+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 31 von 31

Thema: Wurfgeschwister aus Padenstedt

  1. #21
    † im April 2017
    Registriert seit
    14.02.2010
    Ort
    seybothenreuth
    Beiträge
    7.035

    Standard AW: Wurfgeschwister aus Padenstedt


    Anzeige
    Kai vielen Dank für Deinen Bericht.
    Es ist sehr schade um Euren Paul, aber ich finde es toll wie Ihr euch entschieden habt. Vielleicht findet der Kleine dort wo er jetzt ist, eine erfahrene Hand.

    Leider ist es nicht möglich diesen "Züchtern" das Handwerk zu verbieten, man kann immer nur wieder davor warnen.

    Unser erster Golden war auch kein VDH Hund, wie bei den meisten Usern hier. Man wird leider erst mit den Jahren schlau. GsD haben wir großes Glück gehabt mit unserem Joschi.

    Ich wünsche Euch, das Ihr schnell über diese schlimme Erfahrung hinweg kommt und Euch noch mal nach einem Golden umseht. Denn was tolleres als einen Golden aus einer seriösen Zucht gibt es nicht! Jetzt dürfen mich die Labbi- und andere Rassenleute schlagen.
    LG
    Uli mit Gino, Dana, Jule, Ehli und Joschi im

  2. #22
    I ♥ Black Dogs Avatar von vovve
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Pressbaum
    Beiträge
    16.456

    Standard AW: Wurfgeschwister aus Padenstedt

    Ich finde deinen traurigen Bericht sehr wichtig, Kai. Denn nur aus solchen Erfahrungen können auch andere lernen. Drücken wir dem Paco die Daumen, dass er in seinem neuen Zuhause die Rahmenbedingungen hat, die er für ein halbwegs gutes Hundeleben braucht. Hut ab vor eurer Entscheidung, sich von ihm zu trennen und den bestmöglichen Platz zu finden.
    Imma mit Boffle, Lilli, Consti & Tamu

    Spikey, Lümmi, Quira und Woody kuscheln ganz tief in meinem Herzen

  3. #23
    Erfahrener Benutzer Avatar von Daima
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Flensburg
    Beiträge
    11.115

    Standard AW: Wurfgeschwister aus Padenstedt

    Zitat Zitat von vovve Beitrag anzeigen
    Ich finde deinen traurigen Bericht sehr wichtig, Kai. Denn nur aus solchen Erfahrungen können auch andere lernen. Drücken wir dem Paco die Daumen, dass er in seinem neuen Zuhause die Rahmenbedingungen hat, die er für ein halbwegs gutes Hundeleben braucht. Hut ab vor eurer Entscheidung, sich von ihm zu trennen und den bestmöglichen Platz zu finden.
    Dem schließe ich mich zu 100% an.

    Ich wünsche Euch, dass Ihr den für Euch passenden Hund aus seriöser Zucht findet und miteinander glücklich werdet.

    Danke für deine offenen Worte! Dein Bericht öffnet hoffentlich Anderen die Augen....

    Spuren im Sand verwehen,
    Spuren im Herzen bleiben!

  4. #24
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.10.2012
    Ort
    Behlendorf
    Beiträge
    4

    Standard AW: Wurfgeschwister aus Padenstedt

    Hallo zusammen!
    Verständnis statt Häme ist natürlich Balsam für unsere Seele, damit hätte ich ja gar nicht gerechnet-wie nett! Grundsätzlich, denke ich, ist es wohl auch möglich, einen gesunden Hund aus nicht VDH-Züchtung zu bekommen, obwohl die Wahrscheinlichkeit, dass es nicht klappt, natürlich groß ist. Es ist ja auch nicht so, dass wir uns nun gar nicht informiert hätten, aber in P. wird bewusst mit dem Label DRC manipuliert-die Bezeichnung Deutscher Rassehundclub Soltau findet man dort nirgends. Meine Frau wollte unbedingt eine Hündin, weil wir hier nur Männer im Haus haben. Da es aber offensichtlich in dem Wurf einen Rüdenüberschuss gab wurde uns eindrücklich mit Expertenstimme und großer Gestik (hier hat sich dann auch spontan der Gatte der "Züchterin" eingeschaltet) und mit der Begründung: "Eine Frau kommt wesentlich besser mit einem Rüden zurecht" der Kauf eines Rüden empfohlen. Auf die Frage, warum der Hund nicht gechippt sei erhielten wir die "tierfreundliche" Antwort, dies sei für den Kleinen zu schmerzhaft und man könnte dies auch später erledigen. Unsere Tierärztin hat nur den Kopf geschüttelt und natürlich gleich realisiert, dass es da ausschließlich um den finanziellen Ertrag ging. Später habe ich dann recheriert, dass die Hunde auch immer günstiger wurden. Von 850,- € Festpreis über 650,-€ gings irgendwann auf 500,-€ runter. Ganz nebenbei: Dem Hund haben wir natürlich nie einen Vorwurf gemacht.
    Man glaubt es kaum, wie dämlich man sein kann und täglich finden wir zur Strafe etwas in der Wohnung oder im Garten, was uns schmerzhaft an Paco erinnert-es ist schon irre, wie man sich innerhalb von drei Monaten an so ein Hündchen gewöhnt.
    Gruß
    Kai

  5. #25
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.04.2009
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    3.482

    Standard AW: Wurfgeschwister aus Padenstedt

    Zitat Zitat von vovve Beitrag anzeigen
    Ich finde deinen traurigen Bericht sehr wichtig, Kai. Denn nur aus solchen Erfahrungen können auch andere lernen. Drücken wir dem Paco die Daumen, dass er in seinem neuen Zuhause die Rahmenbedingungen hat, die er für ein halbwegs gutes Hundeleben braucht. Hut ab vor eurer Entscheidung, sich von ihm zu trennen und den bestmöglichen Platz zu finden.
    dem schließ ich mich auch an

    Und Euch alles Glück der Welt, dass Ihr Euren Schnuffel findet!

    Grüße von Simone und den Wuffels


  6. #26
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.09.2014
    Ort
    Elmshorn
    Beiträge
    2

    Standard AW: Wurfgeschwister aus Padenstedt

    Sind die Besitzer von Hunden des Züchters noch hier?? Wir haben auch ein Labrador Mädchen von ihm.. Geb 03 / 2014 😖.

    Aber sie ist trotzdem ne tolle Hündin .. Gibt ja aber Neues bei Vermehrer ... 😢

    Würde mich über Kontakte freuen...

  7. #27
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    27.04.2014
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2

    Standard AW: Wurfgeschwister aus Padenstedt

    Hallo Muddi, unser Scotty kommt auch aus Padenstedt. Er ist ein Mix aus Goldenretriever und Pudel, = umgangssprachlich Goldendoodle.
    Er wurde am 14.07.2011 auf dem Hof K... geboren. Unser Tayler wurde am 23.6.2014 in Wheye geboren. Würde mich freuen, Wurfgeschwister zu finden. Es können sich gerne auch andere melden, die Hundis aus Padenstedt oder Wheye haben. Liebe Grüße aus Hamburg, Andi

  8. #28
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    21.09.2015
    Ort
    Flensburg
    Beiträge
    3

    Standard AW: Wurfgeschwister aus Padenstedt

    Hallo,

    meine Golden Doodle Hündin Abby wurde am 22.07.13 auf dem Hof geboren. Glücklicherweise ist sie eine gesunde und muntere Hündin. Auch eine HD-Untersuchung war ohne Befund. Etwa vor einem Jahr erhielt ich einen Anruf von der Kripo Neumünster, weil die Züchterin im Verdacht stand, mit HD-kranken Hunden gezüchtet zu haben. Was ja schon seltsam ist, da die Kripo sicher nicht wegen HD ermittelt.

    Nun habe ich gerade von einer ehemaligen Nachbarin erfahren, dass sie eine sehr kranke Labbihündin von dort haben und sie sprach auch von Inzucht...

    Ich würde auch gerne Wurfgeschwister kennenlernen.

    Viele Grüße

    Kathrin

  9. #29
    Labbi-Fan Avatar von goertzie
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    Quickborn
    Beiträge
    2.732

    Standard AW: Wurfgeschwister aus Padenstedt

    Lieben Gruß
    Petra mit Tilda und Happy - und Adar immer in meinem Herzen

  10. #30
    Unregistriert
    Gast

    Standard AW: Wurfgeschwister aus Padenstedt

    Hallo, auch ich habe eine Hündin vom Mai 2012 könnte zu paul2012 und TinaH1988 passen. Wäre schön mehr zu erfahren. Es gibt viel neues über das Züchterpaar.

  11. #31
    Unregistriert
    Gast

    Standard AW: Wurfgeschwister aus Padenstedt


    Anzeige
    Hallo. Ich besitze einen Goldi von diesem Hof. Er ist aber schon im Jahr 2007 geboren. Mir laufen die Tränen, nachdem ich diese ganzen Berichte gelesen habe. Drago ist mein (fast) erster Hund und er ist wirklich der aller beste und liebste Hund, den ich mir hätte wünschen können.
    Aber es passt alles zusammen, damals hat man die Signale alle nicht wahrgenommen, wenn ich jetzt 10 Jahre zurück denke würde ich diesen Hof nie wieder betreten. Die Hunde waren alle draußen und in Zwingern. Die hundestunden die sie da noch gegeben haben wurden mit stachelhalsbändern durchgeführt, schrecklich! Ich war einfach zu unerfahren und hab mich darauf verlassen, dass züchter auch züchter sind. Ich hatte nämlich zuvor einen Goldi mit 6 Monaten verloren an schwerer HD. Deshalb habe ich auf drago gespart und gedacht ich hätte alles richtig gemacht. Mit 1 1/2 Jahren hat man durch Zufall eine Schädigung der hinteren WS festgestellt, was ihn Gott sei Dank nie wirklich beeinflusst hat. Nun läuft er mit starker Arthrose in Wirbelsäule und Knie.
    Aber er ist noch bei mir und dafür bin ich unendlich dankbar. Er wird im Sommer 10 und ich hoffe er hält noch ein bisschen durch.
    Es ist wirklich furchtbar, wenn man das alles liest und dann auch noch auf die seite von denen geht und sieht, dass die nur noch galloways züchten! Furchtbar!
    Liebe Grüße

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •