Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 45

Thema: Junghund mit HD- was kann ich jetzt noch tun?

  1. #1
    Neuer Benutzer Avatar von stimpyj
    Registriert seit
    13.03.2013
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    15

    Standard Junghund mit HD- was kann ich jetzt noch tun?

    Hallo liebe Retrieverfreunde.. Ich habe ja nen mittlerweile 9 Monate alten Golden Rüde, der vor ca. zwei Monaten anfing sein rechtes Hinterbein beim Laufen einzudrehen und dadurch einen schaukelnden Gang hatte. Dies zu der Zeit als hier die Sommerhitze war und er in dieser Zeit sehr wenig gelaufen ist. Beim TA wurde ein verrenkter Lendenwirbel und eben Verdacht auf HD festgestellt. Ich war erschüttert, hatte ich doch alles so befolgt wie angeraten was Bewegung, Treppen, Ernährung usw. betrifft... Er bekam eine osteopathische Behandlung und Dexboron und ich habe weiter auf guten Muskelaufbau geachtet. Heute waren wir dann zum Vorröntgen, da er manchmal zwar vom Gangbild völlig normal war, aber an manchen Tagen hat er dieses Schaukeln noch. Auf dem Röntgenbild sieht man, das es zwar keine schwere HD, aber dennoch eine nicht optimale Hüfte ist. Was kann ich jetzt noch tun? Ich möchte mit ihm Unterwasserlaufband machen, er bekommt schon immer Grünlippmuschel und ich habe ihm jetzt Kurweise auch Grillöl und Ziegencolostrum gegeben. Er wird gebarft... Kann eine veränderte Hüfte in dem Alter noch besser werden, wenn man gewisse Dinge beachtet? An wen kann ich denn die Bilder zum Begutachten schicken, bei dem Dr. auf Gießen dauert es wohl bis zu 8 Wochen....Fragen über Fragen........ Ganz herzliche Grüße Karin

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    24.08.2010
    Ort
    Berching
    Beiträge
    121

    Standard AW: Junghund mit HD- was kann ich jetzt noch tun?

    Erstmal tut es mir leid, daß schon jetzt solche Probleme da sind. Aber besser, du weißt es jetzt, und handelst, als du erfährst es erst in 3 oder 4 jahren, und hast viel Zeit verloren.
    Eine schlechte Hüfte kann nie besser werden. Das HD angeboren ist, ist unbestritten (höchstens von Züchtern), und wenn du alles wie beschrieben richtig gemacht hast, trifft dich keine Schuld.
    Röntgenbilder nach Giessen zu schicken macht wenig Sinn. Dort bekommst du schliesslich nur eine Auskunft dazu, was man auf dem Röntgenbild sieht, aber das Gangbild deines Hundes kann der TA dort nicht sehen, und damit fehlt eine wesentliche Information.
    Wenn du wirklich etwas für die Zukunft erreichen willst, solltest du Röntgenbilder UND Hund einem TA zeigen, der sich nicht nur mit Röntgenbildern, sondern auch Orthopädiie am lebenden Objekt auskennt.
    ich kann dir, gerne auch per PN, einen guten TA in Bayern nennen, bei dem wir auch waren, und es war wirklich die beste Entscheidung für die Zukunft.
    Uli mit Lupo

  3. #3
    I-chen verliebt ♥ Avatar von Avalon
    Registriert seit
    26.10.2011
    Ort
    Bad Arolsen
    Beiträge
    1.086

    Standard AW: Junghund mit HD- was kann ich jetzt noch tun?

    Mich würde interessieren, wie er geröntgt wurde...unter narkose und richtig gelagert?
    Es grüßen Christina und die Avalons
    Pearl, Summer und Jazz

    mit Hazel, Grace, Patty und Aischa im



  4. #4
    Team- Mitglied Avatar von schrecker82
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    11.082

    Standard AW: Junghund mit HD- was kann ich jetzt noch tun?

    Hab dir ne PN geschrieben

  5. #5
    Neuer Benutzer Avatar von stimpyj
    Registriert seit
    13.03.2013
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    15
    Themenstarter

    Standard AW: Junghund mit HD- was kann ich jetzt noch tun?

    Hallo, danke für die schnellen Antworten.. Er wurde unter Narkose und in richtiger Lagerung geröntgt- unser TA erstellt HD Bilder für den Gutachter. Nur welcher Grad kann sie nicht sagen.. Hm.. dann werde ich wohl doch nochmal einen Orthopäden aufsuchen- wie gut das der kleine Große krankenversichert ist. Das zahlt sich jetzt echt aus... Ich dachte ich hätte in Foren schon gelesen, dass Leute schrieben sie hätten die Hüfte, also den Grad der HD durch gezielte Maßnahmen verbessern können Kennt sich jemand von euch gut in der Beurteilung dieser Bilder aus? Ich habe die hier und könnte sie auch versenden.... Viele Grüße

  6. #6
    Team- Mitglied Avatar von schrecker82
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    11.082

    Standard AW: Junghund mit HD- was kann ich jetzt noch tun?

    Stell sie doch einfach mal ein, der ein oder andere hat ja schon einige Bilder gesehen

  7. #7
    Neuer Benutzer Avatar von stimpyj
    Registriert seit
    13.03.2013
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    15
    Themenstarter

    Standard AW: Junghund mit HD- was kann ich jetzt noch tun?

    Hallo nochmal.. Das ist das Bild der Hüfte, die Ellenbogen sind in Ordnung. [IMG][/IMG]

  8. #8
    Neuer Benutzer Avatar von stimpyj
    Registriert seit
    13.03.2013
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    15
    Themenstarter

    Standard AW: Junghund mit HD- was kann ich jetzt noch tun?

    Ihr werdet bestimmt erst morgen antworten, ist ja auch schon spät... Bin erst morgen Abend wieder hier- Mama feiert Geburtstag Habt aber schon mal Dank, wenn ihr mir ein bißchen weiterhelfen könnt...

  9. #9
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.06.2013
    Ort
    Parthenstein
    Beiträge
    23

    Standard AW: Junghund mit HD- was kann ich jetzt noch tun?

    Hallo, sooo schlecht sieht die Hüfte ja garnicht aus. Die rechte Hüfte (auf dem Bild links) scheint etwas schlechter als die Linke. Ich denke mit Muskelaufbau kannst du hier gut was machen, zumindest das der Hund Beschwerde frei wird/bleibt und Grünlippmuschel kannst du auch problemlos zufüttern.
    Ich dachte ich hätte in Foren schon gelesen, dass Leute schrieben sie hätten die Hüfte, also den Grad der HD durch gezielte Maßnahmen verbessern können
    Das ist quatsch einmal HD lässt sich diese nicht mehr verbessern, nur die Symptome sind behandelbar.
    Viele Grüße Team C

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    24.08.2010
    Ort
    Berching
    Beiträge
    121

    Standard AW: Junghund mit HD- was kann ich jetzt noch tun?

    Zitat Zitat von Team C Beitrag anzeigen
    Hallo, sooo schlecht sieht die Hüfte ja garnicht aus.
    Vorsicht mit solchen Beurteilungen. So habe ich früher auch gedacht, weil unser Haustierarzt das auch so gesagt hat. Aber das ist falsch. Aus diesem Bild kann du nur einen Teil der Infos ziehen, die man braucht.
    Bessere infos liefert ein PennHIP Röntgen, dann weiß man wirklich, wie es um die Hüfte steht. Wie das funktioniert findest du her www.pennhip24.de
    Uli mit Lupo

  11. #11
    Erfahrener Benutzer Avatar von Korinna
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Fahrdorf
    Beiträge
    172

    Standard AW: Junghund mit HD- was kann ich jetzt noch tun?

    wichtig ist so wenig Treppen steigen wie möglich, gilt auch für Sprünge (kein Agilety)
    schwimmen, schwimmen, schwimmen so oft es geht.
    guter Muskelaufbau in den Hinterläufen durch Bewegung.

  12. #12
    Kampflabi-Mix-Bespaßerin Avatar von Bonny und Frieda
    Registriert seit
    04.04.2011
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    7.380

    Standard AW: Junghund mit HD- was kann ich jetzt noch tun?

    Ich kann zu den Röntgenbildern nichts sagen. Eines stimmt aber...eine HD-Hüfte wird nicht besser. Was ganz wichtig ist, ist Bewegung...laufen, schwimmen. Eine kräftige Muskulatur entlastet die Gelenke. Und wenig belastete Gelenke halten einfach besser. Auch ernährungsmäßig kannst du etwas machen, indem du auf Getreide verzichtest. Wichtig, du darfsst keinen Hundesport betreiben, kein Agility, keine Wände hoch und dann springen, keine kurzen Stopps. Aber dein Hund darf laufen, er darf auch rennen, aber nur, wenn er das von sich aus macht. Schwimmen ist ganz wichtig. Ob dein Hund schon aufs Unterwasserlaufband soll, sei dahingestellt.

    So eine Diagnose in so einem zarten Alter ist doof. Ich kenne eine Schäferhündin, die auch ganz früh diese Diagnose bekam. Sie ist jetzt sechs Jahre alt und beschwerdefrei.
    Liebe Grüße
    Jutta


    Intelligenz hat Grenzen, Verrücktheit nicht. (Claude Chabrol)


  13. #13
    Team- Mitglied Avatar von schrecker82
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    11.082

    Standard AW: Junghund mit HD- was kann ich jetzt noch tun?

    Also wie gesagt ich würd die Bilder nem Fachmann (also Orthopäde) zeigen und ggf. auch nochmal zu einem hin fahren (denn auch das Durchtasten sagt viel aus, das Laufen sehen...oder eben auch die PennHip-Aufnahme).


    Auf den ersten Blick schauts nicht sooo schlimm aus. Aber was heißt das schon.

    Wenn man sich Gordons Bilder anschaut kann man sich dann auch wundern, wie er so lange so gut damit klarkommen konnte. Die einen kommen so damit zurecht, die anderen so.

    Muskeln sind wirklich sehr wichtig!

    Wie man die am Besten hinbekommt, da hat wohl jeder so seine Meinung. Schwimmen kann gut sein (muss aber nicht! Gordon zB ist den ganzen Sommer geschwommen - und nichts hats mehr gebracht, weil er die Hinterbeine gar nicht mehr benutzt hat vor lauter Hüftschmerzen...von Oben hat man das nicht wirklich gesehen, erst als ich mit ihm geschwommen bin hat mans gemerkt...und ich hab mich gewundert warum der Knackarsch trotz schwimmen weniger wird).

    Besser (in Punkto Muskeln) ist im Wasser laufen. Allerdings muss das Wasser dann bis ans/übers Knie reichen, sonst kommts auch wieder zu Überbelastungen der Gelenke, die man nicht möchte.

    Mir wurde auch gesagt bergauf laufen sei gut.

    Wichtig ist halt Bewegung. Mein Arzt sagte damals: lass ihn laufen wie er will. Will er mal über einen Baum springen: lass ihn, aber zwing ihn nicht. Will er rennen - lass ihn. Und damit sind wir 5 Jahre gut gefahren.

  14. #14
    Neuer Benutzer Avatar von stimpyj
    Registriert seit
    13.03.2013
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    15
    Themenstarter

    Standard AW: Junghund mit HD- was kann ich jetzt noch tun?

    Oh je schon wieder soo spät Danke für eure Antworten!!! Ich werde die Bilder doch nochmal nem Orthopäden zeigen. Meine TA meinte, dass wir ja beim nächsten offiziellen HD Röntgen gleich die Goldakupunktur mit der Narkose verbinden könnten. Dafür muss ich mich aber erstmal noch mehr erkundigen.... Muskeln baut er immer mehr auf, durch konsequentes Laufen im zügigen Schritt. Da er ein echter Wirbelwind ist, der über jede Wiese heizt muss ich ihn wohl doch etwas bremsen. Er springt eben auch gern überall hoch und wieder runter- das werde ich auf jeden Fall weiter kontrollieren. Er bekommt nur Pseudogetreide und jetzt auch Braunhirse, das sollte doch okay sein- oder? Ich werde mal nen Termin fürs Unterwasserlaufband machen und schauen wie es ihm damit geht.. Die PennHIP Methode würde ich in Erwägung ziehen, aber nochmal ne Narkose so schnell- ich weiß nicht...

  15. #15
    You're in Heaven ... Avatar von Luka95
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Schwentinental
    Beiträge
    4.723

    Standard AW: Junghund mit HD- was kann ich jetzt noch tun?

    Einen Hund mit 9 Monaten auf HD zu röntgen und dann noch einen aussagefähigen Befund zu erwarten ist ja wohl der Oberhammer, sorry, aber was will deine TÄ denn dann auch noch mit Goldakkupunktur?
    Ich bin entsetzt, aber sowas von ...
    Das Röntgenbild scheint völlig unauffällig, bis auf die Tatsache, dass deine TÄ unprofessionell gehaltene Bilder gemacht hat.
    Laut diesem Bild hat dein Hund einen Beckenschiefstand, was aber wirklich auf das schlechte Bild zurückzuführen ist.

    Wenn ein Hund mit 9 Monaten einen HD Befund bekommt, dann sehen die RöBi's mal echt anders aus.

    Mein Tipp: TA wechseln und das schnellstens und wenn dein Hund mit 9 MOnaten mal etwas "eierrig" läuft, liegt das am Wachstum, welches sich unterschiedlich entwickelt - meine Güte, ihr müsst euch doch mal informieren - sorry, aber ich bekomme echt nen Honk - der Bengel ist 9 Monate alt und ihr redet schon von Gold.
    Lasst ihn doch erstmal in Ruhe wachsen - in punkto Vorbeugung, machst du ja wohl Alles richtig.
    Liebe GrüßeSusanne,Bria
    mit Ömi Luka und Frl. Smala im Herzen ! ! !

    Gedanken, Augenblicke, sie werden mich immer an Euch erinnern,
    mich glücklich und traurig machen und Euch nie vergessen lassen.

  16. #16
    Neuer Benutzer Avatar von stimpyj
    Registriert seit
    13.03.2013
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    15
    Themenstarter

    Standard AW: Junghund mit HD- was kann ich jetzt noch tun?

    Hi Luka, du darfst mich nicht falsch verstehen- das ist mein erster Hund und daher ist die Verunsicherung groß.. Das hat auch nichts damit zu tun, dass man sich nicht erkundigt- du weißt doch was man im Netz zu einem Thema alles findet. In erster Linie möchte ich das Beste für den Hund und daher ist es mir wichtig so früh wie möglich etwas zu tun ( was nicht heißt, dass ich alles gleich machen lasse). Ich werde sicher die nächsten Monate den Wachstum abwarten und machen was ich kann. Mehr geht ja eh nicht..Mir ging es ja jetzt nur mal um die Schwere der HD, was ihr auf den Bildern seht oder nicht.. Das das Bild schlecht ist wundert mich, ist es doch eine offizielle HD Röntgenstelle, aber du kannst natürlich Recht haben. Ich bin mit der TÄ zufrieden was "normale" Behandlung angeht- gehe aber immer auch eigene Wege und suche erst nach Alternativen auf natürlicher Weise. Das hat mir die Erfahrung in der Humanmedizin gezeigt Ich verstehe gut was du meinst, aber du weißt doch wie das ist wenn einen die Sorge ums Tier umtreibt LG Karin

  17. #17
    You're in Heaven ... Avatar von Luka95
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Schwentinental
    Beiträge
    4.723

    Standard AW: Junghund mit HD- was kann ich jetzt noch tun?

    Liebe Karin,
    natürlich verstehe ich deine Sorge um deinen Schatz.
    Aber zuviel Sorge kann auch in "krankdenken und/oder krankmachen" ausarten - das ist jetzt nicht bös gemeint, aber es gibt immer die einen, die sich um Angst und Fürsorge um ihr Tier überschlagen und auch "gern" mal über's Ohr gehauen werden und es gibt die, die nur losziehen, wenn schon alle Alarmglocken anschlagen.

    Deine TÄ mag ja Sachverständige für das HD Röntgen sein, aber ich kann dann nicht verstehen, warum sie dieses Röntgenbild so "anprangert" - vor allem mag ich nicht verstehen, dass sie bei der nächsten Röntgenkontrolle gleich Gold setzen will/möchte - hallo, dein Hund ist 9 Monate.

    Wenn deine TÄ Gutachten erstellt, müsste sie auch sagen können, vor Allem wo sie bei der nächten Kontrolle ja schon Gold implantieren möchte, welchen HD Grad sie laut Rö-Bi beurteilt.
    Kann es sein, dass du uns hier nur auf die Probe stellen möchtest? - Ist das Röntgenbild überhaupt von deinem Hund?
    Liebe GrüßeSusanne,Bria
    mit Ömi Luka und Frl. Smala im Herzen ! ! !

    Gedanken, Augenblicke, sie werden mich immer an Euch erinnern,
    mich glücklich und traurig machen und Euch nie vergessen lassen.

  18. #18
    Neuer Benutzer Avatar von stimpyj
    Registriert seit
    13.03.2013
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    15
    Themenstarter

    Standard AW: Junghund mit HD- was kann ich jetzt noch tun?

    Hallo nochmal, ich hatte vor dem Röntgen schon mal nach HD Bildern gegoogelt und wusste also grob, wie schlimme HD Bilder aussehen. Als ich nach dem Röntgen das Bild gesehen habe, war ich echt erleichtert und hab das auch so gesagt. Sie meinte dann, dass wir ja nicht das Bild behandeln, sondern das Gangbild des Hundes. Also ihrer Meinung nach, könnte er auch schon mit diesem Zustand der Lagerung Probleme haben. Klar, dann erzählte sie mir von Fällen wo und wie die Goldakupunktur bei ihren Kunden geholfen hat. Ich weiß aber schon mit solchen Informationen umzugehen und weiß auch das sie bestimmt gern mehr macht, als angebracht ist. Zumal er versichert ist und die Versicherung ja da dann alles zahlt Ich habe sie nach der Einteilung der Hüfte gefragt, sie meinte dann das würde ein Gutachter machen, sie wüsste nicht in welchen Grad er das einteilen würde. Mir ging es aber in erster Linie um die Bilder, um mit denen dann weitere Schritte für MICH zu überlegen. Das die jetzt nicht gut sind, finde ich auch zum Ko..en Aber es hätte ja auch viel, viel schlimmer aussehen können- dann wäre es ja auch wichtig gewesen, das jetzt schon zu erkennen, oder?? Warum zweifelst du die Bilder an, bzw. glaubst mir nicht? HD/ED etc. ist doch etwas was jeden, der einen Welpen von großen Rassen großzieht zu irgendeinem Zeitpunkt beschäftigt- schon beim Kauf schaut man ja eigentlich, wenn man gewissenhaft kauft, nach gesunden Elterntieren... Ich kümmere mich vielleicht noch mehr, weil ich ihn zum Therapiehund ausbilden möchte und auch jetzt schon durch viele Kurse und Einzelstunden beim Hundetrainer viel Zeit und Geld investiere. Er begleitet mich jetzt schon stundenweise bei meiner Arbeit auf einer Jugendfarm- so lange wie es okay ist. Daher kommt vielleicht auch, das ich mich mehr kümmere- durch den Einsatz bin ich ihm auch geschuldet das es ihm auch körperlich gut geht. Das muss ich auch gegenüber dem Veterinärsamt/Arbeitgeber/Eltern, etc. versichern. Verstehst du ? LG

  19. #19
    Dummy-Werfer Avatar von Golden Attention
    Registriert seit
    26.11.2008
    Ort
    Diepholz
    Beiträge
    422

    Standard AW: Junghund mit HD- was kann ich jetzt noch tun?

    Hi,

    zu den Bildern etc. schreib ich mal nichts...

    Du kannst z.B. auch dir einen Termin in Gießen geben lassen, dort röntgen u. auch gleich auswerten lassen (ab 12 Mon.).

  20. #20
    Nicht mehr aktiv
    Registriert seit
    09.09.2010
    Ort
    Dinklage
    Beiträge
    144

    Standard AW: Junghund mit HD- was kann ich jetzt noch tun?


    Anzeige
    Meine Meinung dazu: ich habe den Eindruck, daß da jemand sehr schnell teures Gold verkaufen möchte.
    Ich würde Dir raten, direkt nach Gießen zu fahren und den Hund da vorzustellen.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •