+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 51

Thema: Hinlegen bei Hundebegegnungen

  1. #21
    gast
    Gast

    Standard AW: Hinlegen bei Hundebegegnungen

    Zitat Zitat von Lenny Beitrag anzeigen
    Ich war schneller Angelika

    Das Buch ist echt klasse
    ja absolut... eins der spannensten Bücher, die ich über Kommunikation gelesen habe und immer wieder lese...
    Allerdings muß man selber an sich arbeiten um es dann auch richtig umzusetzen, "hündisch" denken und nicht menschlich...

  2. #22
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lara
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Kranenburg
    Beiträge
    431

    Standard AW: Hinlegen bei Hundebegegnungen

    Ich kenn das hinlege oder setzen als Beschwichtigungssignal nur wenn der Kontakt unter Hunden gerade stattfindet aber eben nicht aus einer Entfernung raus.


    Was ich nicht verstehe ist wenn mein Hund einem anderen begegnet dann ignoriert sie die meisten Hunde einfach und will ihre Ruhe haben, wenn ein Hund aber auf Entfernung sich hinlegt und sie beobachtet, dann empfinde ich es schon als Auffällig weil mein Hund diesen anderen in keinster Weise beachtet so das er keinen Grund hätte sich unterwürfig oder beschwichtigend zu verhalten, versteht ihr was ich meine.
    liebe grüße Britta

  3. #23
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lara
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Kranenburg
    Beiträge
    431

    Standard AW: Hinlegen bei Hundebegegnungen

    Zitat Zitat von Lenny Beitrag anzeigen
    Was ist für dich eine Drohung ?? Wenn ein Hund sich hinlegt ??? Oder wenn der Hund angerannt kommt

    Ich hab grade nochmals im Buch von Turid Rugaas nachgelesen.
    "Calming Signals" Die Beschwichtgungssignale der Hunde.
    Sie schreibt das das Hinlegen sogar eines der stärksten Beschwichtigungssignale der Hunde sei.

    Wenn der Hund sich hinlegt empfinde ich es natürlich nicht als Bedrohung, wenn er allerdings meinen Hund dabei fixiert ,wartet und plötzlich aufspringt und angerannt kommt JA das ist für meine Hündin sehr unangenehm.
    liebe grüße Britta

  4. #24
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lara
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Kranenburg
    Beiträge
    431

    Standard AW: Hinlegen bei Hundebegegnungen

    Zitat Zitat von Buddysuperdog Beitrag anzeigen
    Hallo Lara,
    wenn Du meinen Hund kennen würdest, dann würdest Du sehen was Turid Rugaas meint....
    Mein Hund ist sehr verspielt und steht anscheind recht hoch im Rang(er glaubt es zu mindestens )
    Er legt sich immer flach auf den Boden und läßt den neuen Hund rankommen...irgendwann steht er dann geduckt auf und es kommt zu einem freundlichen Bedegnung. Meistends mit einer Spielaufforderung.
    Bei Rüden, wo er abchecken will wer das Sagen hat passiert das erst gar nicht... da kommt die Nase hoch und es wird imponiert... und wenn es abgeklärt werden muß, natürlich auch Geknurrt... wobei ich dann ins Spiel komme...ich Cheffe......

    Siehst du, hier schreibst du das dein Hund sich hinleget und den anderen rankommen lässt und geduckt aufsteht!

    Das ist eine klare Aussage und das verhalten deines Hundes kann ich gut nachvollziehen und deuten.
    Was ich aber noicht vestehe ist das hier geschrieben wurde die Hunde legen sich hin und rennen dann irgendwann los auf den anderen Hund zu und das glaube ich nicht das dieses Verhlaten nur was mit Beschwichtigung zu tun hat.
    liebe grüße Britta

  5. #25
    und Stine ♥ Avatar von Lenny
    Registriert seit
    24.01.2009
    Ort
    Bonefeld
    Beiträge
    5.597

    Standard AW: Hinlegen bei Hundebegegnungen

    Zitat Zitat von Lara Beitrag anzeigen
    Siehst du, hier schreibst du das dein Hund sich hinleget und den anderen rankommen lässt und geduckt aufsteht!

    Das ist eine klare Aussage und das verhalten deines Hundes kann ich gut nachvollziehen und deuten.
    Was ich aber noicht vestehe ist das hier geschrieben wurde die Hunde legen sich hin und rennen dann irgendwann los auf den anderen Hund zu und das glaube ich nicht das dieses Verhlaten nur was mit Beschwichtigung zu tun hat.
    Ich kann nur von Lenny schreiben, wenn er beschwichtigt und sich hinlegt wird es auch nicht passieren das er aufeinmal aufsteht und los rennt zum dem anderen fremden Hund. Ich kann verstehen das Lara das ungenehm ist und sie es nicht mag, Lenny kommt bei fremden Hunden damit auch gar nicht zurecht.
    Oder nicht zurecht kommen ist blöd ausgedrückt. wir hatten vor kurzem eine Situation am Reiterhof Lenny Offline und ein kleiner Rüde kam uns entgegen auch ohne Leine. Lenny legt sich an den Rand es Weges. Der Rüde kam auf ihn zu und fing an an ihm herum zu schnüffeln und wurde aufdringlich.
    Der Besitzer null Reaktion, ich hab gemerkt das Lenny das absolut zuviel wurde, aber keinerlei Zeichen dem Rüden gab, und ich ihn aus der Situation herausgeholt habe und zum weiterlaufen animiert habe.
    Seelenhunde hat sie jemand genannt...
    ... jene Hunde, die es nur einmal gibt im Leben,die man begleiten durfte und die einen geführt haben auf andere Wege.
    Die wie ein Schatten waren und wie die Luft zum atmen...

  6. #26
    gast
    Gast

    Standard AW: Hinlegen bei Hundebegegnungen

    Wie Frau Rugaas schreibt, es gibt nicht das "eine" Signal... es ist ein komplexes System und wird auch nicht von allen Hunden in Perfektion beherrscht.
    Ich erlebe diese auch bei Buddy´s Hundebegnungen... einige Hunde kommunizieren genauso wie er und es macht irre Spaß zu sehen, wer was macht... aber andere Hunde sind durch Buddy´s Kommunikation reichlich durcheinander, verunsichert und reagieren evtl auch falsch...so ist es nun mal im richtigem Lben..wie bei uns Mneschen auch... Man sieht jemanden ohne ihn zu sprechen und je nach unserem Erfahrungsschatz können wir mit der fremden Begenung gut, oder weniger gut umgehen...

  7. #27
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lara
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Kranenburg
    Beiträge
    431

    Standard AW: Hinlegen bei Hundebegegnungen

    Auc das Verhalten von Lenny kann ich verstehen, dass emfinde ich auch als Beschwichtigung.



    Aber das Posting wo diese Antworten zu kamen war :

    Sobald er in der Ferne Mensch und Hund entdeckt, läuft er wie geduckt, legt sich flach auf den Bauch, guckt nur nach diesem Menschen + Hund (die auf uns zukommen), läuft wieder geduckt einige Meter, legt sich wieder hin usw. Wenn die Distanz nur noch wenige Meter beträgt, springt er plötzlich auf, rennt auf den anderen Hund zu und fängt - wie früher auch - eine Toberei mit dem anderen Hund an. Keine Aggressivität.


    Ich könnte mir auch vorstellen das so ein und mit dem Verhalten irgendwann an einen Hund gerät der sagt" OK komm her das kannste haben" also ehr nach dem Motto " Anmache"


    Oder sehe ich das jetzt total falsch?
    liebe grüße Britta

  8. #28
    gast
    Gast

    Standard AW: Hinlegen bei Hundebegegnungen

    Zitat Zitat von Lara Beitrag anzeigen
    Auc das Verhalten von Lenny kann ich verstehen, dass emfinde ich auch als Beschwichtigung.



    Aber das Posting wo diese Antworten zu kamen war :

    Sobald er in der Ferne Mensch und Hund entdeckt, läuft er wie geduckt, legt sich flach auf den Bauch, guckt nur nach diesem Menschen + Hund (die auf uns zukommen), läuft wieder geduckt einige Meter, legt sich wieder hin usw. Wenn die Distanz nur noch wenige Meter beträgt, springt er plötzlich auf, rennt auf den anderen Hund zu und fängt - wie früher auch - eine Toberei mit dem anderen Hund an. Keine Aggressivität.


    Ich könnte mir auch vorstellen das so ein und mit dem Verhalten irgendwann an einen Hund gerät der sagt" OK komm her das kannste haben" also ehr nach dem Motto " Anmache"


    Oder sehe ich das jetzt total falsch?
    so macht Buddy es auch teilweise...

    Aber dann kommt Teil 2 der Kommunikation... der Hund springt auf und anhand des Beschnüffelungsritual und dazugehöriger Geruchsanalys wird klar gemacht bei Rüdenbegenungen "Feind oder Freund"
    Spannend ist es, wenn man auf seines Gleichnes trifft, also auch so ein Boddenlieger und Aufspringer... wir haben einen kleinen Jackie hier im Dorf...köstlich die Beiden zu beobachten... beide in ähnlicher Rangstellung... gleiches Procerder... da liegt man dann schon mal 5 Min flach am Boden und nix passiert... wer sich zuerst bewegt hat das "Spiel" verloren... beide Hunde sind sauber in ihrer Kommunikation... kein Stress, nur ein Wettpinkel wer den Baum als erstes todmakiert hat...keiner will aufgeben...

  9. #29
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lara
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Kranenburg
    Beiträge
    431

    Standard AW: Hinlegen bei Hundebegegnungen

    OK dann haben beide Hunde das gleiche Anliegen, finden es toll und die Besitzer greifen nicht ein.

    Was aber, wenn du eine Hündin hast die solche Art von Kommunikation nicht wünscht, nicht weil sie es nicht versteht ,sondern einfach weil sie kein Bock hat auf diese Spielchen und ! jetzt kommt es, sie signalisiert es auch noch das sie kein Interesse hat oder vielmehr signalisiert sie Gelassenheit und will garkeinen Kontakt.

    Dann kann man ja beim anderen Hund nicht mehr von " Beschwichtigung" sprechen ,denn wenn er die Hundesprache verstehen würde ,dann wüsste er das von diesem Hund gerade wohl keine Gefahr ausgeht und er sich wieder entspannen könnte.

    Da frag ich mich wer denn in dem Moment sich " falsch " verhält.

    Und ich bleibe dabei das ich es als Bedrohlich empfinde wenn meine Hündin schon von weitem so anfixiert wird , dann auch noch fast über den Haufen gerannt wird und sie muss dan beschwichtigen weil der Rüpel nicht weiß wie man mit einer Dame umgeht
    liebe grüße Britta

  10. #30
    Gast
    Gast

    Standard AW: Hinlegen bei Hundebegegnungen

    Zitat Zitat von vovve Beitrag anzeigen
    Das ist ganz normale Hundesprache - und gut sozialisierte Hunde verstehen das bzw. "sprechen" selbst so. Das Hinlegen signalisiert "Ich bin harmlos".
    Wir können dies mit unserer Gina nur bestättigen.

    Es gibt bei ihr aber auch Ausnahmen.
    Wenn sie unsere Pflegehunde, besonders unseren Semmy hütet, dann legt sie sich auch auf den Boden und springt dann schnell wieder auf und holt ihn zurück. Besonders wenn Semmy oder die anderen (Pflege)-Hunde nicht gleich auf Abruf zurück kommen. Gina ist aber auch ein Hütehund und hat schon viele Pflegehunde erzogen.

  11. #31
    gast
    Gast

    Standard AW: Hinlegen bei Hundebegegnungen

    Zitat Zitat von Lara Beitrag anzeigen

    Was aber, wenn du eine Hündin hast die solche Art von Kommunikation nicht wünscht, nicht weil sie es nicht versteht ,sondern einfach weil sie kein Bock hat auf diese Spielchen und ! jetzt kommt es, sie signalisiert es auch noch das sie kein Interesse hat oder vielmehr signalisiert sie Gelassenheit und will garkeinen Kontakt.

    ich kann jetzt nur für mich und meinem Hund schreiben...Wenn es mir zu viel des Gute ist, nehm ich ihn raus aus dieser Situation...mach ich aber sehr sehr selten. Allerdings kommuniziert mein Rüde sauber und klar und ist eher charmant als rüppelhaft.

  12. #32
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lara
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Kranenburg
    Beiträge
    431

    Standard AW: Hinlegen bei Hundebegegnungen

    Charmant kommt bei Hündinen genauso gut an wie bei uns Frauen

    Ich finde es sehr interessant wie unterschiedlich die Menschen ihre Hunde sehen ud beurteilen, auch mal nett darüber diskutieren und sich auszutauschen und ob es bei jedem einzelnen Hund vom Verhalten her immer eine Erklärung gibt die man dann auch noch in einem Buch nachschlagen kann bezweifel ich.
    liebe grüße Britta

  13. #33
    gast
    Gast

    Standard AW: Hinlegen bei Hundebegegnungen

    Zitat Zitat von Lara Beitrag anzeigen
    Charmant kommt bei Hündinen genauso gut an wie bei uns Frauen
    stimmt... Bei Buddy ist das schon lustig, er fragt "vorne" höfflich ob er "sie" besteigen darf... man ist ja Gentelman..heute gerade wieder erlebt... Madame war läufig und wir holten sie bei Spaziergang ein...
    Selbst die Besitzerin kommte sich ein Lachen nicht verkneifen, als mein Hund erst mal anchfragte ob es den "genehm sei"...

    .
    Off-Topic:

    ...leider ist Frauchen eine Spaßbremse und unterbrach diese unterhaltung....

  14. #34
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lara
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Kranenburg
    Beiträge
    431

    Standard AW: Hinlegen bei Hundebegegnungen

    Ich wusste es doch, man muss die Männer nur richtig erziehen dann können sie auch höflich fragen
    liebe grüße Britta

  15. #35
    Chaotenhunddomteuse Avatar von hopsi1981
    Registriert seit
    08.09.2008
    Ort
    Könnern
    Beiträge
    1.999

    Standard AW: Hinlegen bei Hundebegegnungen

    Zitat Zitat von Lara Beitrag anzeigen
    OK dann haben beide Hunde das gleiche Anliegen, finden es toll und die Besitzer greifen nicht ein.

    Was aber, wenn du eine Hündin hast die solche Art von Kommunikation nicht wünscht, nicht weil sie es nicht versteht ,sondern einfach weil sie kein Bock hat auf diese Spielchen und ! jetzt kommt es, sie signalisiert es auch noch das sie kein Interesse hat oder vielmehr signalisiert sie Gelassenheit und will garkeinen Kontakt.
    Wenn eine Begegnung so aussieht, dass das Gegenüber keine Lust auf Kontakt hat, steht Spike auf und geht auch seiner Wege. Er drängt sich dann nicht auf.
    Ansonsten kann ich mich den anderen nur anschließen. Hund kommt uns entgegen, Spike macht den Schleichgang, plumpst auf den Bauch, wieder einige Meter Schleichgang und wenn der andere nur noch ca. 2 bis 3 Meter entfernt ist, springt er auf, rennt hin, sie schnüffeln sich ab und meist, wenn der andere auch "nett" ist, wird die Wedelmaschine auf Propeller gedreht und die Toberei fängt an. Ich finde es auch immer sehr schön zu beobachten.


  16. #36
    Erfahrener Benutzer Avatar von Honigmaus
    Registriert seit
    17.03.2009
    Ort
    Rostock
    Beiträge
    232

    Standard AW: Hinlegen bei Hundebegegnungen

    Zitat Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
    Sobald er in der Ferne Mensch und Hund entdeckt, läuft er wie geduckt, legt sich flach auf den Bauch, guckt nur nach diesem Menschen + Hund (die auf uns zukommen), läuft wieder geduckt einige Meter, legt sich wieder hin usw. Wenn die Distanz nur noch wenige Meter beträgt, springt er plötzlich auf, rennt auf den anderen Hund zu und fängt - wie früher auch - eine Toberei mit dem anderen Hund an. Keine Aggressivität.
    Zitat Zitat von julia Beitrag anzeigen
    Ich meine, dass das laut Rütter drohen ist, wenn der Hund geduckt läuft, dabei fixiert und sich hinlegt.
    Luna macht das auch immer, bevor sie losrennt und spielt, aber ich weiss auch nie, ob das so richtig ist.
    Als ich das von Rütter gehört habe, war ich auch erst mal eine Zeitlang ziemlich irritiert. Denn Nike und ihr bester Kumpel Archie (Airedale Terrier) begrüßen sich immer genauso, wie ganz oben beschrieben.

    Wenn andere Hunde auf uns zugestürmt kommen, schmeißt Nike sich sofort auf den Bauch. Je nach Rangordnung springt sie dann auf und tobt auf die anderen los oder sie rollt sich erst mal auf den Rücken und lässt sich beschnüffeln. Ich halte meine Maus für super sozialisiert und mache mir da jetzt keine Gedanken mehr.



    Von hundert Menschen liebe ich nur einen, von hundert Hunden neunundneunzig. (Marie von Ebner-Eschenbach)

  17. #37
    Erfahrener Benutzer Avatar von Inge
    Registriert seit
    10.09.2008
    Ort
    Langen
    Beiträge
    1.617

    Standard AW: Hinlegen bei Hundebegegnungen

    wenn ben trödelt und ewig am schnüffeln ist,sagen wir zu Lara: hol´ben!

    dann macht sie das auch so wie beschrieben.
    sie legt sich hin, beobachtet ihn, schleicht sich an...
    ist er nah genug,springt sie auf und und zerrt ihn am halsband,wenn sie ihn erwischt.
    Liebe Grüße
    Inge

    Man kann den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen

  18. #38
    zuviel hier... Avatar von Klara&Major
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Mölln
    Beiträge
    5.374

    Standard AW: Hinlegen bei Hundebegegnungen

    Da gehört ja mehr dazu, als nur das Hinlegen. Ich denke auch, dass es ein Friedens- bzw. Spielangebot ist.

    Meine Hunde reagieren auf solche Mäuse immer sehr entspannt. Das zeigt mir ja, dass es keine Aggression ist, denn auf die springt Klara sofort an.

    Facebookbilder

    liebe Grüße Mika mit Nicole

  19. #39
    Benutzer Avatar von Conny&Erbsen
    Registriert seit
    10.03.2011
    Ort
    Auenwald
    Beiträge
    48

    Standard AW: Hinlegen bei Hundebegegnungen

    Also ich seh das genauso wie Britta!
    Meiner Meinung nach hat das überhaupt nichts mit Spiel zu tun. Denn er legt sich hin, fixiert, springt wieder auf.
    Habt ihr schon einmal einem Border Collie bei der Arbeit zugeschaut?
    Genau so macht es diese Rasse, wenn die ihre Schafe zusammenhalten.
    Wenn ein fremder Hund einem anderen signalisiert: "Hey ich will nichts mit dir zu tun haben!" und der andere trotzdem auf ihn zustürmt, ist das einfach nur frech.
    Hunde begegnen sich höflich, immer in einem Bogen. Nie frontal auf einen anderen Hund zu.
    Und der TS hat ja geschrieben, daß sein Hund dann plötzlich losdonnert.
    Kann mal gewaltig in die Hose gehen. Es gibt Hunde, die mögen Distanzlosigkeit überhaupt nicht.
    Liebe Grüße von Conny mit ihren Knalltüten, Sam, Pepples und Tagespflegi PAULA

  20. #40
    Erfahrener Benutzer Avatar von Nicole
    Registriert seit
    05.09.2008
    Ort
    Bad Emstal
    Beiträge
    16.186

    Standard AW: Hinlegen bei Hundebegegnungen


    Anzeige
    Zitat Zitat von Conny&Erbsen Beitrag anzeigen
    Kann mal gewaltig in die Hose gehen. Es gibt Hunde, die mögen Distanzlosigkeit überhaupt nicht.
    Stimmt, meiner zb

    Wenn uns ein Hund entgegen kommt , der sich hinlegt, schnuppert Ben beschwichtigend am Boden.
    Sollte dieser Hund dann auf ihn zugestürmt kommen,und ihn dann auch noch anmachen , bzw ihn nicht in Ruhe lassen, hat er meist schlechte Karten.

    Ich denke mal das es evtl auch Rasseabhängig ist . Ein Shepard oder ein Border, haben wahrscheinlich nicht die selben Absichten wie ein Labbi...

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •