Schritt entschieden.
    Wir haben keine Probleme er liebt jeden anderen Hund er ist gebremst weppsig.
    Früher hat man gesagt das große Hunde mit einem Alter von 12 Monaten ausgewachsen sind heute meint man mit 2--3 Jahren.In Amerika gibt es Frühkastrationen mit 3 Monaten das finde ich auch zu früh.
    Liebe Grüße von
    Chrissi und Timmy


    .

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •