Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 66

Thema: Wie alt waren Eure Rüden bei der Kastration?

  1. #21
    Administrator Avatar von biko
    Registriert seit
    05.09.2008
    Ort
    Katlenburg-Lindau
    Beiträge
    16.154

    Standard AW: Wie alt waren Eure Rüden bei der Kastration?

    Chazi wurde mit nicht nicht mal zwei Jahren kastriert. Wir haben es machen lassen, wegen seiner Taubheit, weil wir nicht wissen, ob die nun vererbbar ist.
    Tja, Chazi ist sehr wild und irgendwie auch nicht erwachsen, aber ich glaube eher, dass er so ist, weil er so ist und nicht weil er zu jung für die Kastration war.
    Viele Grüße
    Simone mit Chaz und Cuba
    (Biko und Lupin im )

    .

  2. #22
    Erfahrener Benutzer Avatar von Katha_^^
    Registriert seit
    08.07.2011
    Ort
    Friedewald
    Beiträge
    1.894

    Standard AW: Wie alt waren Eure Rüden bei der Kastration?

    Wir haben Balu mit 11 Monaten kastrieren lassen, da er sich beim Spielen einen Zahn abgebrochen hatte und ich ihm eine weitere Narkose, auf Anraten meines TA, ersparen wollte. Geplant war die Kastration eigentlich ein halbes Jahr später, aus den selben Gründen wie sie Julia bei Gordon beschrieben hat. Balu war überhaupt nicht mehr wieder zu erkennen und teilweise sogar Zuhause nicht mehr anzusprechen, er hat unsere Sofakissen begattet, sei Kissen im Körbchen, ich konnte ihn nicht mehr laufen lassen und ausschlaggebend war für mich als er nach 3 Tagen dauer Stress einfach bei uns im Flur hyperventilierend umgekippt ist. Mein TA hat gesagt, er steigert sich da so rein und steht so unter Dauerstress, dass es wahrscheinlich irgendwann aufs Herz gehen kann und in der Regel wird es auch von mal zu mal schlimmer, er würde sich immer mehr reinsteigern. Nach der Kastration hatte ich meinen alten Balu wieder, aber ansonsten hat er sich nicht verändert. Wir leben jetzt einfach stressfreier und entspannter.
    Hätte Balu nicht so extrem reagiert, hätten wir ihn auch nicht kastrieren lassen, das Thema Kastration stand vorher nie zur Debatte.

    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk

  3. #23
    vermisst Max Avatar von Chrissie
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Viersen
    Beiträge
    9.955
    Themenstarter

    Standard AW: Wie alt waren Eure Rüden bei der Kastration?

    Zitat Zitat von biko Beitrag anzeigen
    Chazi wurde mit nicht nicht mal zwei Jahren kastriert. Wir haben es machen lassen, wegen seiner Taubheit, weil wir nicht wissen, ob die nun vererbbar ist.
    Tja, Chazi ist sehr wild und irgendwie auch nicht erwachsen, aber ich glaube eher, dass er so ist, weil er so ist und nicht weil er zu jung für die Kastration war.
    Das könnte ich mir bei Ben auch vorstellen. So wie er jetzt ist, finde ich ihn Klasse. Er ist ein fröhliches Powerpaket, das draußen Gas gibt und sich austobt, drinnen aber problemlos zur Ruhe kommt.


  4. #24
    Erfahrener Benutzer Avatar von Avarona
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Kempten
    Beiträge
    3.392

    Standard AW: Wie alt waren Eure Rüden bei der Kastration?

    Finn wurde mit 2,5 Jahren kastriert, weil er diesen unschönen Vorhautkatharr nicht mehr losgeworden ist. Ich fand das in der Wohnung echt ekelhaft und für den Hund muss das ja auch total unangenehm sein. Er war mit Rüden zwar nicht komplett unverträglich, aber es hat schon öfters mal gekracht, meist war Finn das Opfer und am Ende beim TA. Doch das war nicht der Grund. Auch mit läufigen Hündinnen gab es keine Probleme.

    Nach der Kastra waren sofort der Ausfluss und die Entzündung weg, außerdem war er für unkastrierte Rüden nicht mehr wirklich interessant und so gab es fast keine Raufereien mehr.

    Er wurde von vielen wegen seiner aufgedrehten ständig fröhlichen Art für jünger geschätzt. Aber ich glaube das ist sein Charakter. Jetzt ist er 7,5 und ich meine er wurde in den letzten 2 Jahren deutlich ruhiger. Aber ich glaube nicht, dasss das mit der Kastration zu tun hat.
    Viele Grüße von Jule und Finn


  5. #25
    Gast
    Gast

    Standard AW: Wie alt waren Eure Rüden bei der Kastration?

    Baily haben wir kurz vor seinem 3. Geburtstag kastrieren lassen, weil er unsagbar litt. Zu der Zeit wohnten 8 intakte Hündinnen um unser Grundstück herum (unter anderem eine Züchterin). Er stand nur noch unter Strom und heulte andauernd. Außerdem nahm er sehr viel ab. Ich war eigentlich eher gegen das Kastrieren, außer aus gesundheitlichen Gründen, aber Baily haben wir damit wirklich einen Gefallen getan. Vom Wesen hat er sich dadurch nicht geändert, nur was alles mit läufigen Hündinnen zu tun hatte, war danach weg.

    Sammy mussten wir mit 7 1/2 Jahren aus gesundheitlichen Gründen kastrieren lassen. Ihn hätte ich sonst nicht kastrieren lassen. Er versuchte zwar auf Spaziergängen auch manchmal abzuhauen, aber sonst hielt es sich in Grenzen. Auch er hat sich im Wesen nicht geändert.

    Nur das Fell ist bei beiden Hunden lockiger geworden und verfilzt viel schneller. Es braucht seitdem viel mehr Pflege, was die Hunde allergings meistens geniessen. Sind jetzt halt meine Lockenhansel.

  6. #26
    Erfahrener Benutzer Avatar von gundelhund
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Lollar
    Beiträge
    936

    Standard AW: Wie alt waren Eure Rüden bei der Kastration?

    Aaron war etwas über 3 Jahre als er kastriert wurde. Er war drinnen ruhig und ausgeglichen, aber draußen war (wir hatten damals hier auf unseren Wegen ne Menge unkastrierte Hündinnen) einfach nur noch irre, ich konnte irgendwann gar nichts mehr mit ihm machen, er war einfach unansprechbar, weil eine Hündin nach der anderen läufig war.
    Als ich dann feststelle, das er an Plätzen wo nirgends läufige Hündinnen in der Nähe war, ein total aufmerksamer und ausgeglichener Hund war, haben wir uns dann entschlossen....obwohl mein Mann es erst nicht so recht wollte, hat er auch schon kurz nach der Kastration eingesehen das es gut so war.
    Aaron ist sofort runtergefahren und aus der heutigen Sicht hätte ich es vielleicht noch 1 Jahr früher gemacht, so hätte ich ihm einige Bisswunden von anderen unkastrierten Rüden erspart die ihn als unkastrierten Rüden attaktiert haben.

  7. #27
    vermisst Max Avatar von Chrissie
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Viersen
    Beiträge
    9.955
    Themenstarter

    Standard AW: Wie alt waren Eure Rüden bei der Kastration?

    Vielen Dank für Eure Erfahrungen.


  8. #28
    Erfahrener Benutzer Avatar von Nicole
    Registriert seit
    05.09.2008
    Ort
    Bad Emstal
    Beiträge
    16.186

    Standard AW: Wie alt waren Eure Rüden bei der Kastration?

    Ben wurde mit 4 Jahren kastriert, nachdem ich 2 Jahre mit mir gerungen hab.

  9. #29
    Super-Moderator Avatar von fine
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Gründau
    Beiträge
    17.864

    Standard AW: Wie alt waren Eure Rüden bei der Kastration?

    Felix war etwa anderthalb, als er den Chip bekam, weil Fine läufig wurde. Trennen funktionierte nicht. Zudem wollte ich testen, wie er reagiert, da er sehr triebhaft war und keine Hündin in Ruhe ließ - läufig oder nicht. Das war kaum zu regeln, obwohl er ansonsten immer abrufbar war.

    Das Chippen zeigte, dass Felix ganz der "Alte" blieb, nur eben dieses extrem Triebhafte und Aufdringliche war weg bzw. ich konnte ihn problemlos abrufen. Er war dann ca zwei Jahre alt bei der richtigen Kastration.

    Es war notwendig, weil ich Fine die OP nicht zumuten wollte, ist ja bei der Hündin der massivere Eingriff. Aber es hat ihm auch viel unnötige Unruhe genommen. Dabei ist er quirlig geblieben wie eh und je.

  10. #30
    Doodledidööö Avatar von elashawn
    Registriert seit
    08.09.2008
    Ort
    Bosau
    Beiträge
    4.784

    Standard AW: Wie alt waren Eure Rüden bei der Kastration?

    Shawn war 6,5 Jahre, er wurde wegen der Prostata kastriert. Ich hätte ihn wohl sonst nicht kastrieren lassen. So mit ca 1- 1,5Jahren hatten wir auch mal eine ganz schlimme Phase wo wir ernsthaft über Kastration nachgedacht haben. Da ist er mir im Stadtpark abgehauen und hinter einer 14jährigen kastrierten Hündin hinterher

    Das war dann in den folgenden Jahren nicht mehr so heftig.


    Bela wurde jetzt kurz vor seinem 3. Geburtstag kastriert. Er hatte aber schon vorher 6mon diesen Chip. Auch er gehört zu der Sorte durchgeknallt wie eh und je
    Bei ihm war der Hauptgrund zur Kastration das er von seiner ganzen Art eh immer unter Strom stand. Er überdreht sehr schnell und kommt dann auch nur schwer wieder zur Ruhe. Da ist ihm nun einfach dieser Stress genommen und das tut ihm einfach nur gut. Stress mit anderen Rüden hatte er übrigens kaum, eher das er selbst drunter gelitten hat.

    Ich würde wohl, wenn überhaupt, immer wieder erst nach dem 2.-3. Geburtstag kastrieren. Wie gesagt bei Shawn hatte sich das nach einer heftigen Triebphase auf ein normales Level eingependelt und bei Bela eben nicht.
    Ela mit Shawn und Bela


  11. #31
    vermisst Max Avatar von Chrissie
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Viersen
    Beiträge
    9.955
    Themenstarter

    Standard AW: Wie alt waren Eure Rüden bei der Kastration?

    @ fine

    Hört sich sehr ähnlich zu dem an, was ich gerade mit Ben erlebe. Er hat letzte Woche beim Spaziergang ständig Sky genervt, obwohl sie nicht läufig ist und auch nicht war. Samstag in der Hundeschule klebte er im Freilauf ständig an einer Hündin, die Weihnachten läufig war. Zwischendurch hat er versucht aufzureiten. Ich hab dann mit meiner Trainerin über das Thema gesprochen und auch sie ist der Ansicht, dass Bens Verhalten ausschließlich triebgesteuert ist und nichts mit seiner Erziehung zu tun hat. Sie hat mich in meinem Vorhaben bestätigt, Ben im April kastrieren zu lassen. Am Sonntag hat Ben dann beim Spiel mit einem 5jährigen Ridgeback-Rüden ebenfalls immer wieder versucht aufzureiten und war extrem aufdringlich. Wir konnten nur von Glück sagen, dass es sich bei dem Rüden um einen sehr souveränen Kerl handelte, denn er war auch unkastriert.


  12. #32
    vermisst Max Avatar von Chrissie
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Viersen
    Beiträge
    9.955
    Themenstarter

    Standard AW: Wie alt waren Eure Rüden bei der Kastration?

    @ elashawn

    Ben ist ja auch so ein hibbeliges Kerlchen. Ob es bei ihm nur am Alter liegt, wage ich zu bezweifeln, er scheint einfach so ein "nervöses Hemd" zu sein. Er kommt zwar zur Ruhe, aber dreht immer auch schnell wieder auf. Ich denke, durch die Kastration sollte sich das Verhalten dann etwas bessern.


  13. #33
    I ♥ Black Dogs Avatar von vovve
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Pressbaum
    Beiträge
    16.723

    Standard AW: Wie alt waren Eure Rüden bei der Kastration?

    Zitat Zitat von Chrissie Beitrag anzeigen
    Er hat letzte Woche beim Spaziergang ständig Sky genervt, obwohl sie nicht läufig ist und auch nicht war. Samstag in der Hundeschule klebte er im Freilauf ständig an einer Hündin, die Weihnachten läufig war. Zwischendurch hat er versucht aufzureiten.
    Alle meine kastrierten Rüden haben mit der Entbommelung nicht alle ihre Hormone abgegeben. Natürlich ist es um vieles besser (bei Spikey) oder bei den Frühkastrierten niemals so scharf geworden - aber alle miteinander sind danach zeitweise bei Hündinnen aufgeritten. Boffle verfolgt immer wieder die eine oder andere läufige Hündin mit großer Penetranz. Das sitzt ja im Gehirn und nicht in den Hoden.

    Aber natürlich hast du vollkommen recht: Die Rüden werden danach um Lichtjahre ruhiger.
    Imma mit Boffle, Lilli, Consti & Tamu

    Spikey, Lümmi, Quira und Woody kuscheln ganz tief in meinem Herzen

  14. #34
    Super-Moderator Avatar von fine
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Gründau
    Beiträge
    17.864

    Standard AW: Wie alt waren Eure Rüden bei der Kastration?

    Zitat Zitat von vovve Beitrag anzeigen
    Alle meine kastrierten Rüden haben mit der Entbommelung nicht alle ihre Hormone abgegeben. Natürlich ist es um vieles besser (bei Spikey) oder bei den Frühkastrierten niemals so scharf geworden - aber alle miteinander sind danach zeitweise bei Hündinnen aufgeritten. Boffle verfolgt immer wieder die eine oder andere läufige Hündin mit großer Penetranz. Das sitzt ja im Gehirn und nicht in den Hoden.

    Aber natürlich hast du vollkommen recht: Die Rüden werden danach um Lichtjahre ruhiger.
    Aber ja, Rüde bleibt Rüde. Das finde ich auch in Ordnung, ich hab nicht das Gefühl, dass Felix ein "Neutrum" ist. Aber es ist steuerbar, ein "nein" genügt, und er lässt die Faxen.

  15. #35
    Super-Moderator Avatar von fine
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Gründau
    Beiträge
    17.864

    Standard AW: Wie alt waren Eure Rüden bei der Kastration?

    Zitat Zitat von Chrissie Beitrag anzeigen
    @ fine

    Hört sich sehr ähnlich zu dem an, was ich gerade mit Ben erlebe. Er hat letzte Woche beim Spaziergang ständig Sky genervt, obwohl sie nicht läufig ist und auch nicht war. Samstag in der Hundeschule klebte er im Freilauf ständig an einer Hündin, die Weihnachten läufig war. Zwischendurch hat er versucht aufzureiten. Ich hab dann mit meiner Trainerin über das Thema gesprochen und auch sie ist der Ansicht, dass Bens Verhalten ausschließlich triebgesteuert ist und nichts mit seiner Erziehung zu tun hat. Sie hat mich in meinem Vorhaben bestätigt, Ben im April kastrieren zu lassen. Am Sonntag hat Ben dann beim Spiel mit einem 5jährigen Ridgeback-Rüden ebenfalls immer wieder versucht aufzureiten und war extrem aufdringlich. Wir konnten nur von Glück sagen, dass es sich bei dem Rüden um einen sehr souveränen Kerl handelte, denn er war auch unkastriert.
    Ich weiß halt nicht, ob das nur eine "Phase" ist, die alle jungen Rüden durchleben, und sich von selbst gibt, oder ob es einfach Hundetypen sind (eben die sowieso sehr triebige und arbeitswütige Sorte), bei denen das bleibt. Bei Felix mussten wir ja was tun, abwarten war nicht drin.

  16. #36
    vermisst Max Avatar von Chrissie
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Viersen
    Beiträge
    9.955
    Themenstarter

    Standard AW: Wie alt waren Eure Rüden bei der Kastration?

    Zitat Zitat von fine Beitrag anzeigen
    Aber ja, Rüde bleibt Rüde. Das finde ich auch in Ordnung, ich hab nicht das Gefühl, dass Felix ein "Neutrum" ist. Aber es ist steuerbar, ein "nein" genügt, und er lässt die Faxen.
    So war es bis zur letzten Woche auch bei Ben. Abwarten möchte ich ungern, denn wenn es nicht nur eine Phase ist, dann würde er im April in Narkose gelegt wegen der Röntgenuntersuchung und dann im September schon wieder wegen der Kastration.


  17. #37
    Erfahrener Benutzer Avatar von nicki
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Gifhorn
    Beiträge
    3.748

    Standard AW: Wie alt waren Eure Rüden bei der Kastration?

    Hallo Christiane,
    Hannes ist ja nun auch 2 Jahre. Das was Dein Hund gerad macht, gibt sich wieder!!
    Ich hatte bei Hannes auch das GEfühl, so ca. 2 Wochen, ich habe einen fremden Hund. Getropfe, Gejaule, kein Fressen, draussen bin ich wie ein Fähnchen im Wind an der Leine gehangen. Er hat echt schlecht gehört. Er hat sogar versucht unsere Katze zu besteigen.
    Nach 2 Wochen war der Spuk vorbei. Er war wie immer und konnte wieder problemlos mit allen Hündinnen spielen. Die Katze fand er auch nicht mehr toll.

    Liebe Grüße von Nicole mit Georg und Hannes

    und unser Maxi für immer im

  18. #38
    Nicht mehr aktiv
    Registriert seit
    10.06.2010
    Ort
    wesel
    Beiträge
    1.260

    Standard AW: Wie alt waren Eure Rüden bei der Kastration?

    Luca hat unglaublich unter läufigen Hündinnen gelitten, nur noch gejault , dazu kam der dauernde Eiterausfluss und sein Gelecke - er war knapp 2,5, nachdem wir zweimal den Chip gesetzt hatten. Ruhiger ist er dadurch schon geworden, was ich jetzt aber auch nicht so schlimm finde - ansonsten ist er aber weder fett noch träge noch lässt er sich besteigen. und bei Hündinnen weiß er oft gar nicht, dass er kastriert ist - er schnuppert wie bekloppt an ihnen, freut sich merklich anders, als wenn er einen Rüden trifft, er hat sogar schon versucht, Hündinnen zu besteigen - aber er leidet nicht mehr darunter - das ist mir persönlich am wichtigsten gewesen. Und auf Dauer die eitrige Vorhautentzündung ist sicherlich auch nicht gesund- im schlimmsten Falle geht sie nämlich hoch in den Harnleiter und die Blase.
    Die ist weg, seitdem er kastriert wurde- neulich war s einmal kurz wieder da, aber da hatte er sich wund geleckt und Keime rein gebracht - schön gespült und gut war.

  19. #39
    vermisst Max Avatar von Chrissie
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Viersen
    Beiträge
    9.955
    Themenstarter

    Standard AW: Wie alt waren Eure Rüden bei der Kastration?

    Die Vorhautentzündung hat er seit er hier bei uns eingezogen ist mal mehr mal weniger stark. Richtig weg bekommen haben wir sie bisher nicht, egal wie oft wir gespült haben oder was wir sonst gemacht haben. Außerdem mag er das Spülen nicht so besonders und versucht zu flüchten. Max hatte ja auch dauernd diese blöden Entzündungen und bei ihm sind sie nach der Kastration komplett weg gewesen. Ich denke, bei Ben wird es dann genauso sein.


  20. #40
    Team- Mitglied Avatar von schrecker82
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    10.940

    Standard AW: Wie alt waren Eure Rüden bei der Kastration?


    Anzeige
    Also ich kann nur sagen das in Sachen "tröpfeln" die Kastra bei uns nichts gebracht hat...(oder sagen wir so: es ist nicht mehr so schlimm, aber es kommt dennoch immer mal wieder vor).

    Gerade ist hier wieder alles heiß was heiß sein kann, Gordon schnuffelt dementsprechend auch (die Nase funktioniert ja nach der Kastration noch *g*). Nicht so intensiv und durchgeknallt wie vor der Kastra, er ist auch ansprechbar und reagiert auf "weiter" - aber er riecht schon dass da was anders ist und markiert auch öfter als sonst.


    Manchmal denke ich "Huch, ist ja endlich wieder weg..." dann entspannt er sich (zB wenn ich ihn massiere) und dann läufts wieder.

    Spülungen helfen dann, aber er bekommts immer mal wieder.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •