+ Antworten
Ergebnis 1 bis 18 von 18

Thema: Terror-Kidi

  1. #1
    Unregistriert
    Gast

    Standard Terror-Kidi


    Anzeige
    Hallo liebe Forumsgemeinde.Ich hab da mal eine Frage.Mein Golden Retriever,14 Monate,Rüde,dreht total am Rad.
    Er hat seit 14 Tagen seine Männlichkeit entdeckt,echt schlimm,der arme,er steht voll unter Stress,heult zu Hause
    nur rum,nimmt kein Futter,leckt den Boden ab,ist nicht mehr abrufbar,geht streunen,echt schlimm.
    Nun hat er am Montag vorige Woche einen Kastrationschip,bekommen,wann fängt das Ding an zu wirken,echt schlimm,
    ich geh schon Hündinnenfreie Wege,da will er absolut nicht hin,könntet ihr mir mal eure Ehrfahrungen mitteilen.

  2. #2
    Gast
    Gast

    Standard AW: Terror-Kidi

    Ich habe zwar keinen Rüden, weiß aber, dass der Chip manchmal
    zwei bis drei Wochen braucht, bis er seine volle Wirksamkeit zeigt.

    Die Symptome, die Du schilderst, halte ich für normal bei einem
    pubertierenden Rüden. Da wird man sicherlich trotz Chip zusätzlich ver-
    stärkt Erziehungsarbeit leisten müssen.

    Liebe Grüße Cornelia

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von Daima
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Flensburg
    Beiträge
    12.118

    Standard AW: Terror-Kidi

    Das wird zwischen 4-6 Wochen dauern. Es kann sogar sein, dass es kurzfristig nochmal richtig schlimm wird. So war es bei meinem Pflegehund. Ich glaube es war die 2,5-3 Woche, wo nach dem Einsetzen nochmal extremes Verhalten kam.

    Spuren im Sand verwehen,
    Spuren im Herzen bleiben!

  4. #4
    Unregistriert
    Gast

    Standard AW: Terror-Kidi

    Danke für deine Antwort,er ist im Moment überhaupt nicht führbar,hört null auf abruf,oder sonstige Komandos,ich lass ihn nicht mehr
    von der Schleppleine,da er sofort eine Spur verfolgt und dann abhaut,ich versteh das nicht,völlig durch geknallt,von heute auf
    morgen,ich möchte meinen Rüden wieder haben.Ich hab das nicht gewusst das Rüden so ausflippen,wenn eine Hündin in der Hitze ist,
    er spielt auch nicht mehr will nur besteigen,egal was das ist.Ältere Hündinnen sagen ihm zwar bescheid,aber das hält nur 5Minuten,
    dann versucht er das wieder.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von Roveena&Aaron
    Registriert seit
    02.04.2013
    Ort
    Meldorf
    Beiträge
    139

    Standard AW: Terror-Kidi

    Mein Aaron war auch so und wir haben es ein Jahr nur mit Erziehung versucht und festgestellt, dass er dann aber wenn die Hormone kochen nicht mehr ansprechbar ist. Also wirklich irre, glasiger Blick, rumjankern, alles rammeln (obwohl wir es von gleich auf konsequent unterbunden hatte). Bei ihm war wirklich Hirn aus. Nach langem überlegen wurde Aaron dann kastriert.
    Da dauerte die hormonelle Umstellung im Körper auch ein paar Wochen und ja es gab auch eine Phase in der es kurzzeitig noch mal richtig schlimm wurde und dann schlagartig nichts mehr. Aaron kann nun neben einer läufigen Hündin sitzen, man kann mit ihm Arbeiten. Aber das wichtigste: er kommt wieder zu Ruhe. Er kann normal essen, schlafen und mit allen Hunden spielen. Das ging vorher gar nicht mehr. Selbst wenn er nur den Geruch einer läufigen Hündin kurz in die Nase bekam, dauerte es Stunden bis er wieder runter kam und nicht einfach andere Hunde als Ersatz besteigen wollte.

    ich denke ob Chip oder OP, man muss Geduld haben und Abwarten. Weiterhin an der Erziehung dran bleiben und darf nicht genervt reagieren. Der Hund kann nichts für die Hormone in seinem Körper.

    Sandra mit Aaron + Kumpel Tamme (ein weiterer Labbi aus der Familie)

  6. #6
    Unregistriert
    Gast

    Standard AW: Terror-Kidi

    Danke,für euer Wissen.Wenn der Chip,ausläuft,dann kommt er unter das Messer.Er regt sich so auf.Das ist das beste.

  7. #7
    I-chen verliebt ♥ Avatar von Avalon
    Registriert seit
    26.10.2011
    Ort
    Bad Arolsen
    Beiträge
    1.086

    Standard AW: Terror-Kidi

    So wie Du das Verhalten Deines Rüden beschreibst, ist das ganz und gar nicht normal für einen pubertierenden Rüden!

    Ja, plötzlich taube Ohren, schnüffeln und zähneklappernd an einer Stelle festklebend, wo zuvor eine häufige Hündin markiert hat, all das sehe ich als normal an...
    aber faulen, nicht mehr fressen, absolut weggetreten und den Hormonen ausgeliefert zu sein, ständiges und respektloses Rammeln trotz Ansagen...DAS ist nicht mehr nur normales Verhalten während der Pubertät.

    Für mich hört es sich schon sehr nach Hormonproblem an.
    Der Chip wird sicher noch etwas brauchen, bis die Wirkung einsetzt, wobei ich schon eher sagen würde, dass Du über eine richtige Kastration nachdenken solltest.
    Ich bin kein Freund von Kastration, aber leidet ein Rüde so dermaßen und wirkt oversexed, dann ssollte man ihm den Gefallen tun.
    Es grüßen Christina und die Avalons
    Pearl, Summer und Jazz

    mit Hazel, Grace, Patty und Aischa im



  8. #8
    Unregistriert
    Gast

    Standard AW: Terror-Kidi

    Wann ist das denn möglich ihn kastrierenzu lassen,er kommt ja kaum noch zur Ruhe,geht er nach draussen,
    hält seine Nase in den Wind,kommt er jammernt rein,er will andauernt raus.Ich hab erst mal so einen halbjahres
    Chip genommen,muss ich solangewarten bis die Hoden wieder normal gross sind,oder wie geht das?Ich möchte
    nicht das er sich so aufregt wie jetzt,kommt kaum noch zur Ruhe.

  9. #9
    Gast
    Gast

    Standard AW: Terror-Kidi

    Was sagt denn Dein Tierarzt dazu? Mit ihm wirst Du doch bestimmt
    darüber gesprochen haben.

    Liebe Grüße Cornelia

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Avatar von Daima
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Flensburg
    Beiträge
    12.118

    Standard AW: Terror-Kidi

    Auf jeden Fall bevor der Chip ausläuft, weil sonst die ganzen Hormone zurück kommen. Aber da wird dir wohl hoffentlich der Tierarzt den richtigen Zeitpunkt nennen.
    Bei meinen Rüden hat es geholfen vor die Wohnungstüre Japanisches Heilpflanzenöl zu kippen. Das Zeug riecht so scharf, dass der Hündinnenduft überdeckt wird. Zumindest hat es hier im Mehrfamiliehaus geholfen.

    Spuren im Sand verwehen,
    Spuren im Herzen bleiben!

  11. #11
    Nicht mehr aktiv
    Registriert seit
    10.06.2010
    Ort
    wesel
    Beiträge
    1.261

    Standard AW: Terror-Kidi

    Wenn Du ihm jetzt den Chip hast setzen lassen, hält der ca 6 Monate - es dauert aber , bis er wirkt !
    14 Monate ist noch sehr früh für eine richtige Kastration , finde ich - die Entwicklung ist noch nicht abgeschlossen . Mein Rüde hatte zweimal den Chip , danach dann vor Ablauf des zweiten Chips mit 3,5 jahren haben wir ihn kastrieren lassen. Während der Wirklung des Chips ist zum einen der Hormonspiegel unten und gelichzeitig sind die Hoden so klein,dass der Eingriff sehr schnell und normalerweise ohne große Probleme vonstatten gehen kann.

    Du wirst sehen, wenn der Chip einmal wirkt, hast Du Deinen Buben zurück :-)

  12. #12
    Unregistriert
    Gast

    Standard AW: Terror-Kidi

    Danke,für eure Hilfe,da heisst es jetzt einfach durchhalten,bis ich mein Monster zurück habe.

  13. #13
    Unregistriert
    Gast

    Standard AW: Terror-Kidi

    Hallo,ich hab da noch eine Frage,heute hat mein Rüde das fressen eingestellt.Er benimmt sich völlig wild.Er ist heute überhaupt nicht
    mehr ansprechbar.Die Tierärztin sagt bei dem einen so und bei dem andern so,dass wäre normal,könnt ihr mir bitte nochmal helfen.

  14. #14
    † im April 2017
    Registriert seit
    14.02.2010
    Ort
    seybothenreuth
    Beiträge
    6.995

    Standard AW: Terror-Kidi

    Wenn Ihr läufige Hündinnen in der Nähe habt ist das normal.

    Meine haben das zwar nicht gemacht, aber ich weiß das von Freunden.
    LG
    Uli mit Gino, Dana, Jule, Ehli und Joschi im

  15. #15
    Erfahrener Benutzer Avatar von Daima
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Flensburg
    Beiträge
    12.118

    Standard AW: Terror-Kidi

    Hier wurde auch über mehrere Tage das futtern eingestellt.

    Spuren im Sand verwehen,
    Spuren im Herzen bleiben!

  16. #16
    Unregistriert
    Gast

    Standard AW: Terror-Kidi

    Danke,nochmals,aber wir sind umringt mit hübschen Hündinnen,er sieht im Moment nur Herzchen regnen.

  17. #17
    Unregistriert
    Gast

    Standard AW: Terror-Kidi

    Hallo,liebe Fories,ich wollte euch mal kurz berichten,es war gestern,14 Tage,heute er schnuppert kurz an einer Hündin,aber tickt nicht mehr so aus.
    Pipi lecken macht er immer noch,aber es ist schon etwas besser.Auch ist er wieder abrufbar,er spielt wieder und heult zuhause nicht mehr rum.Ich schreib
    euch hin und wieder mal,danke für eure Hilfe.

  18. #18
    Unregistriert
    Gast

    Standard AW: Terror-Kidi


    Anzeige
    Ach menno,gestern ist er wieder voll ausgeflippt,wir haben gestern nachmittag,so eine süsse schwarze Labbihündin getroffen,die war schon
    4Jahre,aber sowas von verspielt,schon lange kastriert.Mein Monster,hat die ganze Zeit nur an der rumgerammelt,gesabbert,echt schlimm.
    Und die Hündin liess das einfach zu.Wir mussten gehn,er wollte nicht spielen nur aufsteigen und rammeln.

    Ich hab das voll unterbunden,aber er wurde immer schlimmer,dabei war da nichts an der schönen Hündin was heiss wäre,ob das jetzt
    Erziehungsfehler sind von mir?

+ Antworten

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •