+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Immer nur Stöcke

  1. #1
    Unregistriert
    Gast

    Standard Immer nur Stöcke

    Guten Tag!

    Ich lese hier des öfteren mit und bin wirklich begeistert von den vielen Tipps, die man hier bekommt. Nun zu meiner Frage:

    Linus (Labrador, 6 Jahre) hat auf unseren Spaziergängen nur Augen für sein Stöckchen. Ich habe schon versucht ihn anderweitig zu motivieren (Dummy oder Suchspiele), aber es bringt einfach nichts.

    Sein Gehorsam ist gut und mein Freund sagt, ich solle ihn doch einfach lassen, nur gibt es hin und wieder nun auch Ärger mit anderen Hunden, weil Linus niemanden in seiner Nähe duldet und dann ziemlich fuchsig werden kann und seinen Stock verteidigt.

    Ich bin ziemlich ratlos. Sage ich ihm, er soll das Stöckchen "aus" machen, macht er das ja auch, nur ein paar Schritte weiter hat er schon wieder ein neues.

    Was kann ich tun?

    Viele Grüße
    Heike

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von Nicole
    Registriert seit
    05.09.2008
    Ort
    Bad Emstal
    Beiträge
    16.188

    Standard AW: Immer nur Stöcke

    Ich würde ihm die Stöcke grundsätzlich verbieten, und auf den Spaziergang ein Ball oder Futterdummy mitnehmen.
    Stöcke können auch sehr gefährlich werden.
    Ben hatte mal ein stück Holz quer im Hals stecken
    Er ist ein Labbi, wahrscheinlich, wie jeder Retriever, verfressen oder?

    Ich würde ihm den Futterbeutel schmackhaft machen.Konsequent. Ihn den FB suchen lassen, ihn holen lassen usw.
    Stöcke sind ab sofort tabu
    Und dann würde ich noch ein "Schluß" Signal einüben.

    Das heißt, wenn du sagst Schluß, heißt es auch "Schluß"
    Du fängst das Spiel an , Du beendest es auch.
    Bei "Schluß" und wenn andere Hunde kommen oder dabei sind, wandert der FB in deine Tasche.

  3. #3
    I ♥ Black Dogs Avatar von vovve
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Pressbaum
    Beiträge
    16.684

    Standard AW: Immer nur Stöcke

    Wirft jemand dem Linus die Stöcke oder sucht er sich einfach welche aus, die am Boden herumliegen und trägt sie dann ein Stück weit? Damit würde ich auf der Stelle aufhören. Und wenn er sich selber die Stöcke aussucht, dann verbiete es ab sofort.

    Die Umstellung auf Futterdummy suchen/tragen dauert sicher eine Weile, denn das mit den Stöcken hat sich schon so eingebürgert. Aber wenn du das konsequent machst, so wie es Nicole beschreibt, dann schwenkt er über kurz oder lang um.

    Mach das Futterdummy spannend. Wenn du Rohfleisch fütterst, kannst du zB Hühnerherzen reintun. Oder Leberwurst. Oder auch gekochtes Fleisch - jedenfalls etwas wirklich Leckeres, was er nicht tagein, tagaus bekommt. Das halte ihm vor die Nase, er riecht das durch den Stoff durch. Und dann wirf es und lass ihn apportieren. Der Retriever ist noch nicht geboren, der nicht den Spaß an dieser Sache entdeckt. Du kannst das FD auch verstecken und ihn suchen lassen. Anfangs leichte Verstecke auswählen, später steigerst du den Schwierigkeitesgrad immer weiter. Und baust Unterordnungsübungen ein, ehe du ihn losschickst.

    Gutes Gelingen!
    Imma mit Boffle, Lilli, Consti & Tamu

    Spikey, Lümmi, Quira und Woody kuscheln ganz tief in meinem Herzen

  4. #4
    und Pflegestelle bei R&F Avatar von Cheeseburger
    Registriert seit
    12.10.2008
    Ort
    Cremlingen
    Beiträge
    3.491

    Standard AW: Immer nur Stöcke


    Anzeige
    verteidigt er denn generell resorcenoder nur das stöckchen......
    LG Gabi
    mit Joy,Ivy,Vicky und Amy im

+ Antworten

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •